Heimtrainer: Fahrrad fahren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich sollte dein Mann den Wunsch haben abzunehmen und dementsprechend agieren. Wenn er selber nicht dahinter steht dann wird das nichts halbes und nichts Ganzes. Grundsätzlich erfolgt die Körperfettreduktion über die Ernährung. Die sollte ausgewogen aber Kalorienreduzierter sein. Sport hilft dann genügend Kalorien zu verbrauchen. 10 Minuten auf dem Hometrainer reichen aber nicht aus. Natürlich sollte man als Neueinsteiger langsam und mit kleinen Einheiten beginnen. Im Laufe der Zeit sollte dann aber Intensität und Dauer erweitert werden. 3-4 mal die Woche für jeweils 45 - 60 Minuten sollten es dann schon sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Anfang - mehr aber nicht. Vor allem muss die Ernährung entsprechend umgestellt werden! Er kann 3 Stunden am Tag Fahrrad fahren - so lang er kein Kaloriendefizit (zugeführte Energie - verbrauchte Energie < 0 ) hat, wird er kein Gewicht verlieren. Je nach Fortschritt kann/soll/muss dann auch das Sportpensum erhöht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Ihr bei 10 min Ergometer am Tag schon über Pausen nachdenkt, wird das sicher nix. Da fährt ja mein Vater in der Reha 2 Wochen nach seinem Herzinfarkt länger! Sport ist prizipiell gut, um den Kalorienverbrauch zu erhöhen. Allerdings ist davon dann mehr als eine homöopathische Dosis erforderlich.

Und das Wichtigste ist die Ernährung! Das, was gegessen und getrunken wird (oder besser gesagt, NICHT gegessen wird), bestimmt über Erfolg oder Misserfolg. Wenn man da nicht konsequent ist, kann man Sport bis zum Umfallen machen und nimmt nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?