Hat das Wetter Wirkung auf meinen Blutdruck?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke schon, dass das Wetter einen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat.
Das geht ja schon im Winter los, wenn die Sonne nicht wirklich zum Vorschein kommt und der Körper auf einmal viel mehr Kohlenhydrate braucht als sonst. Oder zumindest die Signale dazu sendet.
Ich als Brot-Fanatiker habe da natürlich kein Problem mit hehe

Viele Menschen haben jetzt in der wechselnden Jahreszeit auch Probleme mit Kopfschmerzen oder gar Migräne-Anfällen, da das Wetter oft als sehr "drückend" empfunden wird.
Um zu deiner eigentlichen Frage zu kommen:
thommy81 hat dies ja schon für den Winter beantwortet und für heiße Temperaturen gilt das Gleiche -> die Blutgefäße weiten sich, da der Körper mehr schwitzt ums ich zu kühlen. So kann mehr Blut durch die Gefäße fließen und der Blutdruck sinkt (Quelle: https://www.blutdruckdaten.de/lexikon/blutdruck-und-wetter.html) 

Falls du allerdings die Vermutung hast, dass etwas (unabhängig vom Wetter) schief läuft mit deinem Blutdruck solltest du besser zu deinem Hausarzt gehen.
Vielleicht bestätigt er dir auch nur deine These, dass Blutdruck und Wetter zusammen hängen und kann dir so ein besseres Gefühl geben :)

Bei kälteren Temperaturen (z.B. im Winter) werden die Blutgefäße in der Haut enger und der Körper gibt deshalb weniger Wärme ab. Durch die verengten Blutgefäße muss das Blut durch das Herz mit einem höherem Druck gepumpt werden.

Also ja, das Wetter hat definitiv Einfluss auf den Blutdruck.

Ich denke auch dass das Auswirkungen auf den Blutdruck hat...

Hatte selbst auch schon einige Probleme mit dem Kreislauf durch die Wetterdifferenzen...

Was möchtest Du wissen?