Hanteltraining !!!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In der Regel benötigt der Muskel zum Muskelaufbautraining (Querschnittstraining, Hypertrophietraining) einen hohen Belastungsreiz, also eine Belastung, die mindestens 70 % bis 80 % der vorhandenen Maximalkraft darstellt. Dies bewerkstelligt man mit einem Gewicht, das man bei maximaler Anstrengung ungefähr 6 bis 10 mal direkt hintereinander bewältigen kann. Zusammen mit dem Muskelaufbau wächst auch das Potential des Muskels, Muskelkraft zu erzeugen. Du brauchst also zusätzlich zum Muskelaufbau kein spezielles Training für einen Kraftzuwachs auszuführen. Aber damit das Nervensystem lernt, das gewonnene Potential auch auszunutzen und die maximale Kraft gezielt freizusetzen, lässt sich ein Maximalkrafttraining (Training der neuronalen Aktivierung) mit höchsten Gewichten (90% bis 100%) in explosiver Bewegungsausführung durchführen.

Ist das Gewicht so niedrig, dass du mehr als 15 Bewegungswiederholungen unmittelbar hintereinander ausführen kannst, trainierst du die Kraftausdauer. Der Muskelzuwachs (Muskelquerschnitt) ist bei einem Kraftausdauertraining entsprechend gering. Verbunden mit der Verbesserung der Stoffwechselleistungen ist häufig eine Steigerung des Flüssigkeitsgehaltes der Muskelfaser. Dadurch kann der Muskel an Umfang zunehmen, was eine Hypertrophie vortäuscht, aber nicht mit einem Kraftzuwachs verbunden ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

muskeln wuerst du schon kriegen wenn du viele machst aber gross wuerd es nicht sein!wenn du einen grosse willst dann mehr gewicht und bis zum muskelversagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?