Heimtraining & Abnehmen?

3 Antworten

Ich würde dir Übungen mit dem Theraband empfehlen. Damit kannst du effektiv alle großen Muskelgruppen trainieren. Durch das Training der Muskeln kannst du den Körper gezielt straffen und mehr Kaloríen verbrennen. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert nicht nur den unteren Teil des Körpers zu trainieren sondern auch den oberen Körperabschnitt. So ein Theraband kostet auch nicht so viel. Achte darauf, dass du eine Anleitung und einen Klipp dabei hast. Achte auch darauf, dass du nie die selbe Muskulatur an 2 Tagen hintereinander trainierst. Sonst ist das Training nicht effektiv.

Du mußt schon ein Ausdauertraining ausüben damit du genügend Kalorien verbrennst. Du kannst hierbei den Stepper nutzen, wenn du intensiv genug damit trainierst und dir 1-2 Stunden darauf nicht zu monoton sind. 3 mal die Woche Training wäre schon sinnvoll. Wenn Laufen nichts für dich ist wäre Radfahren auch eine gute Alternative.

Mit dem Stepper könntest Du Dir 3x die Woche eine Zeit von 30 Minuten am Anfang einplanen. Am besten wenn eine Lieblingssendung im Fernsehen kommt. Dann merkst Du die Zeit am Anfang nicht so sehr wenn man was tut. Ansonsten könntest Du auch täglich 1 Stunde radfahren und wenn es so schön heiß ist wie in den letzten Tagen, dann gehe doch schwimmen. Mit ein paar Stretchbändern kannst Du auch ein paar Gymnastikübungen machen, das die Muskeln aufbaut. Gut trainierte Muskeln verbrennen Fett. Wenn Du nicht gerne joggst, dann geh doch walken. Die freie Natur bietet so viele schöne Plätze an denen man wirklich schön vor sich hingehen kann. Hinzu kannst Du ein paar Liegestütze, Kniebeugen und Bauchcrunches Zuhause machen. Es ist nur eine frage der inneren Einstellung und letztendlich dann auch Kopfsache. Wenn man sich was vornimmt und es erreichen will, dann schafft man das auch mit einer etwas strengeren Selbstdisziplin.

Mit Kurzhanteln und Heimtrainer (Fahrrad) abnehmen und Muskeln aufbauen?

Hi also ich bin 15 Jahre alt, männlich und 1.70 groß (Ich weiß ich bin klein für mein alter -.-), wiege 67kilo. Da ich doch ziemlich unsportlich und auch etwas fett bin, habe ich mich entschlossen zu trainieren bzw. abzunehmen. Mein Plan sieht so aus: Als Ziel habe ich mir gesetzt, bis nächsten Sommer ein Sixpack zu haben und gut auszusehen eben... Es wird also harte Arbeit auf mich zukommen nehm ich mal an... Ich werde mir dieses Kurzhantelset kaufen: http://www.amazon.de/20-KURZHANTELSET-KURZHANTEL-INKL-KOFFER/dp/B0017RRZC6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1309733118&sr=8-1

Ich hab gelesen, dass wenn man sportlich werden will/ abnehmen will, dass man noch ein Ganzkörpertraining braucht, als ausgleich oder so. Auf jedenfall habe ich geräzelt und gerätzelt, soll ich joggen gehen, schwimmen?!, Rad fahren?!... Plötzlich viel mir ein, dass wir noch einen alten Heimtrainer, als ein Standfahrrad zu hause haben.

MEINE FRAGE: Kann ich mit Kurzhanteln, einen Heimtrainer, einer Ernährungsumstellung und mit einem regelmäßigem Training etwas erreichen?

Oder fehlt noch was? Motiviert bin ich auf jedenfall...

Ich freu mich auf die Antworten...

mfg FreewaySchorle

...zur Frage

Durch Sport abnehmen ohne großartig Muskelmasse aufzubauen??

Ich bin seit geraumer Zeit dabei abzunehmen. Bisher hab ich auf kalorienreduziertes essen gesetzt. Allerdings hab ich gemerkt das meine haut ganz schön erschlafft. Ich möchte Sport machen, um besser abzunehmen und meine haut zu straffen. Aber ich hab schon öfter gehört das wenn mans zu viel macht man genau das gegenteil bewirkt und durch die Muskeln die man aufbaut der Körper eher korpulent als schlank aussieht! Und das ist genau das, was ich vermeiden will!

Also, wie kann ich sport wie Joggen, Trampolin, Schwimmen und ähnliches machen, ohne großartig zu viel Muskeln aufzubauen? Worauf muss ich achten?

Ich nehme im Moment täglich um die 900kcal zu mir. Viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte.

Danke schonmal für antworten! :-D

...zur Frage

Nach einer Kreuzband-OP ohne Donjoy-Schiene zu Hause laufen?

Hallo Leute, ich wurde vor ca. 2 Wochen operiert und trage seit einer Woche die Donjoy-Schiene. Seit heute (ok, ich habe geschummelt und mache es seit gestern) darf ich laut Arzt das Bein vollständig belasten. Bin also (endlich!) ohne die nervigen Krücken unterwegs. Das funktioniert an sich ganz gut, allerdings habe ich noch Probleme mit der Schwellung. Nachdem ich draußen mit Donjoy unterwegs war, merkte ich spürbare Abdrücke von den Riemen auf meinen Bein. Vor allem in der Kniehkehle (am Ansatz von M. gastrocnemius) ist die Schwellung zu spüren. Beim Eindrücken ist das auch etwas schmerzhaft. Deswegen will ich die Schiene zu hause komplett weglassen, damit die Schwellung nicht noch mehr "zusammengepresst" wird. Wie hoch ist das Risiko unter diesen Bedingungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?