Harte Stellen im Oberschenkel = Verspannugen?

1 Antwort

Die Frage ist, ob die Ursache der Kniescheibendysbalance durch die Verhärtungen kommen oder umgekehrt. Ich würde das erst mal von einen Sportphysiotherapeuten behandeln lassen, dann siehst Du ob das mit der Kniescheibe wieder ins Gleichgewicht kommt. Es kann man mit Manualtherapie,Massagen,Elektrotherapie und Wärme gut behandeln. Soll Dir der Arzt ein Rezept ausstellen. Wieso er das nicht getan hat, wenn er das festgestellt hat, ist doch verwunderlich.

Crosstrainer Verspannung

Liebe community,

gehe seit 3 Jahren 2-3 mal wöchentlich für 1 Std. im Fitnessstudio auf´n Crosstrainer. Daneben mache ich noch Bodenübungen zur Stärkung der Lendenwirbelmuskulatur sowie der seitlichen Bauchmuskeln, da ich viel sitze, und Rückenschmerzen vorbeugen will.

Im Laufe der vergangengen 3 Jahre habe ich den Widerstand des Crosstrainers kontinuierlich gesteigert, sodass ich mittlerweile die Stunde bei 80% des Höchstwiderstands laufe. Oberschenkel und Waden sowie die Brustpartie sind infolge des Crosstrainertrainings stark angewachsen.

Es gibt allerdings ein Problem: Nach dem Crosstrainertraining habe ich Verspannungen im oberen Rücken, insbesondere Schultern und Nacken.

An den Geräten kann es nicht liegen, die sind professionelle Studiogeräte und zudem ziemlich neu. Auch mein Bewegungsablauf sowie Schuhe sind nicht zu beanstanden. Auf die Ernährung wird auch geachtet

Allerdings muss sich irgendeine "Disbalance" gebildet haben (sorry, weiß nicht wie man das nennt), welche die Verspannungen hervorruft. Welche Muskeln sollte ich ergänzend trainieren, bzw. was denkt ihr?

Danke im Voraus

mad90

...zur Frage

Wasserbildung im Knie durch wechselnde Belastung?

Hallo Freunde,

ich plage mich jetzt seit ca. einem halben Jahr mit den verschiedensten Knieschmerzen rum. Im sommer 2009 wurde ich am Oberschenkel operiert. Daraufhin, wie sich im nachhinein herausstellte habe ich mein linkes Bein falsch belastet. Im Sommer letzten Jahres wurde ich dann am Linken Knie operiert und mir wurden die Schleimbeutel entfernt. Wochen danach hatte ich noch starke Wasserbildung im Knie und schmerzen am Ansatz des Wadenmuskels. Jetzt war ich bei einer Laufbandanalyse und mir wurde eben gesagt das mein linkes Knie nach innen Knickt und zwar ziemlich Stark. Mir wurden danach schuhe mit einlagen empfohlen die ich auch gekauft habe. Jetzt trainiere ich seit zwei wochen so das ich immer darauf achte da Linke Knie richtig zu stellen und ich merkte sofort das sich bei dem Wadenmuskel etwas tut. Ob es jetzt besser wird oder schlechter weiss ich nicht aber es tut sich was. Hierbei erwarte ich aber nicht sofortige besserung, da ich das Knie ja nun fast 1,5 Jahre falsch belastete habe und es ja nicht von heut auf morgen besser werden kann. Nun ist es aber so das sich seit drei Tagen wieder vermehrt Wasser im Knie gebildet hat. Meine Frage ist, kann es sein, das sich das Wasser deswegen bildet weil ich im Training vermehrt darauf achte das Knie gerade zu halten oder eher was anderes ? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Knie 2 Wochen nach Meniskus-OP noch stark eingeschränkt?

Hallo,

nach meiner Meniskus-OP vor 2 Wochen (1/3 des linken Meniskus wurde entfernt) ist mein Knie noch auffällig eingschränkt. Ich kann zwar wieder normal laufen, das Knie ist aber noch ein bisschen dick und fühlt sich so an (ich habe lange darüber nachgedacht, das Gefühl beschreiben zu können), als ob man ausgepowerte schwere Beine nach einem Berglauf hätte. Beugen kann ich es nicht vollständig, je stärker es gebeugt ist, desto mehr schmerzt es. In der Kniekehle habe ich das Gefühl, als wäre eine Sehne verhärtet, die ich immer wieder bei Belastung spüre.

Ist das normal? Bzw. hat jemand dieselben Erfahrungen gemacht nach einer Meniskus-OP? Lt. Arzt kann die Heilung von 1 bis zu über 6 Wochen stark variieren.

Wäre nett, wenn mir ein paar Leute eine Rückmeldung geben könnten.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?