Handgelenkbandagen + Schutz der Handfläche?

6 Antworten

beim Bizepscurl mit der Langhantel (LH) greife genau schulterbreit, beim Trizepsdrücken mit der Stange ebenso. Bei engeren oder weiteren Griffvarianten werden die Handgelenke sehr belastet. Beim Latziehen verwende Stangen mit abgeschrägten Enden. Ebenso solltest du es bei den Bizeps- und Trizepsübungen mal mit abgeschrägten Stangen (sog. SZ-Hantel) versuchen oder mit einer sog. Rahmenhantel trainieren. (Gibts in den meisten Studios.) Ausserdem hilft das Benutzen von Kurzhanteln (KH) anstatt LH. Weiter die Handgelenke bei Übungen wie Bankdrücken nicht zu sehr abknicken, versuche sie eher gerade zu halten.

Ich hatte mal eine Zeit lang die Handschuhe von Schiek benutzt. So ein Modell hier. https://amzn.to/2Obq8pF. Da ist auch etwas Handgelenkschutz dabei und man kann diese recht gut an und ausziehen. Waschbar sind diese auch.

Prinzipiell würde ich mal beobachten bei welchen Übungen die Schmerzen auftreten. Eventuell gibt es eine Übung die deutlich Probleme macht.

Oder, deine Handgelenke knicken zu stark ab bei Drückübungen wie Bankdrücken oder sowas. Würde da mal nach Möglichkeit einen Trainier fragen.

Von Bandagen rate ich ab. Es ist ja das Ziel, durch Krafttraining auch die Gelenke und Muskulatur rund um das Handgelenk zu trainieren/kräftigen. Mit Bandagen nimmst du Belastung von den Gelenken, somit verschleppst du anfängliche Probleme nur unnötig. Bandagen machen nur Sinn bei Powerliftern, die mit sehr hohen Gewichten trainieren. Dies ist bei Anfängern kontraproduktiv.

33

Und Handschuhe? Mag ich nicht, weil sie drücken. Ich nehme Pads aus Schwammmaterial. Die bedecken die Handinnenfläche komplett und helfen, wenn man schwitzt, damit man nicht abrutscht. Ansonsten sind Schwielen für einen Mann doch nichts Schlimmes...

0

Sehenscheidenentzündung?

Ich arbeite seit ein paar Monaten täglich am PC und seid Kurzem tut mir dabei häufiger mal das Handgelenk weh und auch die Oberseite der Handfläche. Ich trage seit dem einen Verband um das Handgelenk zur Stabilisierung und kühle auch regelmäßig.

Weiß jemand, ob das eine Sehnenscheidenentzündung sein könnte und welche Maßnahmen ich noch ergreifen könnte, bevor ich zum Arzt komme?

...zur Frage

Jeden Tag das gleiche Workout?

Ich trainiere nun seit gut 4 Jahren zu Hause mit Kurzhanteln. Dafür habe ich mir aus dem Internet diverse Übungen rausgesucht, die den ganzen Körper rundum größtenteils abdecken. Jedoch bin ich eigentlich ein ziemlicher Faulpelz und trainiere daher nur einmal am Tag circa eine Stunde lang (stets an Wochentagen, Wochenende ist für mich Ruhezeit). Vor Kurzem hat mir jedoch ein Freund (der selbst regelmäßig trainiert, jedoch im Fitnessstudio) gesagt, dass es äußerst schädlich und ineffektiv sei, jeden Tag stur das gleiche Workout zu trainieren und, dass die Muskeln mehr Ruhezeit benötigen selbst wenn mein Workout nicht sehr intensiv ist.

Ich habe mit jeweils 5kg auf jeder Seite begonnen und bin seit einem Jahr bei 18,5kg pro Hantel. Da mir die 18,5kg jedoch wiedereinmal zu leicht wurden wollte ich auf 20kg (bzw. 21,5, wenn man meine neuen schwereren Hantelstangen mit einberechnet) wechseln. Da mich das jedoch ungewöhnlich stark belastete und ich sogar Schmerzen hatte nach einer Woche habe ich das "Upgrade" jetzt bereits schon mehrere Male verschoben unter dem Gedanken, ich hätte noch nicht genug core strength und müsste eben noch ein bisschen die 18,5kg schinden bis ich die 20kg gefahrlos benutzen kann.

Jetzt meine Frage: Ist es tatsächlich so schlimm, immer das gleiche Workout zu trainieren, auch wenn es auf viele Muskelgruppen verteilt ist? Und wie gehe ich am besten an Gewichtserhöhung ran? (Anmerkung: Ich hatte nie irgendwelche Beschwerden von wegen Rückenschmerzen, Muskelkater, Gelenkschmerzen, ... weshalb ich dachte, für mich eine ganz gute Routine geschaffen zu haben)

...zur Frage

Ich hab keine Motivation zum Training mehr

Guten Tag Leute, ich habe ein Problem. Ich bin 17 und bin seit 1 Jahr in einem Fitnessstudio , wo auch einige meiner Leichtathletik- und Schulkameraden sind. Doch vor 3 Wochen habe ich aufgehört ins Fitnessstudio zu gehen, da ich herausgefunen habe, dass ziemlich viele von denen das Scheißzeug mit An nehmen (Muskeln). Idioten, die nicht an ihre Zukunft denken. Deshalb geh ich da nicht mehr hin, da ich so demotiviert bin, weil die mit weniger Training viel höhere Erfolge erziehlen als ich, da ich strikt gegen solche Dopingmittel bin, Eiweißshakes finde ich ok. Außerdem hängen die ganzen Mädchen nur mit denen rum, weil die meisten nur auf die Muskeln gucken. Das Niveau sinkt echt in DL. Naja, ich mache jetzt zuhause eig noch jeden Tag 150 Liegestützen, aber die Motivation ist momentan so niedrig, weil ich immer denke: "Wozu trainiere ich eigentlich? Ich trainiere härter als die anderen, die sich mit viel weniger Training viel größere Muskeln aufpumpen lassen und dann als Lohn noch die ganzen Mächen abbekommen". Ich hoffe ihr könnt mich irgendwie wieder motivieren, weil ich meine momentan recht gute Form auch nicht richtig aufgeben will....

...zur Frage

Kraftsport nach schwerem Unfall?

Hey sportlercommunity

Ich bin 19 und bereits einen schweren unfall hinter mir. Ich hatte einen kletterunfall und bin 6-7 meter gestürzt und dann auf den Fersen gelandet. Die ärzte dachten das ich querschnittsgelämt bin was aber ein glück vom chirugenteam verhindert wurde, wofür ich endlos dankbar bin. Durch den sturz habe ich einen beidseitigen fersenbruch, zwei ausgetauschte lendenwirbel + versteifte lendenwirbelsäule und zwei gebrochene handgelenke/unterarm knochen. Außerdem ist durch den schaden am linken handgelenk die bewegung noch eingeschränkt. Der unfall ist jetzt 11 wochen her. Ich lag davon 10 im krankenhaus und bin jetzt seit einer woche, für 4 wochen, in der reha.

Meine frage: Kennt sich jemand bisschen damit aus und kann mir sagen ob ich irgendwann wieder fähig sein werde um kraftsport (Ganzkörper) aus zu üben (mir ist klar das dass vermutlich noch ein halbes bis ein Jahr dauern kann)? Und ich habe durch die versteifung im Rücken, Rückenschmerzen beim sitzen. Die schmerzen sind im unteren bereich des Rückens bis ins Gesäß. Wenn ich die Muskeln im rücken und LWS Bereich aufbaue, behebt es dann das problem?

Danke für jede antwort :)

...zur Frage

Bluterguss o.ä. auf der Handfläche

Hallo liebe Comunity,

ich habe jetzt schon seit längerer Zeit eine harte Stelle auf der Handfläche. Eine Art von kleinem Berg (ziemlich stumpf beschrieben). Das komische ist, das ich das auf der anderen Handfläche auch leicht habe, seitdem ich mit dem Reckturnen angefangen habe. Ich weiß nicht ob es eventuell ein Bluterguss oder sowas ist. Es schmerzt auch etwas, wenn man Druck auf den Punkt aussetzt. Es geht auch nicht wirklich zurück. Ich habe jetzt einen Arzt kontaktiert, jedoch habe ich erst einen Termin im Februar bekommen.

Vielleicht wisst ihr ja mehr. Ich habe mal ein Bild angehängt

...zur Frage

Ist mein Brustkorb im Vehältnis zu groß? Was tun?

Huhu alle miteinander: erstmal kurz die Infos:

Bin 23, wiege 68kg auf 1,80m, vorkurzem noch 73kg da das Winterspeck war.. Bin seit kurzem im Fitnessstudio und hab seitdem eigentlich meist immer Cardio gemacht und halt nebenbei paar Geräte mitgenommen (Brust,Rücken,Arme,Bauch), aber halt nicht intensiv. Nun ist mir seit kurzem aufgefallen, dass mir die Proportionen meines Oberkörpers nicht wirklich hundertprozentig gefallen und stimmig erscheinen.. Mir scheint es, dass der Brustkorb bzw die Rippen im Verhältnis zum Bauch zu sehr raussticht, was vorallem bei eingezogenem Bauch aufällt..Hab auch paar Bilder mit hochgeladen, wo man das auch erkennen kann..und ich hoffe, ihr mir paar helfen könnt, ob ich mir da nur was einbilde, das vielleicht normal so ist und was ich vielleicht dagegen tun könnte?! Bestimmtes Muskeltrainig bestimmter muskeltruppen oder so? ..wie gesagt, bisher hab ich recht wenig gemacht im bereich Muskel etc... Oder meint ihr müsste ich noch ein Stück weiter abnehmen? Mit 68kg wieg ich ja nun auch nicht grad sooo viel bei ner Größe von 1,80m, deswegen erscheint mir das nicht als die erste Option, aber vielleicht hilft das?!

Ich danke euch.. ich hab halt auch angst davor zu "breit" zu wirken, auch jetzt schon (bei nur 68kg..aber vielleicht bin ich zu selbstkritisch, was meint ihr?!), da ich eigentlich eher schlank sein will, wie ich es bisher war..weshalb ich auch angst hab, dass die brust durch training noch mehr rausstechen würde oder so..

brustumfang ist bei mir in etwa 93cm und taille 82

drei bilder sind im normalen zustanden ohne dass der bauch eingezogen ist, zwei davon sind mit eingezogenem Bauch und ein Bild ist so meine Vorstellung wie es mir wünsche..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?