Heuschnupfen - hat es einen Einfluss auf meine Leistung? (Leichtathletik)

3 Antworten

Hallo leichtathletin96, ein Heuschnupfen wirkt sich mit hoher Warscheinlichkeit eher negativ auf deine Leistung aus. Natürlich kommt es darauf an, wie stark ausgeprägt dieser bei dir Auftritt, bzw. gegen was du alles allergisch bist und wann die Konzentration der Allergene besonders hoch ist. Beinträchtigen kann dich das eben insofern, dass du schlecht Luft bekommst (verstopfte/laufende Nase; erschwerte Atmung) oder mit tränenden/juckenden Augen zu kämpfen hast. Des weiteren hat während der Pollensaison, dein Körper, bzw. dein Immunsystem jede Menge mit der Überreaktion auf die Allergene zu tun, und kann dadurch nicht alle Engergie/Leistung abrufen, die du beim Sport brauchst. Erschwerend kommt eben hinzu, dass Leichtathletik in der Hochsaison vieler blühenden Pflanzen an der frischen Luft statt findet. Ich würde dir raten, deine Allergien mal austesten zu lassen und eine Hypersensibilisierung in Betracht zu ziehen. Diese mache ich auch schon seit längerem und ich habe kaum Nebenwirkungen, dafür aber schon eine Verbesserung des Heuschnupfen !

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen!

Liebe Grüße sportaholic

Heuschnupfen ist eine allergische Reaktion deines Körpers. Und eine allergische Reaktion beeinträchtigt diverse Stoffwechselprozesse im Körper sowie das Atmungssystem. Der Körper ist hier bestrebt über eine vermehrte Aktivität des Imunsystems mit dem Erreger klar zu kommen, was ihm allerdings von alleine nicht mehr gelingt. Von daher müssen die meisten auf Medikamente zurückgreifen um das Wohlbefinden wieder zu erlangen. Die Leistung leidet hier durchaus unter einer Allergie, da in der Regel die optimale Sauerstoffaufnahme des Körpers nicht 100% gewährleistet ist. Gerade wenn du im Freien trainierst und dann im Frühjahr den Stoffen ausgesetzt bist auf die du allergisch reagierst. Letztlich hängt es natürlich vom Allergiergrad ab.

eine allergie hat natürlich einfluss auf deine leistung. du bist weniger konzentriert, weil die nase läuft oder die augen jucken. du bist nicht ausgeruht, weil du nicht so gut schläfst. du fühlst dich einfach nicht fit und bist es auch nicht. medikamente belasten und machen oft müde (Beipackzettel: reaktion vermindert - bedienung von maschinen, auto fahren, sprinten). es kann aber sein, dass du einen richtigen leistungssprung machst, wenn endlich die pollensaison vorbei ist. du fühlst dich dann wie neu geboren und läufst neue bestzeit unter 13s.

Danke für die Antwort.

Gruß leichtathletin

0

Was möchtest Du wissen?