Hat jemand Erfahrung mit einer Stoßwellentherapie bei einem Fersensporn?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe in diesem Jahr (2009) zweimal fünf Behandlungen Stoßwellentherapie mit ca. 6 Wochen Pause dazwischen und beim zweiten Mal mit höherer Intensität machen lassen. Hat viel Geld gekostet, auch die PKV zahlt nur wenig dazu, der Fersensporn und die damit verbundenen Beschwerden sind aber immer noch da. Hilft also definitiv nicht bei jedem, wenn es überhaupt jemandem geholfen hat. Röntgenstrahlentherapie kommt in den Erfahrungsberichten im Netz insgesamt besser weg, scheue bisher jedoch noch die zusätzliche Strahlenbelastung.

War mal vor 7Jahren nach Überweisung eines Sportmediziners bei einem Orthopäden um diese Fersensporne mit Stoßwellentherapie behandeln zu lassen.Dieser riet mir davon ab, weil es teuer wäre und auch nichts bringen würde(fand ich sehr ehrlich) , und riet zu neuen Schuhen, was bei mir auch half.Fersensporne gingen vollständig nur mit Schuhwechsel(Pronationsstütze) weg!

libero94 30.11.2008, 12:45

also mir hat ein artz auch gesgat erst ich hätte eine prellung am fuß udn ich hab 1woche pausiert udn es tut beimlaufen nihct weh abre beim schiessen blitzt es hinten so komisch und da hällt mich ziemlich bei meiner fußball karriere auf.einer hat mir gesgat ich hätte vielt einen fersensporne und das passt vielt. weil ich mir vor kurzem neue schuhe gehollt hab .soll ich jetz andere vielt. anziehen????

0

meine Mutter hat sich mal ihren Fersensporn mit einer Stoßwellentherapie behandeln lassen. Es hat viel Geld gekostet und richtig besser ist es auch nicht geworden. Man sollte sich keine Wunder erwarten.

Was möchtest Du wissen?