Heißhungheratacken abends nach dem Training - was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass du nach dem Training Heisshunger bekommst, liegt an deinem Blutzuckerspiegel. Ein ständiges Auf und Ab des Blutzuckerspiegels ruft diese Lust auf Süßes hervor. Wenn du eh schon was Süßes willst, kann Obst das noch verstärken da in Obst Fruchtzucker enthalten ist. Vielleicht hast du das selbst auch schon bemerkt. Fruchtzucker lässt nämlich auch wieder den Blutzucker stark in die Höhe schnellen und verstärkt die Lust auf Süßes. Gerade sehr süßes Obst wie Bananen oder Weintrauben sind da sehr mit Vorsicht zu genießen! Um diese Schwankungen des Blutzuckers zu vermeiden solltest du vor dem Sport bzw. nach dem Sport eher zu Lebensmitteln greifen die den Blutzuckerspiegel konstant halten wie z.B. Gemüse, Vollkornprodukte, mageren Schinken, 1 gekochtes Ei, ein paar Nüsse, klare Gemüsebrühe usw. Energieriegel haben sehr viel Zucker, bieten schnell schlechte Kohlenhydrate. Auch die zuckerarmen Müsliriegel sind nicht empfehlenswert da diese Süßstoffe enthalten die ebenfalls Hunger hervorrufen können.

Heißhungeratacken lassen sich gut vermeiden wenn du nicht versuchst dir komplett zu verbieten etwas süßes zu essen. gönne dir ruhig zum frühstück oder nach dem Mittagessen etwas süßes. Aber nichts zwischendurch und alles vor 18 Uhr. Wenn du komplett auf Zucker verzichtest, wirst du schlapp und müde irgendwann und erst recht nach dem Sport reagiert dein Körper dann damit das er unbedingt was braucht. Ansonsten kann ich dir noch empfehlen jedes mal wenn du das gefühl hast etwas in dich reinstopfen zu müssen statt dessen etwas sprudel zu trinken das hat mir persönlich sehr geholfen. Der Hunger wird dadurch gedämmt weil der Magen was zu tun hat ohne das du dabei Kalorien aufnimmst.

Vermutlich hast du vor dem Training zu wenige Kohlenhydrate zu dir genommen. Und wenn du deine Intensität beim Training erhöht haben solltest dann hast du natürlich auch einen etwas höheren Bedarf. Ich würde vor dem Training etwas mehr Kohlenhydrate zu mir nehmen. Bananen und Energieriegel bieten sich als Energiequelle zwischen den Trainingseinheiten gut an. Ansonsten solltest du nach dem Training deinen Kohlenhydratspeicher wieder auffüllen. Wenn du also Hunger hast dann esse auch. Reis, Kartoffeln, Haferflocken oder Vollkorn sind hier ergiebige Quellen. Das Ganze kannst du mit Obst/Salat und magerem Fleisch kombinieren.

Wenn du abends Hunger bekommst, aber nichts mehr essen möchtest, solltest du wohl vorher mehr essen. Vielleicht ist deine Ernährung auch zu arm an Kohlenhydraten. Ansonsten würde ich nach dem Training vielleicht noch eine Kleinigkeit essen, ein wenig Obst bietet sich an.

Was möchtest Du wissen?