Hilfe ich bekomme Cellulite am Oberarm!!!

1 Antwort

Mich wundert schon ein bisschen, dass diese Frage meist die Männer versuchen zu beantworten. Und die kennen sich sogar besser aus, als die meisten Mädels;-) Aber ich bin auch so ein betroffenes Mädel. Und nichts zu tun, verbessert den Zustand natürlich gar nicht. Aber hier muss man schon viel Disziplin an den Tag legen. Und cremen ist gut, aber gute Feuchtigkeitscreme tuts auch. Und alles was gut ist fürs Bindegewebe. Wechselduschen, die Haut immer gut durchbluten, durch bürsten oder massagen, wenig Zucker essen, etc. Sobald du das alles wieder aufhörst, wird sie sofort wieder da sein. Also dran bleiben ist leider alles :-(

Gehen die Armschmerzen wieder weg?

Hallo Leute, ich hab Samstag, seit Ewigkeiten mal wieder bisschen Hanteltraining gemacht und wohl über trieben bzw. die Übungen falsch ausgeführt. Ich mach sonst so 3 mal am Tag meine 100 Liegestütze, aber nie Hanteltraining. Am Sonntag fing der Schmerz im Oberarm und der Armbeuge an, so dass ich die Arme nicht ohne extreme Schmerzen strecken kann. Ich Lauf mit den Armen im 90° Winkel rum (^^ nicht lustig). Heute könnt ich leichte Dinge nur sehr schwer mit Schmerzen heben und selbst wenn ich Laufe, tut es weh, wegen der Bewegung in den Armen. Die Arme fühlen sich relativ aufgepumpt und ich denke mal das ist sehr sehr starker Muskelkater. Aber ist das normal, dass ich sogar Schmerzen hab, wenn ich den Arm nur anheben? Sein Eigengewicht schmerzt schon. Geht da wieder weg, oder hab ich mir da sonst irgendwas gerissen oder überdehnt? MfG Gernotshagen96

...zur Frage

Ich nehme keine Muskelmasse zu- WARUM ?

hey kid bin seit gut nem halben jahr beim muskelaufbau. ich seh schon wie sich alles schön definiert,sixpack und alles schon da.. bin 15 und habe dank der genetik nen sehr niedrigen körperfettanteil.. wie schon erwähnt,natürlich sehe ich schon erfolge ,d.h. ich sehe dass ich schon mehr gewichte schaffe... aber am arm passiert iwie nichts mehr. man sieht beim training einmal kurz die bizepsader und alle im unterarm,dann ballert der pump erstmal ordentlich und dann passiert iwie nichts mehr... mein bizeps/trizeps wächst nicht ? wie kommt das?zu wenig fett,das in muskelmasse umgewandelt werden kann? was soll ich machen?eure tipps?

...zur Frage

unerwünschte Zunahme an Oberschenkelumfang

hi :) kurz & knapp: treibe in der woche ca. 4 - 5 std sport (ca. je 3/4 std crosser, rest diverse übungen für bauch, beine, po), nicht unbedingt um muskeln zuzunehmen, sondern - wie die meisten mädels ;) - um die silhouette zu schmälern bzw. den körper insgesamt zu festigen! mit ca. 58 kg bei 1,63 m hab ich, denke ich, eine normal gute figur. jetzt nehme ich aber unerwünschter weise an volumen bei den oberschenkeln zu - heute is es besonders "schlimm"... hab das gefühl, dass ich richtige "stampfer" bekomme... insbesondere an der oberschenkelinnenseite :( ich ernähre mich generell ganz normal, achte vor & nach dem training auf die zunahme von eiweiß & kohlenhydrate...

kann man pauschal sagen, ob ich irgendwas falsch mache (intensität, ernährung, etc)?? bin bisschen verunsichert, da ich dachte, dass gerade das training auf dem crosser gut geeignet ist, um die silhouette zu schmälern/straffen... hmmm?!?!?!

viiiielen dank schon mal für euer experten-wissen :)

...zur Frage

14jähriger sucht Bestätigung :D Körperbau usw.

Hey bin 14 männlich und wollte fragen ob 33cm Oberarm für mein Alter normal ist schlecht oder gut naja ihr wisst was ich mein... Lg Brocx:)

...zur Frage

Aufgehört zu Rauchen und zugenommen... das leidige Thema...

Kurze Vorgeschichte: Ich rauchte seit meinem 13. Lebensjahr. Mit 20 wog ich noch ca. 45kg. Das passt auch zu mir, da ich einen wirklich sehr schmalen Knochenbau habe (Wenn Hosen z.B. an den Oberschenkeln sehr eng sitzen, brauche ich trotzdem einen Gürtel.) Bis dahin war es auch so, dass ich essen konnte, was ich wollte, ich nahm nicht zu. Mit 21 kam dann "der große Schub", und als ich bei den 50 kg ankam, wusste ich, dass ich nun doch auf meine Ernährung achten musste. Auf einmal hatte ich "weibliche Rundungen", Reiterhosen, Cellulite etc. Ok, das war ja alles noch kein Ding.... ich mein, 50 kg war ja eh mein Traumgewicht, so durfte es bleiben - und da ich mein Fressverhalten etwas runter schraubte, blieb das auch so.

Vor ca. 1 1/2 Monaten (bin jetzt 24) habe ich dann mit dem Rauchen aufgehört. Die ersten Tage habe ich tatsächlich viel Schokolade gegessen, und nahm auch etwa 2 kg zu. Auch noch kein Ding, Hauptsache ich rauche nich mehr, geht ja auch wieder runter. Nun wird das aber stetig mehr, mittlerweile bin ich bei 54 kg, habe schon leichte Fettpölsterchen am Bauch und Waden zum umfallen - und das geht mir eindeutig zu weit! Ich schreibe mir schon meine Mahlzeiten auf und komme am Tag so auf 50-70% des Tagesbedarfs. Ich fahre seit 3 Wochen 2-3mal die Woche Fahrrad und steppe zu Hause. Trotzdem, das Gewicht steigt eher als dass es fällt. Was mache ich denn falsch?

...zur Frage

Schulterknochen steht hoch?

Hallo,

An meiner linken Schulter steht der Schulterknochen (könnte auch das Schlüsselbein sein) hoch, es ist also eine leichte Beule zu sehen. Diese habe ich, seitdem ich an der Kniebeugemaschine trainieren war. Ich glaube, dass ich die Übung beim ersten Mal falsch gemacht habe, da ich damals einen etwas stärkeren Schmerz in meiner linken Schulter verspürt habe. Bei den weiteren Malen war dieser Schmerz nicht mehr da, nur einmal minimal. An sich ist jetzt auch alles gut, allerdings steht mein Schulterknochen immer noch hoch und ich weiß nicht warum. Es sieht aus wie eine Schultereckgelenksprengung, allerdings kann ich meinen Arm noch super bewegen und habe auch keine Schmerzen, nur selten beim Trainieren. Hat einer von euch eine leise Ahnung, was es sein könnte? 

Mit freundlichen Grüßen

Tom

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?