Hey, 200 Meter sprinten – 3 min. traben (= erholen), das Ganze 10x und 2x mal in der Woche für die Rückrunde beim Fußball, werde ich dann schnell c:?

4 Antworten

Ob du dadurch wesentlich schneller wirst, wage ich zu bezweifeln. Allerdings verbesserst du dadurch deine Ausdauer und gehst deutlich fitter in die Rückrunde.

Die Erholungsphasen scheinen mir allerdings etwas lang zu sein.. Ich würde es auf maximal 2 Minuten reduzieren. 

Im Prinzip bin ich mit Wurststurm einer Meinung. Meine Ausführungen sollen Dir etwas Input geben für Deine Trainingsgestaltung.

Dein Training sollte sich an den Gegebenheiten in einem Fussballspiel orientieren. Einen Sprint über 200 Meter gibt es da nie und einer über 100m schon eher selten. Kurze Sprints über 30 - 60 Meter werden die Regel sein.

Dazwischen gibt es auch im Spiel immer wieder Erholungspausen, wo sich Dein Puls normalisieren kann. Seltener ist die Situation, wo ein Sprint dem anderen folgt, also praktisch keine Erholungszeit bleibt.

Für den Regelfall sind Sprints im Bereich 30 bis 80 m zu wählen mit Pausen bis zur fast vollständigen Erholung, was bei einem Puls von 120 etwa der Fall sein dürfte. 10 Wiederholungen.

Für den selteneren Fall mit mehreren Sprints kurz hintereinander bietet sich die HIIT-Methode an. Dabei wird 10 Sekunden gesprintet mit einer Erholungszeit von 10 Sekunden. 10 Wiederholungen. Das heisst, du kannst dich zwischen den Intervallen nie richtig erholen.

Nun geht es darum, die richtige Mischunge zu finden. Auf 2 Trainings mit langer Erholung würde ich ein HIIT-Training schalten. Bei den Trainings mit langer Erholung wie Wurststurm sagt, von Einheit zu Einheit die Länge der Intervalle variieren.

In der kalten Jahreszeit unbedingt 15 Minuten Einlaufen/Warm-up, nach den Intervallen mindestens 15 Minuten Auslaufen/Cool-down. Das ist bereits der Beginns der Erholungsphase.

Grundsätzlich sagt man bei den Ausdauersportlern, sollte intensives Training mit Verhältnis zum allgemeinen Ausdauertraining etwa 20% ausmachen. Ich würde das so nicht auf Deine Situation übertragen, aber ein längerer Dauerlauf über 45 - 60 Minuten pro Woche würde sicher nicht schaden. Das muss aber im Einklang stehen mit Deinem sonstigen (Klub-) Training.

Heja, heja ...

Kann man den HIIT-Training jeden 2 Tag machen? Also 10 Sekunden sprinten 10 Sekunden Pause..

0
@deremrepro

Können tut man alles - ob es Sinn macht, ist ein anderes Thema. Das Training wird dadurch monoton, der Körper gewöhnt sich an die Belastung, die Fortschritte werden kleiner und kleiner bis zum praktischen Stillstand.

Die Abwechslung, wie ich sie oben beschrieben habe, macht mehr Sinn und bringt Dich weiter. Auch ist immer genügend Erholung einzuplanen. Erholung bedeutet: Ruhetag nach starker Belastung oder ein regeneratives Training bei sehr gringer Intesität.

1

Also sprintest du 200Meter in 3 min so habe ich es verstanden wenn das so ist dann bist du sehr Langsam;)

Keine Kondition trotz regelmäßigen Sport, Kreislaufprobleme und Unsportlichkeit

Hi, bin 17 und mir ist öfter mal schwindelig, dann sehe ich nichts mehr, so dass ich mich hinlegen muss um nicht umzukippen.Denke das liegt evtl. an meinem niedrigen Blutdruck.Ich mache 3x/ Woche Ausdauersport und 2x /Woche Krafttraining. Oft ist es so dass ich mich nicht völlig auspowern kann, weil ich schon wieder merke, dass mir schwindelig wird. Ich dachte nie dass ich unsportlich bin, habe Badminton gespielt und das auch gut.Jetzt in der 11 mache das erste Mal in meiner Schulzeit richtigen Sportunterricht. Sonst haben wir immer Fußball gespielt etc. Jetzt bin ich aber einfach total schlecht. Wir haben den Cooper-Test gemacht, ich hab in 12 Minuten 1800 Meter geschafft. Schüler, die gar keinen Sport machen, sind viel besser als ich.Beim Sprinten schaffe ich gerade mal 100 Meter in 18,3 Sekunden.Ich bin die 2. Schlechteste in meinem Sportkurs und es gibt auch Schüler die sehr übergewichtig sind. Ich bin auch nicht ungelenk. Wie kann ich meine Leistungen verbessern?Ist es vielleicht so, dass ich nicht für sowas gemacht bin?Beim Weitsprung schaffe ich gerade mal 1,90m!Das gibt es doch nicht.Eine Stunde Boxtraining halte ich durch, aber 20Minuten Joggen ist schwierig. Aber warum sind Schüler, die kein Sport machen so viel besser als ich?Ach man, ich bin verzweifelt.Egal was wir machen ich schaffs nicht.Soll ich es einfach so hinnehmen? Und weiß jemand Rat zu meinem Kreislauf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?