Hat jemand Erfahrung mit einer Stoßwellentherapie bei einem Fersensporn?

1 Antwort

Habe in diesem Jahr (2009) zweimal fünf Behandlungen Stoßwellentherapie mit ca. 6 Wochen Pause dazwischen und beim zweiten Mal mit höherer Intensität machen lassen. Hat viel Geld gekostet, auch die PKV zahlt nur wenig dazu, der Fersensporn und die damit verbundenen Beschwerden sind aber immer noch da. Hilft also definitiv nicht bei jedem, wenn es überhaupt jemandem geholfen hat. Röntgenstrahlentherapie kommt in den Erfahrungsberichten im Netz insgesamt besser weg, scheue bisher jedoch noch die zusätzliche Strahlenbelastung.

Behandlung einer Patellasehnenentzündung

Hallo zusammen,

ich bin jetzt 18 Jahre alt und habe seit knapp 3 Jahren Probleme mit dem rechten Knie. Laut dem Sportarzt handelt es sich um eine Entzündung der Patellasehne/Läuferknie.

Das Ganze treibt mich langsam in den Wahnsinn: bis jetzt habe ich es mit Kräftigungs- und Dehnübungen mit dem Physiotherapeuten, Tapes, Stosswellentherapie, Sportpause, Medikamenten zur Behandlung von Entzüdungen und regelmässiges Kühlen versucht, nichts hat für mehr als 4 Wochen eine Linderung der Symptome bewirkt. Ich habe mich eigentlich schon so an den Schmerz gewöhnt, dass ich ganz normal Sport treibe, doch da das auf Dauer ja auch nicht gesund sein kann, suche ich nach weiteren Behandlungsmöglichkeiten. Der Orthopäde meint, dass eigentlich die Stosswellentherapie bis jetzt am besten gewirkt hat (wobei ich ihm zustimme) aber, dass es auch einfach sein kann, dass das auch nichts bringt und die Entzündung nicht wieder weggeht. Bei einer Operation stünden die Chancen für eine Besserung auch nur etwa 50:50.

Nun hoffe ich, dass hier jemand ist der/die es besser weiss und vielleicht einen Tipp für eine weitere Behandlungsmethode hat mit welcher ihr positive Erfahrungen hattet? Bin mittlerweile offen für alles ;)

Vielen Dank für eure Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?