Helfen Hypoxi Geräte wirklich

4 Antworten

Hallo, ja Hypoxigerät helfen. Ich habe es vorher auch nicht geglaubt das man mit 3x 30 min Training in der Woche soviel erreichen kann. Ich habe Hypoxi über einen Zeitraum von 2 Monaten gemacht und einen sehr guten erfolg gehabt .In den 2 Monaten habe ich 8 kg abgenommen 23,5 cm Körperumfang verloren. Hypoxi ist nicht gerade günstig aber ich habe schon soviel Geld an irgendwelche Diäten ausgegeben und nix hat geholfen. Mir war der Preis es wehrt und bin jetzt sehr glücklich mit den Ergebnissen. Ich habe Hypoxi in Köln gemacht in einen Hypoxi Qulitätsstudio und nicht in einen Fitnessstudio. Gruß Seffi Ps. Hypoxi wirkt aber nur wenn man sich genau an den Vorgaben von Hypoxi hält. (wichtig)

Abspecken durch Unterdruck klappt nicht. „Dabei wird zwar das Gewebe gereizt und die Durchblutung punktuell gefördert, aber die biochemische Reaktion, die nötig ist, um Fett zu verbrennen, verändert sich nicht“, erklärt Professor Ingo Froböse, Sportwissenschaftler am Zentrum für Gesundheit der Sporthochschule Köln.„Die Studien, mit denen die Methode beworben wird, sind nicht unabhängig und aus diesem Grund nicht ernst zu nehmen.“ Wer sich trotzdem ein eigenes Bild machen will: www.hypoxi.com.

Wer sich mal intensiver mit der Hypoxi-Therapie auseinandersetzt wird schnell bemerken, dass es hier nicht um "irgendein Zeug geht, was mal schnell auf den Markt geworfen wurde um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen." Und um "anstrengen und Schweiß vergießen" geht es dabei auch nicht.

Bei moderater Anstrengung geraten die meisten Hypoxi-Kunden nicht mal ins schwitzen. Aktivierung der Stoffwechselfunktionen und die erhöhte Durchblutung der Problemzonen ist das Ziel. Und dieses Ziel wird seit Jahren mit großem Erfolg erreicht. Hunderte Hypoxi-Studios auf der ganzen Welt und unzählige Erfahrungen zufriedener Kunden belegen dieses nachhaltig.

Bilduntertitel eingeben... - (Bauch, Bauchtraining, Hypoxi)

Dieser Trainingsplan in Ordnung?

Hallo Sportsfreunde !

Also, erstmal zu mir: ich bin 16 Jahre alt, männlich, 1,80 m groß und wiege 68 kg. Ich trainiere seit ca. 1,5 Jahren 3 mal die Woche den ganzen Körper (Zuhause). Ich will mich aber demnächst endlich im Studio anmelden, und dann auch zu einem Split-Plan wechseln, weil das Ganzkörpertraining mittlerweile immer mehr Zeit in anspruch nimmt... dauert so um die 2 h !! Und am Ende hab ich kaum noch Kraft und Motivation für die letzten Übungen...

Mein Ziel ist ein Körper wie Taylor Lautner (siehe Foto). Nicht einfach, aber auch nicht unmöglich ;) Ich habe im Internet folgende Trainingspläne gefunden, nach denen/dem er "angeblich" trainiert haben soll:

  • Link siehe unten -

Welcher der beiden macht mehr sinn, bzw. macht überhaupt einer der Beiden sinn? Würde es funktionieren wenn ich nach einem dieser Pläne trainieren würde?

Ich finde die Übungen bei den plänen recht unterschiedlich und auch die aufteilung der einheiten ist für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Und ist es richtig, dass der Bauch an einem seperaten Tag trainiert wird?? Bei den meisten Split-Plänen wird ja garkein Bauch extra trainiert, weil dieser doch bei anderen Übungen automatisch mittrainiert wird?

Vielen Dank schonmal ! ;)

...zur Frage

2er-Split im Fitnessstudio: Aufteilung und Übungen sinnvoll?

Ich werde demnächst mein Heimtraining durch Studiotraining ersetzen. Derzeit halte ich mich noch an dem "Gewöhnungsplan", das mir das Studio gegeben hat, und nutze die Zeit (1 Monat) um nach meinen Übungen neue Geräte auszuprobieren und kennenzulernen.

Währenddessen schmiede ich meinen neuen Trainingsplan (2er-Split, 4 Tage die Woche) mit den Geräten, die ich dort schon kenne, und diversen Hantelübungen, die ich bereits zu Hause eingesetzt habe.

Tag 1: Bizeps, Schultern, Rücken

Latziehen, Rudern (weiter Griff), Überstrecken am Rückenstrecker, Bizepscurls mit Kurzhantel (abwechselnd), Seitheben mit Kurzhantel, Unterarm-Curl mit Kurzhantel

Tag 2: Trizeps, Brust, Bauch, Beine

Schrägbankdrücken, Butterflies, Seilziehen für Trizeps, Crunchrolle, Beinbeuger, Beinstrecker

Nun die Frage: Ist die Aufteilung der Muskelgruppen logisch? Sind die Übungen sinnvoll? Ich würde gerne eure Meinung dazu hören, bevor ich mit dem Plan beginne.

Eventuell ergänze ich den Plan nach ein paar Wochen um weitere Übungen, aber vorerst sollte das reichen, außer ihr habt noch gute Ideen.

...zur Frage

Gerader, querer sowie äußere/innere schräge Bauchmuskel(n). Fragen rund ums Bauchmuskeltraining!

Hallo liebe Mitglieder,

ich habe einige Fragen zu dem Bauchtraining und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir dabei weiter helfen könntet :-)

Wie häufig Bauchmuskeltraining? Stimmt das, dass man Bauchtraining täglich absolvieren kann? Da die Bauchmuskeln eine kürzere Regenerationsphase haben, als andere Muskeln. Macht das überhaupt Sinn?

Wiederholungen Man sagt oft: 3-mal die maximal mögliche Anzahl an Wiederholungen. Gilt das für alle Bauchmuskelgruppen?

Kennt ihr weitere gute/effektivere Übungen zu allen diesen Muskelgruppen? Querer Bauchmuskel: Seitlicher Haltestütz, Unterarmliegestütz (20 – 60 Sekunden halten) Schräge Bauchmuskeln: Schräger Crunch Obere gerade Bauchmuskeln: Sit-up Untere gerade Bauchmuskeln: Beckenheben

Welche Muskelgruppe trainiert man, wenn man die Beine von unten nach oben hochhebt?

Vielen lieben Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Krafttraining nicht jeden Tag - zählt das auch für Chrunches / flache Sit-Ups?

Hallo Community, ich habe gelesen, man soll nicht jeden Tag Krafttraining machen, da die Muskeln 48 h Ruhe brauchen.

Ich mache jedoch jeden Tag 100 Chrunches (einfache) und frage mich ob das dafür auch gilt. Sie sind nicht so anstrengend.

Vielen Dank, zombiefan

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit dem Bauchmuskelgürtel?

Ich habe gehört, dass ein einen Bauchmuskelgürtel gibt mit dem man beim Trainieren auf dem Radergometer auch was für, bzw. gegen den Bauch tun kann. Wer hat das schon probiert und hat gute Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Bauch Zirkel: Welche Übungen würdet ihr empfehlen?

Welche Übungen würdet ihr in einen Bauchzirkel alle miteinbeziehen? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht, womit schlechte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?