Hat Alkohol einfluss auf mein Training?

1 Antwort

Was ich zu dem was Pecus schon gesagt hat, hinzufügen würde: Alkohol ist auch recht Kalorienlastig, also ein potentieller Dickmacher. Also je nachdem wie oft du in welchen Mengen Alkohol trinkst (gerad Alcopops mit Limonade sind ziemlich übel) kann das auch ne rückläufige Wirkung haben, falls du gedenkst abzunehmen mit deinem Training.

Fressanfälle am Abend, liegts am Training oder an der Disziplin??

Hallo liebe Leute!

Bin eine recht Sportliche, vor allem im Bereich Ausdauer; zum Beispiel heute 3h Grundlagentraining! Im Grunde versuche ich auf meinen Körper zu hören, mich ausgewogen zu ernähren, ab und an ess ich auch mal was Süsses, ja :). Trinke aber keinen Alkohol.

Vor einiger Zeit habe ich einige Kilos (ca6) abgenommen, weil ich neben dem exzessivem Sport meine Ernährung stark eingeschränkt habe (Rohkost etc).. ich hab mir eingebildet, für den Marathon dünner sein zu müssen! (by the way: 56kg, 168cm)

Momentan ists aber so, dass ich am Abend (so wie heute) echt voll die Fressattacken bekomme - also ich ess normal, dann vl zum TV gucken ein "Dessert" (Pudding oder so) und dann renn ich ständig in die Küche und hol mir was, bis ich eeeeeecht übergessen bin! Heute hab ich (ich mein ich habs nicht peinlich genau gezählt) um die 3000kcal gefuttert :-p tja und wenn ich das 3mal in der Woche mach - ade schöne Bikinifigur... :(!

So, wie weiter ? Liegts an der Disziplin die mir zur Zeit fehlt? Liegts am Sport? Eigentlich wollt ich so richtig frisch-fröhlich bikinifit in den Sommer und mein Körper macht einfach das Gegenteil: schön brav reinfuttern grrr

Hat wer Tipps? Vorschläge? Erfahrungsberichte? :) Danke!!

...zur Frage

Rauchen und Trinken schlecht für den Muskelaufbau?

Hallo, Mein Kumpel hier hat eine Frage...: Hemmen Rauchen und Alkohol trinken den Muskelaufbau, wenn man trotzdem täglich ins Fitness-studio geht und sich richtig ernährt??? Danke im vorraus.

...zur Frage

Übergewicht, Fettreduzierung und Muskelaufbau?

Hallo, ich schreibe mal kurz etwas zu mir: Ich bin 23 Jahre, männlich, 183cm groß und wiege noch 109,7KG, nachdem ich in den letzten 14 Monaten 60KG abgenommen habe. Mein Gewicht habe ich zwischenzeitlich immer wieder wochenlang gehalten, also nicht zu- bzw. abgenommen. Sportliche Aktivitäten: Trainiert habe ich mit meinem eigenen Körpergewicht nach versch. Fitness-Functional-DVDs. Ab 130KG auch regelmäßig joggen. Bin breit gebaut, möchte nicht ins Fitnessstudio.

Ich möchte sehr gerne Muskeln aufbauen, parallel dazu weiter Fett reduzieren.

Zur Verfügung habe ich derzeit zwei KH mit je 15KG. Eine Steigerung sollte definitv erfolgen, das ist mir bewusst.

Ich ernähre mich gesund, frisch, eiweissreich und achte auch auf die Kalorien. Mein Training sollte so aussehen, dass ich abwechselnd 1 Tag Krafttraining betreibe und den darauffogenden Tag joggen gehe (40 Min. / steigerungsfähig) und einen kompletten Ruhetag in der Woche nehme. Wie hoch sollte die Kalorienzufuhr denn an Trainingstagen mit den KH sein? Anregungen, auch allgemeine Tipps usw. sind erwünscht.

Danke für das Durchlesen.

...zur Frage

Fitness, Joggen, Schwimmen

Hallo liebe Community,

Ich muss zugeben, ich hasse es selbst, wenn ich solche Fragen lese, aber nun muss ich selbst auf jene Art zurückgreifen.

Ich bin 16 Jahre alt und ich liebe Sport! Ich gehe Montags ins Fitnessstudio, Dienstags gemütlich Joggen, Mittwochs wieder ins Fitnessstudio, Donnertags gemütlich Joggen, Freitag erneut ins Fitnessstudio, Samstags wieder Joggen, Und Sonntags mache ich ein Ruhetag

Im Fitnessstudio mache ich alle Übungen gewissenhaft, langsam und mit immer mit aufbauenden Gewichten, um meine Gelenke und Knochen vor Verschleiß zu schützen. Ich würde mich nicht als der typische "Pumper" bezeichnen. Beim Joggen geht es mir primär um den Spaß, weshalb ich auch langsam angefangen habe um, wie schon zuvor genannt, Gelenke und Knochen zu schonen. Ich ernähre mich sehr Gesund, halte nicht viel von Nahrungsergänzungsmitteln, weshalb ich möglichst alles frisch und gesund verzehre. Alkohol, sowie Rauchen trinke und konsumiere ich gar nicht. Nun nach einer (zu)langen Einleitung zu meiner Frage:

"Könnte man einen Tag Ausdauertraining Joggen (Dienstag, Donnerstag, Samstag) durch Schwimmen ersetzen, sodass man neben Fitnessstudio und 2x Laufen, noch einen Tag gemütlich Schwimmen geht?" Mir geht es vor allen dingen um die Sportlichen/Trainings Aspekten, Sowie den Gesundheitlichen Aspekten.

Ich entschuldige mich für den langen Text, Vielen Dank für eure Antworten

MFG

...zur Frage

Ist der Trainingsplan gut so?

Ich bin weiblich, 17 Jahre alt, 165cm groß und wiege 46kg. Ich möchte Muskelmassen aufbauen und dadurch auf ein gesundes Gewicht kommen. Ist folgender Trainingsplan gut dafür? Kann ich zusätzlich an jedes Training noch ein Bauchworkout dranhängen? Ich würde mit diesem Plan 3x in der Woche trainieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?