Herzmuskelentzündung und Pilates...eine gute Mischung?

1 Antwort

Pilates ist ein Körpertraining wo überweigend die kleineren und schwächeren Muskelgruppen trainiert werden die für eine gute Körperhaltung sorgen sollen. Das Training besteht hauptsächlich aus einem Krafttrainingsanteil in Verbindung mit Stretching und einer aus dem Bauch heraus gezielten Atemtechnik. Pilates ist demnach kein Ausdauertraining und jagt das Herz-Kreislaufsystem auch nicht großartig in die Höhe. Nichts desto Trotz solltest du deinen Arzt befragen ob diese Art des Trainings für dich schon anwendbar ist. Nur er KANN und SOLL dir die Freigabe für eine sportliche Betätigung geben.

Zittern am Körper für ca 2 Tage einige Stunden nach Joggen oder Krafttraining

Hi Community,

ich habe ein Problem, jedes Mal nachdem ich trainiert habe, fange ich an einige Stunden nach dem Training, manchmal auch am (über)nächsten Tag leicht zu zittern, vor allem im oberen Rücken, Schultergürtel, Hände und Kopf. Beine zittern gar nicht. Sonst habe ich keine Beschwerden, nur dieses ständige leichte vibrieren nervt, z.b. beim Einschlafen. War schon beim Neurologen, Kardiologen und normal beim Hausarzt und keiner konnte etwas feststellen. Schilddrüsen sind auch ok. Wenn ich dann ca 2 Tage pausiere und nichts tue geht es auch weg. Was kann das sein?

Hinzufügen kann ich vllt noch dass ich vor einem halben Jahr eine leichte Herzmuskelentzündung hatte, die aber komplett komplikationslos ausgeheilt ist. Unter Stress stehe ich nicht und bin sonst auch komplett gesund.

Ich habe jetzt relativ lange, 5 Monate, kein Sport mehr getrieben, kann es davon kommen? Denn früher hatte ich das Problem nicht.

Hat irgendjemand ne Idee was das sein soll und/oder was ich dagegen tun kann?

...zur Frage

Ist es normal wenn mann nach 20 tagen noch beschwerden hat!

hey Leute ! mein freund hat vor 20 Tagen im KH erfahren das er eine herzmuskelentzündung hatt ist es normal das er immer noch beschwerden hat und was kann man dagegen machen und wie lang dürfen die beschwerden beiben!!!

...zur Frage

Schmerzen im Rücken durch Arbeit auf Bürostuhl- hilft da Pilates?

Hallo Leute :D
Ich habe seit Beginn meiner Arbeit im Büro Schmerzen im Rücken. War schon beim Physiotherapeuten, aber der kann das auch nur temporär besser machen. Da mir dieser Job aber sehr Spaß macht, bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit meinen Rücken ein wenig zu stärken und kräftigen. Denkt Ihr da hilft Pilates?
Hat jemand von Euch ähnliche Probleme und mit Pilates eine Besserung herbeiführen können?
Danke Euch!

...zur Frage

Training mit Erkältung = Herzmuskelentzündung?

Guten Tag, wie Wahrscheinlich ist eine Herzmuskelentzündung nach einem Training mit Erkältungssympthomen?

Ich war leider Ende 2014 Anfang 2015 sehr dumm und habe damals mit leichtem Fieber, Angeschlagenheit und einer laufender Nase im Fitnessstudio gepumpt ohne die Risiken einer Herzmuskelentzündung zu kennen. Leider habe ich auch seit dem bei Erkältungen nicht mehrere Wochen sondern immer ca 5-7 Tage nach dem Abklingen der Erkältungen damit gewartet Sport zu betreiben.

Jetzt plagen mich große Ängste seit dem einer Herzmuskelentzündung die sich eingeschlichen haben kann. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit solch einer Entzündung? Und ist das quasi OFT der Fall wenn man so jugendlich dumm wie ich Sport macht mit Erkältung? Habe letztes Jahr und diesen Februar aus anderen Gründen mehrmals Sport, 24std EKG machen lassen und diese schienen jedenfalls unauffällig

Habe nun schreckliche Angst deswegen, besonders auch weil ich vor 2-3 Tagen beim Liegen seitlich einen schnellen Schmerz auf dem Sternum gefühlt habe ohne Grund (Habe mir aber auch ne leichte Überdehnung am Sternum/Brust zugezogen vor 2-3 Wochen, vlt auch deswegen aber dennoch erwähnenswert)

Antworten

...zur Frage

Bei Erkältung: Ist es schlimmer ein Sprinttraining oder ein Ausdauertraining zu machen?

In Bezug auf herzmuskelentzündungen oder der gleichen! Was ist in der hinsicht schlimmer?

...zur Frage

Herzmuskelschwäche mit 24 Jahren

Ich bin Weihnachten 2011 mit einem Puls von 160 und Kreislaufbeschwerden ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Nach 3 Wochen Untersuchung stand die Diagnose fest: Herzmuskelschwäche mit hochgradig eingeschränkter LV-Dysfunktion, EF von 30% nach einer unerkannten Herzmuskelentzündung (wahrscheinlich 2 Monate vorher). Stand kurz vorm Defi und das Herz hatte sich stark vergrößert. Dann im Februar 2012 ab zur Nachkontrolle. Das Herz war etwas kleiner geworden und EF betrug 47%. Nach einem Jahr Kämpfen um jeden Prozent war ich jetzt vor kurzem bei der Nachkontrolle. Das Herz ist immer noch global geschwächt,mittelgradig eingeschränkte LV-Dysfunktion, EF 48%. Ich bin wie gesagt 24 und hab einfach etwas Angst wo das hinführen soll. Hat jemand Tipps oder ähnliches erlebt?Mir hängt nämlich die Prognose der Erkrankung ziemlich im Nacken

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?