Helfen die McFit Trainer eigentlich auch bei Grundübungen wie Kreuzheben oder Kniebeugen?

1 Antwort

Nein, "frag doch einfach den Trainer" ist keine Antwort - Wieso nicht? Sind die Trainer denn nur da um den Frauen nachzustellen und rumzuposieren? Darf man diese hochnäsigen Trottel nicht mit Fragen belästigen? Wie kannst du ernsthaft annehmen, dass ein McFit-Fremder dir auf deine - zugegeben, recht naive und unüberlegte - Frage, antworten kann? Sind wir Hellseher? Lies deinen Vertrag (Ja! Auch das Kleingedruckte!!), dann bist du im Bilde. Es sei denn, du kannst nicht lesen - was heutzutage auch niemanden mehr wundert...

Ganzkörpertrainingsplan nur mit Grundübungen?

Hey ho. Ich habe schon viel daüber gelesen, dass man viel und auch schnell muskelmasse aufbaut, wenn man die Grundübungen macht. Da ich jetzt nicht so viel Zeit hab, dachte ich nehm ich mir mal folgenden GanzkörperTP vor:

Also auf 3-4 mal die woche verteilt Bankdrücken : 4 Sätze à 6 – 10 Wiederholungen Kniebeugen: 4 Sätze à 6 – 10 Wiederholungen Military Press: 3 Sätze à 6 – 10 Wiederholungen Kreuzheben: 3 Sätze à 6 – 10 Wiederholungen Langhantel-Curls: 3 Sätze à 6 – 10 Wiederholungen Kabelzug-Trizepsdrücken: 3 Sätze à 6 – 10 Wiederholungen

Btw ich bin 15 Jahre alt bei 187cm 76/77 kg. Will auf 82 kommen.

So ernähren tu ich mich folgendermaßen:

Morgens 50-60gramm haferflock(vollkorn) Dann wenn ich zu schule gehe auf die Pausen verteielt zusammen 6-7 Mischbrotstullen mit hänchenfleisch. Zum Mittag Reis oder Kartoffeln, wenn ich nachhause komme vollkorn haferflocken 40-60 Gramm, 2Joghurts, 2 Toaststullen. So dann nach training proteinshake, dann abendbrot kartoffeln oder Rwis oder Mischbrot mit tomaten hänchenfleisch und zwiebeln und danach 2-3 Joghurts

Damit sollte ich mein Wunschgewicht hinbekommen, oder? Was denkt ihr wielange ich dafür brauche?

Und stimmt es, dass der trizeps 2/3 vom oberarm audmach und der deswegen mehr zu den dicken armen beiträgt als der Bizeps? Danke schonmal und LG

...zur Frage

Kann man Krafttraining, Laufen und Schwimmen sinnvoll kombinieren?

Hallo,

es gibt 3 Sportarten, die mir sehr viel Spaß machen! Krafttraining im Studio, Langstreckenlauf und Schwimmen.

Das Schwimmen sehe ich nicht als Problem, es kräftigt den ganzen Körper und steigert die Ausdauer. Das mache ich auch nur 1x wöchentlich, manchmal auch nur alle 2 Wochen mal.

Eher schwierig finde ich es, Laufen und Krafttraining zu kombinieren. Seit 3 Jahren mache ich quasi keine Fortachritte, die beiden Sportarten bremsen sich quasi gegenseitig aus. Das Krafttraining mache ich erst 4 Jahre lang, auch nur aus Spaß, 2-3x/Woche. Darauf möchte ich auch nicht verzichten. Es macht einfach Spaß mit Gewichten meinen Körper zu trainieren. Hauptsächlich habe ich die 3 Grundübungen, Bankdrücken, Kniebeugen und Kreuzheben im Plan.

Das Laufen dagegen übe ich nicht ausschließlich zum Spaß aus. Ich nehme gern an Wettkämpfen von 5 - 21 km Teil! Entsprechend trainiere ich Laufen 4x wöchentlich nach Plan.

Wie gesagt, habe das Gefühl, dass mich das Krafttraining und das Laufen gegenseitig ausbremsen.

Gibt es eine gute Möglichkeit, diese Sportarten parallel auszuüben?

Danke! Liebe Grüße

...zur Frage

2x GK die Woche und trotzdem Übertraining? Wie geht es nun weiter?

Hallo, Ich habe immer wieder mit Übertraining zu kämpfen!

Was mache ich bisher? 2x alternierendes GK- Krafttraining (Kraft u. Masseaufbau) mit allen Grundübungen (ausser Kreuzheben - mir liegen Kniebeugen mehr), anschliessend noch ein paar kleine Übungen (Waden, Bauch, Nacken) Daneben dann noch Schwimmen - entweder 3x1000m oder 2x1500m / Woche

Bis vor 2 Monaten hatte ich noch einen 2er Split mit 3 Einheiten pro Woche, hatte ich aber aufgegeben weil ich übertrainiert war, was ich leider zu spät bemerkt habe

Doch nun merke ich wieder Übertrainingssymptome. Am Freitag war die letzte Einheit GK, also wäre heute - Dienstag - wieder eine dran, doch ich merke in den Beinen und Schultern, dass ich zu platt bin, und dass erst noch 1-2 Tage Regeneration gebraucht werden.

Aber ich frage mich was ich dann falsch mache, offensichtliche Fehler wie Ernährung, Schlafmangel, Stress, harte Arbeit, Alkohol, Krankheiten und Stoffwechselstörungen kann ich alle faktisch ausschliessen. DIe letzte Sportpause ist auch erst 5 Wochen her und hat an sich 3 Wochen gedauert

Auch bin ich nicht der extreme Profi der so lange Regeneration braucht, ich mache Krafttraining seit geradeeinmal 2 Jahren. Nun meine Frage: kann es denn dann sein, dass ich mit einem GK weiterhin gute Erfolge erziele, wenn ich in der Intensität noch mehr runter gehe? Überlegt hatte ich bspw in je einem Trainingsplan Stze zu streichen - bspw. Kniebeugen: jeden Montag 2 Sätze, jeden Freitag nur Einen. Beim Bankdrücken dann bspw. Montags einen, Freitags 2

Danke für euere Antworten und sorry für den langen Text

...zur Frage

Schnellerer Muskelaufbau bei 'Prominenten' ?

Hey :)

ich hab mir die Frage gestellt, wie es möglich ist, dass "Prominente" binnen kürzester Zeit viel Muskelmasse aufbauen können. Beispielsweise trainieren sich Schauspieler sehr schnell 10kg Muskeln an.. jedenfalls schneller als die ca. 5kg die man als Normalsterblicher bei optimalem Training antrainieren kann.. (oder irre ich mich da?)

Also es ist mir schon klar, dass die Typn alle auf andere Möglichkeiten (Personal Trainer usw ...) zurückgreifen können.. jedoch verstehe ichs nicht ganz ^^

Es heisst ja auch manchmal, dass sie in 2 Wochen jeden Tag 6 Stunden im Studio waren um Muskeln aufzubauen.. aber das spricht doch gegen alles was hier gesagt wird oder?

Also keine Ahnung ob das jetzt Blödsinn ist was ich hier schreibe.. aber hab mir halt die Frage gestellt und bedanke mich schon mal für jede Antwort :)

...zur Frage

Schnellkraft/Plyometrics ab wann Erfolge?

Halloo,

kann mir jemand sagen, wie oft und wie lange man sportspezifisches Schnellkrafttraining/Plyometrics durchführen sollte?

Es geht um Fußball -> Sprungkraft/Antritt(Beine)

Ich habe mir für mein Fußball-Comeback nächstes Jahr verschiedene Trainingsphasen gesetzt, doch wie oft in der Woche und wie lange insgesamt sollte man Schnellkrafttraining in Form von Maximalkrafttraining im Kraftraum und in Form von freien Übungen durchführen, dass man ganz sicher leichte Erfolge erzielt hat.

Nicht böse gemeint, aber eine Antwort in dem Stile würde mir sehr, sehr weiterhelfen: Beispiel: Zeitraum: 2 Monate: jeweils 1 mal Maximalkrafttraining und 2 mal freie Übungen(explosive Kniebeugen etc) pro Woche

Ich habe keine Ahnung inwiefern Regenerationszeiten etc da reinspielen, bzw wie lange es dauert bis sich Erfolge einstellen, deshalb diese komische Frage :-).

Tschau!

...zur Frage

Umgeknickt und aufgeprallt

Hallo! Gestern bin ich Stiegen runtergelaufen und habe immer 2 überpsrungen

Plötzlich komm ich genickt auf, und lande am rechten Fuß, am Knöchel.... hatte (natürlich) danach irrsinnige schmerzen!

Leider wurde es nicht besser. Im Büro habe ich es gekühlt.. angeschwollen ist nix, also ist ein Riss ausgeschlossen (wurde mir gesagt)

Heute Nacht konnte ich nicht schlafen. bei jeder bewegung bin ich vor schmerzen aufgewacht!

Heute morgen habe ich meinen Knöchel mit Voltaren eingeschmiert und ein 8er Band darum gewickelt

Ich bin mir sicher, dass ich eine Prellung habe! Aber die tut nicht zur Sache.

Ich kann auftreten, und auch auf Zehenspitzen gehen! Aber mein Ferse tut weh.... und jedesmal wenn ich mich unabsichtlich so bewege, dass es richtig weh tut.. fühlt es sich so an als wär meine Ferse locker!

Ich mach mir nicht soviele Sorgen... ich war erst beim Arzt wegen meinem Knie.. und ich will nicht nochmal zu einem Arzt! Vielleicht habt ihr eine Ahnung was los ist, oder wie lange ich noch abwarten sollte.... wenn es dann nicht besser wird bleibt mir eh nichts anderes übrig

Danke schoneinmal für kontruktive Antwort

Lg Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?