Hilfe - Kaum Gefühl im linken Latissimus

2 Antworten

hab genau das selbe Problem leider aber noch keine Antwort gefunden wurdest du schon fündig?

"Dabei mache ich nur Übungen an denen beide Seiten beteiligt sind also breites Latziehen zur Brust, ect. Wieso ist das so?" - tja, das möchte ich auch germe wissen.... Wieso machst du nur beidarmige Übungen, wo du doch weißt dass Einarmige besser für dich sind!? EIn ewiges Mysterium......

Rechtes Handgelenk dicker als linkes?

Hallo, bei mir ist das rechte Handgelenk (also diese Ausstülpung) einen wenig dicker als das linke, ist das normal?

Also ich meine das, was so raussteht, wenn man die Hände nach innen zu sich dreht. Auf der Innenseite des Handgelenk guck ja dann so ein kleiner Knochen(?) raus, der bei mir halt an meiner rechten Hand leicht dicker ist?Liegt es einfach daran, dass die rechte Hand generell etwas stärker ist oder kann da was hinter stecken?Und wie ist es bei euch, beide gleichdick oder unterschiedlich?

...zur Frage

Während und nach dem Fussballspiel starke Krämpfe..

Hi Zusammen

Gestern beim Meisterschaftsspiel bekam ich starke Krämpfe an beiden Beinen. Vor allem an den Waden und am Schienbein, an den Oberschenkel spürte ich es zwar auch, jedoch nicht so stark. Ich spürte schon beim Einwärmen, dass sich meine Waden verhärten, aber dachte mir nichts grosses dabei. Während dem Spiel wurde es dann immer extremer bis ich sogar im linken Fuss kein Gefühl mehr hatte. Ihr kennt das bestimmt wenn man eine Zeit lang auf dem Arm liegt, dass einem der Arm "einschläft" genau dieses Gefühl verspürte ich während dem Spiel!! Ich nahm darauf hin zwei Magnesium Tabletten und hoffte der Schmerz würde nachlassen. Die Tabletten halfen zwar ein wenig aber musste das Spiel trotzdem mit grossen Schmerzen zu Ende spielen. Am nächsten Tag konnte ich nicht mehr normal gehen und hatte starke Schmerzen.

-Überanstrengung kann nicht der Grund dafür sein, weil wir mit der 1. Mannschaft letztes Wochenende Spielpause hatten und ich hab absichtlich nichts übers Weekend gemacht (Trainings) um vollständig erholt zu sein.

-Zu wenig Flüssigkeit ist auch eher unwahrscheinlich, weil ich doch viel Wasser am Tag zu mir nehme.

-Magnesiummangel: kann ich mir auch nicht vorstellen.

Hat jemand vlt eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Was könnte der Grund für diese Krämpfe sein?

Danke!

FG

Adri03

...zur Frage

Für was braucht man den Lat-Muskel?

Manche Leute sind ja voll drauf versessen ihren Lat-Muskel zu trainieren. Ich hab mir mal angeschaut wo der genau liegt und angewachsen ist, kann mir aber keine Sportart vorstellen wo man den besonders brauchen würde! Wisst Ihr eine?

...zur Frage

Schmerzen beim Rad schlagen?

Also, ich habe als ich kleiner war im Verein geturnt, dann Akrobatik gemacht, wieder im Verein geturnt und springe jetzt Trampolin, bin sehr beweglich und gelenkig, aber spätestens nach 10 Minuten Rad schlagen, einhändig, mit beiden Händen, Radwende, langsam oder schnell, mit oder ohne Anlauf, völlig egal, nach besagter Zeit habe ich im/am linken Handgelenk(also die Hand, die zuerst den Boden berührt) Schmerzen und ein Überbelastungs- Gefühl...

Was kann man den dagegen tun? Irgendwelche Tipps? Sind in einem solchen Fall Bandagen nützlich oder was kann sonst das Gelenk entlasten? Dankeschön!

...zur Frage

Fuss um den Knöcher herum geschwollen

Hi,

vor 2 1/2 Wochen spielte ich in der Halle Fussball und blockte mit meinem rechten Bein einen Schuss. Dabei kam ich mit meinem linken Bein unterhalb des Knie auf dem Boden auf und rutchte etwas. Nur wenige Minuten danach hatte ich unterhalb des Knies eine große Beule. Zu Hause kühlte ich es mit einem Akku und einem kalten Lappen abwechselnd fast eine Stunde lang. Dabei massierte ich die Stelle ein wenig. Schon am nächsten Tag war die Schwellung deutlich geringer. Nach einer Woche war sie so gut wie weg. Dafür hatte ich das Gefühl, dass die Schwellung nach unten wanderte. Seit fast einer Woche ist es um den Knöchel herum angeschwollen. Es tut nichts weh und beim abtasten merke ich auch nicht, dass irgendetwas hart oder so weich ist, dass eine Wasserablagerung zu vermuten ist. Ich habe fast jeden Tag gekühlt und auch ein Gel benutzt. Wirklich bsser geworden ist es bis heute nicht. Nun war ich heut beim Arzt. Sie meinte erst einmal weiter kühlen und gab mir einen Stützverband. Sollte es nicht besser werden, soll ich nächste Woche noch einmal kommen. Dann würde sie sich das noch einmal genauer anschauen. Sie erwähnte etwas von Niere oder Wassertabletten. Nun habe ich ein wenig Sorge, dass es etwas ernstes sein könnte. Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?