Hilfe ! Wie trainiere ich richtig ?!

1 Antwort

Ich würde mir weniger Gedanken um das Trainingsgewicht oder die Anzahl der Wiederholungen machen. Mit 3x 15 Wiederholungen machst du sicher nichts falsch.

Ob du an Muskelmasse zunimmst oder Fett verlierst, das regelst du nicht durch die Gewichte, sondern durch die Ernährung. Du wirst zum Beispiel nur schwer an Muskelmasse zunehmen, wenn du nicht auch einen leichten Kalorienüberschuss hast. Also mehr isst, als dein Körper benötigt. Und abnehmen tust du genau anders herum, wenn du mehr verbrennst, als du isst.

Möchtest du also etwas Fett verlieren, dann würde ich ein klein wenig mit den Kalorien runtergehen. Ich persönlich würde mich dann so ernähren: wenig Fett, moderater Kohlenhydratanteil und etwas mehr Eiweiß.

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Ab wann wird Krafttraining zu viel?

Hallo zusammen,

ich bin weiblich und habe ein Problem, was sicher vielen Frauen bekannt vorkommt:

Noch vor einem Jahr habe ich sehr viel Sport gemacht, fast jeden Tag Krafttraining (sehr viel für die Beine, viele Abwandlungen von Squats) und zwei bis drei Mal die Woche joggen. Dann musste ich gesundheitlich bedingt eine Pause einlegen und habe gemerkt, dass meine Oberschenkel viel dünner wurden. Fast fünf Zentimeter. Leider ist auch mein Hintern deutlich kleiner geworden und meine allgemeine körperliche Fitness ist auch nicht mehr die beste. Ich würde also gerne wieder anfangen zu trainieren. Ich hätte gerne meinen Hintern von vor einem Jahr zurück, habe aber Angst, dass meine Oberschenkel wieder so dick werden.

Daher nun meine Frage... Gibt es Übungen, mit denen man den Po trainieren kann, ohne auch die Oberschenkel mitzunehmen? Ich habe schon gegoogelt und im Internet geschaut, aber nichts gefunden. Vielleicht hat jemand persönliche Erfahrung.

Ich habe in den letzten Wochen schon ein paar Mal meine alten Übungen wieder gemacht... Konnte meinen Beinen quasi beim Aufgehen zusehen. Und zwar schon einen Tag nach dem Training. Oder könnte das eine Schwellung durch Muskelkater gewesen sein?

Und wie oft sollte ich Krafttraining für die Beine bzw. den Po machen, um meinen Unterkörper zwar wieder etwas zu definieren, aber keine solchen Monstermuskeln mehr zu bekommen wie beim letzten Mal? Ist einmal die Woche Leg Day + einmal Bein-Tabata in Ordnung?

Gesunde Ernährung versteht sich von selbst.

Danke fürs Lesen, schönen Abend noch!

...zur Frage

Ich habe muskulöse Beine, aber möchte gerne "Model" Beine bekommen - wie schaffe ich das?

Also ich bin 15 und mache seit ich klein bin schon sport alles schön und gut, aber ich würde gerne DÜNNE beine bekommen. IST DAS MÖGLICH wenn ich zum beispiel squats macht oder werden die Beine muskellöser?!! Viele sagen jetzt vielleicht „ja das muss man nicht haben jeder ist so wie man ist" blah blah blah

...zur Frage

Mehr Training als auf Trainingspla?

Hey Leute.

Ich bin 15 Jahre und habe mir in meinem Fitnessstudio einen Trainingsplan machen lassen. Auf diesem Trainingsplan sind z.B. Brustpresse 17,5 kg, Latzug 25 kg, Rudern am Gerät 20 kg, Bauchmaschine 17,5 kg, Rückenstreckung. Von diesen Geräten soll Ichlaut Trainingsplan 3 Sätze machen. Allerdings habe ich immer 6-12 Sätze gemacht. Wenn ich wenig Zeit hatte habe ich in 1,5 Studen 6 Sätze von allem gemacht + Cardio, wenn ich viel Zeit hatte habe ich 12 Sätze + cardio in 3 Stunden gemacht. Ich mache immer Pausen zwischen den Sätzen, und finde nicht, dass ich mich überanstrenge. Ist das schädlich oder schlecht wenn ich mehr mache als auf dem Trainingsplan steht?

Mit freundlichen Grüßen. 

...zur Frage

Sinnvolles Split-Training

Hallo Leute, ich hätte eine Frage an die Kraftsportprofis.

Ich hab mir gedacht daß ich mein Training mal wieder umstellen wollte. Mir schwebt ein 2er Split 4x die Woche vor, die ich grob nach Oberkörper und Unterkörper trenne.

Meine Frage jetzt: Ist es sinnvoll eine TE mit schweren Gewichten und wenig Wdh. zu machen und eine TE mit eher leichteren Gewichten und vielen Wdh zu machen.

Z.B. TE 1 Oberkörper schwer:

Bandrücken 3x 6-8 wdh, Schrägbank Kurzhantel 3x 6-8, Langhantelrudern 3x 6-8, Latziehen 3x 6-8, Dips 3x 6-8, SZ Curls 3x 6-8,

die nachste TE einen Tag später nur halt Unterkörper im gleichen Schema (Kniebeugen,Bein curls, Waden heben, Kreuzheben ect. immer 3x 6-8 wdh mit schwerem Gewicht)

Die 3. TE dann Oberkörper leicht mit z.b. 4 Sätzen mit 12-14 Wdh und leichterem Gewicht. Dabei auch die Isos wie z.b. Kurzhantel fliegende oder Bizeps curls ...

die 4. TE dann Unterkörper leicht. genauso wie Oberkörper leicht.

Was ich mir dabei erhoffe ist das ich Muskelwachstum (schwere Gewichte und wenig wdh.) mit Kraftausdauer und vll. besserem Fettabau kombiniere ...

Cardio mach ich 2-3 x die Woche ca 30-60 min (6-12km) im Bereich von ca 130-140 Herzfrequenz.

wäre toll wenn mir jemand einen Rat geben würde, so long hindraeda

...zur Frage

Weiblich, 1,62m, 52kg, wie bekomme ich Muskeln?

Hallo, meine körperlichen Angaben habe ich ja bereits beschrieben. Ich habe schon öfter immer mal wieder Phasen gehabt, in denen ich total motiviert Sport getrieben habe aber ich hab einfach nie eine Art "Erfolg" feststellen können, weswegen ich es immer wieder aufgegeben habe. Nun möchte ich es wieder versuchen, aber dieses mal ohne Kompromisse. Im Internet liest man so viel, jedoch habe ich mittlerweile einfach keinen Überblick mehr. Also an die Erfahrenen: Muss ich noch abnehmen damit ich mein Ziel erreichen kann? Hat jemand Ernährungstipps für mich? Oder noch mehr Trainingstipps? Derzeit gehe ich folgendermaßen vor: Zur Aufwärmung benutze ich die "Seven" app. Anschließend 8 Minuten brauchtraining also crunches in allen Ausführungen und danach noch Squats mit 3kg Gewichten, 15 mal 3 Sätze und Ausfallschritte... Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?