Hat jemand Erfahrung mit Gel-Einlagen beim Badminton?

0 Antworten

Trümmerbruch grosser Fusszeh

Hallo an alle die sich da auskennen,

habe mir vor zwei Wochen den rechten grossen Fusszeh gebrochen . Ein Trümmerbruch wie das röntgenbild zeigt. Habe einen high tech Schuh (oped) bekommen und nach nun knapp zwei Wochen soll ich auch mal versuchen über die Ferse bzw Seite zeitweisse an Krücken zu laufen. Das fällt mir sehr schwer 1. tut es weh. 2.habe ich Angst das da was weiter kaputt geht oder wieder . 3 . ist wahrscheinlich KOPFSACHE trau ich mich einfach nicht darauf zu laufen. Ich bin nun noch zwei Wochen krankgeschrieben (das ist die Hölle) will wieder arbeiten und vorallem Auto fahren . Mit Familie zwei KInder und Frau in einer eher ländlichen Gegend ist das Auto ein Muss. Habe nun wieder einen Terminim KH am 02.10 was sollte bis dahin gehen . Wie ist eure Erfahrung wer kennt sich da aus ??? Wem gehr oder ging es ebenso ? Und wie habt Ihr dies in Griff bekommen ?

Für alle Tipps, Tricks oder sonstiges dankbar.

LG Bernd Pallutz

...zur Frage

Erfahrungen mit Schulteroperation Impingement

Ich laboriere nun schon lang mit meiner Schulter herum, die immer wieder Zicken macht. Nun war ich gestern beim MRT und habe den Befund.

Die Supraspinatus- und die Bizepssehne sind am Ansatz stark ausgefranst und teilweise gerissen, Der Schleimbeutel ist total hin. Ein Band drückt auf den Schleimbeutel, der Knochen muss abgetragen werden. Die Sehnenansätze müssen neu fixiert werden.

Ich habe schon absolute Horrogeschichten über die Rekonvaleszenz nach der OP gehört, so von wegen 1 Jahr keinen Sport, Kraftsport gar nicht mehr möglich usw.

Hat von Euch schon jemand Erfahrung damit machen müssen? Wurde arthroskopisch oder offen operiert?

Man findet zwar viel im Internet, aber da geht es nie um Sportler. Da steht dann nur, dass man nach 8 Wochen wieder am Schreibtisch arbeiten kann oder sowas.

wäre dankbar für jede Antwort.

...zur Frage

Volleyballschuhe Fußprobleme

Guten Abend,

ich habe mir vor einem Monat neue Volleyballschuhe von Intersport gekauft.

Vorher hatte ich welche von Adidas mit einer adiTUFF-Federung.

Ich war immer zufrieden mit diesen Schuhen und sie haben über 2 Jahre ihren Zweck mehr als erfüllt.

Nachdem sie kaputt waren wollte ich mir die gleichen nochmal bestellen, hab sie aber nirgendwo gefunden.

Also habe ich mir welche von Asics gekauft. (Modell: "Ascis-Gel")

Und nach einem Monat testen (4 mal die Woche) hab ich immer größere Probleme beim Sport mit diesen Schuhen.

Am linken Fuß bekomme ich extreme Blasen und am rechten Fuß klemme ich mir beim Landen (nach einem Sprung) viel zu häufig einen Nerv ein. Beides hindert mich daran weiter Sport zu betreiben. Diese Probleme hatte ich bei den anderen Schuhen nie.

Auch könnte man sagen, dass die Schuhe nach einem Monat eingetragen sein sollten, was mich langsam stutzig werden lässt.

Nun wollte ich fragen, ob es irgendwie eine Möglichkeit gibt die "Problemstellen" des Fußen durch Einlagen im Sportschuhe, oder spezielle Pflaster zu schützen.

Oder kennt jemand andere sehr gute Volleyballschuhe, die er mir empfehlen könnte ?

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Schmerzen im Sprunggelenk, woher und was tun?

Hallo,

ich spiele oft und lange badminton auch sehr intensiv. Vor ca. 5 Wochen hatte ich aber leider einen Unfall und musste am Daumen operiert werden (gott sei dank links, kann also wieder spielen da ich rechtshänderin bin). Aber durch diese OP musste ich ca. 3 Wochen mit Sport pausieren. Als ich nach diesen 3 Wochen wieder mit Badminton angefangen habe und auch nicht wenig gemacht habe, hatte ich aufeinmal, ohne dass ich umgeknickt bin oder sonst was, schmerzen in meinem linken Sprunggelenk. Zu dem habe ich noch neue Badmintonschuhe, zwar schon seit 1-2 Monaten aber trotzdem noch recht frisch, finde ich. Mein Fuß/Knöchel ist nicht geschwollen und auch nicht blau, er tat am Anfang beim laufen normal weh und beim Treppensteigen oder rennen schon mehr. Nach 2 Wochen Pause nur noch beim rennen, dann habe ich wieder Badminton gespielt und es war wieder schlechter. Nun war ich beim Orthopäden der hat mir nur einen Zinksalbenverband gemacht da er nicht erkennen konnte, dass was dran ist aber ich habe diese schmerzen nun schon seit 3 Wochen, das beunruhigt mich da ich nicht weiß, was das seien könnte. Hat jemand von euch vielleicht schon eine ähnliche Erfahrung gemacht oder weiß jemand was das sein könnte? Meine Physioterapheutin meint es könnte auch nur eine blockade sein?! Hiflt eine Sprunggelenkbandage?

Danke schonmal für eure Antworten!!

Gruß L.

...zur Frage

Tossy 3 Verletzung - wer kann mir sagen wann ich wieder richtig Radfahren kann

Hatte einen Unfall. Eine unachtsamer radfahrer bog plötzlich und unvermittelt links ab und so kam es zum sturz mit dem rennrad. Diagnose: Schultergelenkssprengung tossy 3 (oder luxation A C) links. Wurde bereits vor 2,5 wochen operiert. Mittels metallstange und eingebauten halteschnüren soll das ganze nunmehr abheilen. Neben den schmerzen beschäftigt mich, wie lange es wohl dauert, bis ich wieder vernünftig fahren kann. Hat jemand erfahrung? Es waren alle bänder abgerissen und das schlüsselbein guckte 3 cm aus der schulter hoch...Ein freund sagte mir das bei schulterverletzungen oft ein schaden bleibt - wie kann ich dem u.u. vorbeugen? Bislang läuft ausser schmerzmittel und krankengymnastik nichts weiteres. Kann auch nur mit einer hand den pc bedienen..

...zur Frage

Behandlung Knochenmarködem Sprunggelenk?

Hallo, Ich bin vor vier Monsten beim Sport umgeknickt und es wurde ein Knochenmarködem im Sprunggelenk/Thalus festgestellt. Es ist leider noch keine Besserung in Sicht. Zudem gibt es verschiedene Meinungen der Ärzte,was ich tun soll. Ein Arzt meinte ich soll es auf keinen Fall belasten solange es noch weh tut beim Auftreten. Ein anderer meinte nun ich muss es unbedingt belasten weil sich sonst der Knochen zurückbildet. Ich habe es jetzt die letzten 2 Wochen vorsichtig im Vacoped Schuh belastet aber jetzt haben sich die Schmerzen wieder etwas verschlimmert. Hat jemand Erfahrung hiermit? Wird zudem allgemein Krankengymnastik empfohlen? ( ein Arzt meinte nein,der andere ja)Was hat euer Krankengymnast im Fall eines KMÖ gemacht? Kann ich zudem Aufbautraining für bspw die Oberschenkelmuskeln machen oder setzt das den Fuß unter Stress? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?