Hey, ich bräuchte ein rückenentlastendes Training mit Gewichten für Jugendliche. Könntet ihr mir da eines empfehlen ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meinst Du ENTLASTEND oder rückenFREUNDLICH?

Bist Du an der Wirbelsäule verletzt oder so?

Ansonsten mach stinknormales Krafttraining und lass Dir zeigen, wie man sich rückenfreundlich verhält.

Wobei es auch kein Problem ist, wenn Du zwei 5 Kilo-Hanteln mal mit krummen Rücken hoch hebst. Nein, davon wird das Wachstum nicht gestört und davon nimmt die WS auch keinen Schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMuskel99
28.06.2015, 14:42

Also ich habe mit einem Arzt über Training im jungen Alter gesprochen. Und der sagte es sei absolut in Ordnung, aber ich solle die Wirbelsäule nicht zu sehr belasten. Jetzt fragte ich mich, wie ich Muskelaufbau betreiben kann und dabei den Rücken schonen, aber nicht verkümmern lassen kann. :)

Also dass sich dabei dann keine unausgewogene Muskulatur zwischen beispielsweise Bauch und Rücken bildet.

0

Hi,

wie für jeden Neu-Einsteiger gilt: zunächst mit niedrigen Gewichten/Widerständen hantieren und darauf achten, die Übungen sauber auszuführen.

Du brauchst auch keine Rückenübungen zu scheuen, im Gegenteil - eine kräftige Rückenmuskulatur hat noch niemandem geschadet.

Als Jugendlicher solltest Du lediglich darauf achten, Übungen, die die Wirbelsäule zwischen Becken und Schultergürtel stauchen zu meiden oder hier prinzipiell mit leichten Gewichten zu arbeiten - auch wenn Du die Kraft zu mehr hättest. Typische Übungen, die die Wirbelsäule stauchen sind:

  • Wadenheben (stehend an der Maschine!)
  • Military Press
  • Nackendrücken
  • Schulterheben
  • Kniebeuge
  • Kreuzheben

Wenn Du diese Übungen praktizieren willst, so wähle bitte geringe Gewichte. Zur Kräftigung der Rückenmuskeln eignen sich hervorragend Klimmzug, Latzug, Rudern, Hyperextensions.

Trainier stets die großen Muskeln am Anfang und die kleineren zum Schluss. Typisches Übungen für Jugendliche sind z.B. :

1. Oberschenkel: Beinpresse (nicht Hackenschmidt!), Adduktoren, Abduktoren, Kniebeuge ohne bzw. mit geringem Gewicht.

2. Rücken: Klimmzug, Latzug, Rudern, Hyperextensions.

3. Brust: Bankdrücken, Pull-Over liegend, Flys liegend, Liegestütz

4. Bizeps (Curls), Trizeps (Backkicks), Waden (Wadenheben stehend)

5. Bauch (immer zum Schluss trainieren!)

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMuskel99
28.06.2015, 14:42

Vielen dank! ;)

0

Da sind Pilatesübungen am besten! Informier dich mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepBlue
28.06.2015, 09:46

Pilates und Gewichtstraining???

0

Warum rückenentlastend? Was ist der Grund dafür? Trainierst du mit kranken Kindern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?