Handgelenkschmerzen - kann es chronisch werden?

2 Antworten

Ich meine ich habe es dir auch schon gesagt und ich tue es nochmals, auch wenn du mich nachher vielleicht auch als bissig bezeichnest:

Seit Wochen schreibst du hier den gleichen Roman und jammerst über dein Handgelenk. Du hast eine Woche pausiert. Der Arzt meint zwar 2 Wochen. Aber du hast eine Woche pausiert und es ist nicht besser geworden.

Wenn du nicht auf den Arzt hören willst und glaubst, du kriegst hier virtuelll die Hand aufgelegt und alles ist gut, dann ist dir nicht mehr zu helfen. Eine Verletzung oder Überlastung braucht Zeit. Da ist ein Zeitrahmen von zwei Wochen schon mal kurz und eine Woche schlicht zu kurz. Je nach Art der Verletzung kann das gut und gerne sechs Wochen dauern.

Du kannst jetzt das Spiel mit einer Wochen noch etwa 10 mal wiederholen, ohne dass es Erfolg zeigen wird. Letztlich wirst Du länger aussetzen müssen oder du musst tatsächlich damit rechnen, dass das chronisch wird. Da kann ich dann nur noch sagen: Selber schuld.

Heja, heja ...

Okaaaay, danke.
Heja, Heja ...

0

Es ist doch egal was wir hier schreiben oder was wir denken. Du willst deine Gains nicht verlieren, deswegen machst du anstatt zwei Wochen Pause, wie dein Arzt es dir rät, eben mehrmals eine Woche Pause. Und es wird ja immer besser wie du schreibst. Aber es tut halt noch weh. Aber mehr das rechte, wobei das eigentlich eher ungelenkiger ist als das Linke. Aber die sind beide noch sehr Gelenkig, nur nicht nach dem Training. Komisch dass dein Arzt da kein Verständnis mehr für zeigt. Liegt bestimmt daran dass du Kraftsport treibst.

Heja, Heja ...

0

Ich war nur einmal bei dem Arzt, und ich hab dem das nicht so geschildert wie hier. Der meinte nur, jo, ist ne Überlastung, bei welchem Sport ist das denn passiert?
Ich sag beim kraftsport. der so : ,, Kraftspooort?! "
Und dann ist der so geworden, aber weyo. du weißt alles besser

0
@DieseBrust43

Gut, dann hatte ich das nicht mehr richtig im Kopf, dass du nur einmal beim Arzt warst. Aber es sagt dir jeder dass du nicht in den Schmerz hinein trainieren solltest und stattdessen lieber aussetzt. Nach einer Woche mal vorsichtig probieren ist ja ok, aber dann höre ich beim auftreten der Schmerzen halt direkt damit auf und kümmere mich weiterhin darum dass es verheilt.

0

Noch eine Frage zum Training mit Skoliose

Ich werde das bald auch noch mit meiner Osteopathin besprechen, jedoch würde ich gerne schonmal wissen, was ihr davon haltet.

Ich, 19Jahre alt, sehr sportlich (Kampfsport und damit verbunden Ausdauer und Kraftsport) habe schon seit ca 7 Jahren einen Beckenschiefstand, der mit einer Einlage von 0,5cm ausgeglichen wurde und eine Skoliose mit einer Krümmung nach links.

Seit ich in osteopathischer Behandlung bin (aufgrund von Folgeschmerzen), trage ich die Einlagenerhöhung nicht mehr. Ich merke, dass meine linke Rückenhälfte schmaler ist, dafür der Muskel aber kräftiger wirkt. Die rechte Rückenhälfte ist zwar breiter, jedoch wirkt der Muskel abgeflacht. Quasi, wie man es sich bei einer Skoliose mit Linkskrümmung vorstellen muss.

Mit gleichseitigem Krafttraining, so scheint es mir verstärkt sich der Grad der Skoliose.

Könnte ich zuhause Übungen machen, die dann die rechte Rückenhälfte einseitig belasten und so der Skoliose entgegenwirken?

Beispielsweise fiele mir folgende Übung ein: In den Vierfüßlerstand gehen. Dann das rechte oder das linke Bein anheben? (Mir scheint es so, dass, wenn ich das linke Bein anhebe, die Krümmung zwar positiv nach rechts geht, jedoch der linke Muskel, der ohnehin schon stärler ist, auch mehr trainiert wird.

Wir würdet ihr mir zu dieser Übung raten, oder gibt es noch andere Übungen die man leicht zuhause machen kann?

...zur Frage

Linker Arm ist einiges dünner und schwächer als mein rechter Arm - trotz gleichem Training...

Ich trainiere jetzt seit ca. 10 Monaten intensiv meine Arme (auf beiden Seiten gleich!). Obwohl ich eben auf beiden Seiten die gleichen Gewichte nehme (ich benutze Kurzhanteln), die Ausführung in der gleichen Geschwindigkeit mache etc. etc., hat mein rechter Arm in diesen 10 Monaten ordentlich was an Umfang und Kraft gewonnen, mein linker Arm ist aber auf ca. dem gleichen Level geblieben. Zurzeit sind es 4cm Unterschied von rechts zu links und das sieht man gewaltig. Meine Frage ist also: Habe ich so etwas wie eine "Muskelschwäche" im linken Arm? Schließlich ist es bei meiner Schulter genau so, die Rechte ist deutlich stärker als die Linke. Oder mache ich irgendetwas falsch bzw. was sind denn häufige, verheerende Fehler, die man beim Kurzhanteltraining machen kann?

...zur Frage

Starke Rückenschmerzen - trotzdem nicht schonen?

Hallo,

ich habe vor einiger Zeit angefangen regelmäßig joggen zu gehen, nach einigen Wochen bekam ich starke Probleme im Lendenwirbelbereich, d.h. Rückenschmerzen. Daraufhin habe ich mich geschont, also möglichst viel gelegen, keinen Sport mehr gemacht. Die Schmerzen wurden leider nicht besser sondern schlimmer, ich immer unbeweglicher.

Jetzt war ich beim Arzt, der sprach von einem Lendenwirbelsäulensyndrom, hat mir erst einmal Schmerzmittel (Diclofenac) verschrieben, die ich nehmen soll wenn es besonders schlimm ist, ansonsten soll ich schwimmen gehen, auch laufen wäre gut, zusätzlich auch zur Physiotherapie.

Ich muss sagen, ich bin etwas irritiert, ich war davon ausgegangen, dass man sich möglichst schonen soll, wenn man Schmerzen hat. Wieso ist das nicht so? Kommen die Schmerzen in dem Fall nicht vom Sport?

...zur Frage

Kletterschuhe Boreal Joker Plus Dehnung

Hallo hab mir die Boreal Joker plus (rot) mit klettverschluss gekauft. Die Schuhe sind so eng das ich nach ca ner dreiviertel stunde extreme schmerzen bekomm so das ich sie am liebsten in die ecke kloppen würde. Am rechten zeh gehts grad no aber der linke schmerzt schon extrem. Bevor ich sie wieder verkaufe wollt ich fragen wie sich speziell diese Marke noch dehnt, dann würd ich einfach noch durchhalten und sie jeden tag n paar mal anziehen. bzw nass machen oder mit dem föhn arbeiten. Wie gesagt ich glaub halt das sich der rechte schon mehr gedehnt hat da der schmerz da noch auszuhalten is aber der linke is halt extrem und da tut auch das gelenk am zeh weh...Größe is 7. ich hatte die 71/2 auch probiert die waren angenehmer aber ich dachte soviel wird sichs scho dehnen^^ is es realistisch das er sich um ca ne halbe nummer dehnt? Iwer erfahrung mit dem schuh? Danke schonmalim voraus

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?