Hat Ausdauersport eigentlich auch Nachteile?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich seh das genauso wie pooky. Beim Ausdauersport überwiegen auf jeden Fall die Vorteile gegenüber den Nachteilen. allerdings ist es genauso wie bei allen Dingen im Leben, "die Konzentration macht das Gift". Ebenso wie beispielsweise Salz lebensnotwendig in der richtigen Dosierung ist, aber äußerst schädlich in der falschen Konzentration ist, sollte man auch beim Ausdauertraining es nicht unbedingt übertreiben, und auch für etwas Abwechslung sorgen. Aber regelmäßiger Ausdauersport ist im richtigen Maß sicher sehr gesund.

Ausdauersport hat grundsätzlich keine Nachteile. Die Frage ist, was man trainieren sollte, abhängig von den Zielen. Ein Sprinter wird keine Läufe von 15 km o.ä. machen, da er damit seine Trainingszeit in etwas investieren würde, wovon er keinen Nutzen hat. In diesem Sinn macht es z. B. - besonders wenn man älter wird - neben Ausdauersport auch Krafttraining zu betreiben, weil die Kombination besser ist als nur Ausdauer zu trainieren. Auch wenn etwas keine Nachteile hat, es kann trotzdem ein Zuviel geben. Wie Paracelsus schon gesagt hat: Nicht die Sache, die Dosis macht das Gift.

Was möchtest Du wissen?