Harte Stellen im Oberschenkel = Verspannugen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es könnte sich um Myogelose ("Muskelhartspann") handeln, die bei Überbeanspruchung und Erkrankungen der Muskeln sowie reaktiv nach Gelenkerkrankungen auftreten soll. Insofern passt zumindest die Verhärtung im Oberschenkelmuskel mit deinen Knieproblemen zusammen. Als Behandlung wird vorgeschlagen: Massage, Dehnübungen, Wärme- und Kältebehandlungen, Ultraschall, Antiphlogistika .... Aber: Alles nur geraten, wie könnte es auch anders sein? Der Arzt, der dich untersucht hat, ist für die richtige Diagnose und Therapie verantwortlich. Sonst niemand!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob die Ursache der Kniescheibendysbalance durch die Verhärtungen kommen oder umgekehrt. Ich würde das erst mal von einen Sportphysiotherapeuten behandeln lassen, dann siehst Du ob das mit der Kniescheibe wieder ins Gleichgewicht kommt. Es kann man mit Manualtherapie,Massagen,Elektrotherapie und Wärme gut behandeln. Soll Dir der Arzt ein Rezept ausstellen. Wieso er das nicht getan hat, wenn er das festgestellt hat, ist doch verwunderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der Ferne kann man da nicht wirklich etwas zu sagen. Ich würde das deinem Orthopäden zeigen. Der kann dies am besten beurteilen. Ob die Kniebeschwerden mit den Verhärtungen zusammen hängen ist aus der Ferne auch nicht zu beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?