Hat einer von Euch Erfahrungen mit Irish Dancing?

1 Antwort

Erfahrungen habe ich damit nicht, aber ich kann dir etwas über die Geschichte und den Tanzstil sagen. Der Ursprung des irischen Tanzes lässt sich nicht eindeutig klären, der Tanz ist ein Ausdrucksmittel seit den Anfängen der Menschheit. Sicher ist, dass auch rituelle Tänze einen Einfluss hatten, ebenso wie „Tanzimporte“ aus der Bretagne, aus Schottland, von den Wikingern, den Normannen und natürlich in der neueren Zeit aus allen anderen Kulturbereichen, mit denen die Iren in Verbindung stehen. In Irland ist Irish Dancing ein kostspieliger Leistungssport, der von den meist sehr jungen Tänzern und den dazugehörigen „Feis“- Moms eine Menge Zeit und Geld abverlangt. Richtige „Feiseannas“ sind fast jedes Wochenende auf Competitions rund um Irland zu finden, die richtig Guten dürfen dann ihr County, ihren Landesteil oder ihr Land auf internationalen Wettbewerben vertreten, die auch mal in Neuseeland, Alaska oder sogar auf Mallorca (!) stattfinden können- Reisekosten gehen natürlich zu Lasten der Eltern. Neben all den offiziellen Tanzschulen gibt es aber ein weiteres Unikum in den deutschen Landen – Tanzgruppen, die ohne festen Lehrer und ohne Bindung an eine Tanzschule aus Spaß steppen, meist Erwachsene, die irgendwann – vielleicht auch durch „Riverdance“- die Freude am irischen Tanz entdeckt haben und dem unterhaltungswilligen Publikum eine gute Show bieten, die vielleicht den Ansprüchen der Commission nicht entspricht, den Zuschauern aber durchaus gefällt. Allerdings muss man einräumen, dass jede Hobby-Tanzgruppe, die etwas auf sich hält, regelmäßig irische Tanzlehrer zu Workshops und gezieltem Unterricht einlädt, um an Schritten und Choreografien zu arbeiten. So bestätigt, drücken die Tanzlehrer dann auch ein Auge zu. Eine Auswahl der Tanzgruppen findet man übrigens auf der Seite www.irland.de unter der Rubrik „irischer Tanz“. (aus einem Bericht von Susanne Schlesinger)

Wie kann man bei Skating Skiern feststellen, für welches Gewicht sie geeignet sind?

Mir wurden Skating Skier angeboten, Atomic RS 9 Länge 172 cm. Ich wiege 50 kg und bin 167 cm groß. Ist die Skilänge ok für mich? Und wie kann ich herausfinden, für welches Gewicht die Skier geeignet sind, wenn ich mich auf die Angaben des Verkäufers allein nicht verlassen will. Mit herzlichen Grüßen, Valerie

...zur Frage

Altnativen zum Sport-Lehramt: Erfahrungen und Zukunftsaussichten?

Guten Morgen,

ich würde gerne etwas mit Sport studieren, aber hatte zu wenig Zeit um mich auf die Eignungsprüfung vorzubereiten. Deshalb habe ich mich für Sportstudiengänge beworben wofür Anfangs kein Nachweis erforderlich ist:

  • Angewandte Sportwissenschaft (Uni Paderborn)
  • Sportwissenschaft (Uni Bielefeld)
  • Bewegung und Gesundheit (Uni Giessen)

Studiert jemand von euch eines dieser Studiengänge? Wenn ja, was kann man denn dazu sagen?

Was ist denn generell von diesen Sportstudiengängen zu halten? Bekommt man damit gut einen halbwegs gut bezahlten Job oder muss man mit einen Hungerslohn leben?

Würde mich sehr auf Antoworten freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kennt jemand Aroha-Fitness?

Ich habe von einem neuen workout gehört, das für Körper und Geist gut ist. Aroha heißt es. Was ich bisher gesehen habe, ist es schlecht zu definieren, wie eine Art Kampfsport und Aerobic. Kann mir jemand genaueres dazu sagen, und für wen es geeignet ist?

...zur Frage

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Saucony?

Ich habe mir jetzt mal ein Laufschuhmodell von Saucony angesehen und es wäre für einen Normalfußläufer geeignet, welche Erfahrungen habt Ihr mit Saucony? Ich bin bisher immer asics gelaufen.

...zur Frage

Erfahrungen BIC 7.9 Surf Hype

Hey wer von euch hat das BIC 7.9 Surf Hype Board? Für welche Gewichtsklasse ist es ungefähr geeignet? Habe leider keine genaueren Infos als "auch für schwerere surfer geeignet" gefunden. Ist es sonst gut, für Anfänger und auch Fortgeschrittene geeignet? Schonmal Danke

...zur Frage

Plane meinen eigenen Kurs....aber wie???

Hallo alle zusammen. Alsoooo um es kurz zu machen. Ich bin Zumba Instruktor. Zumba ist ein Tanz-Fitness Programm, dass im Moment in Deutschland boomt ohne Ende.

Zumba wird in Tanzschulen, Vereinen, Fitnessstudios etc. angeboten. Allerdings haben diese keine Lizens um dieses anzubieten. Die Lizens kommt mit mit dem Instruktor selbst. Jetzt habe ich mir ueberlegt, da in unserer Stadt wenig Zumba angeboten wird, selbst einen Kurs zu eroeffnen. Ich bin zum Buergerbuero gegangen um mir einige Infos zu besorgen, die mir dann mitteilten, dass ich mir eine Location anmieten kann wie z.B.: Turnhallen etc., die Kostentechnisch relativ gering waren. Nach einigen Telefonaten mit Schulen etc. habe ich nun die Auskunft, dass sie eher nur an Vereine direkt vermieten, hauptsaechlich aus versicherungstechnischen Gruenden. Hat jemand eine Idee, wie ich das ganze aufziehen koennte um darum herum zu kommen??? Danke fuer kluge Ratschlaege schon einmal im Vorraus :) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?