Handgelenkbandagen + Schutz der Handfläche?

6 Antworten

beim Bizepscurl mit der Langhantel (LH) greife genau schulterbreit, beim Trizepsdrücken mit der Stange ebenso. Bei engeren oder weiteren Griffvarianten werden die Handgelenke sehr belastet. Beim Latziehen verwende Stangen mit abgeschrägten Enden. Ebenso solltest du es bei den Bizeps- und Trizepsübungen mal mit abgeschrägten Stangen (sog. SZ-Hantel) versuchen oder mit einer sog. Rahmenhantel trainieren. (Gibts in den meisten Studios.) Ausserdem hilft das Benutzen von Kurzhanteln (KH) anstatt LH. Weiter die Handgelenke bei Übungen wie Bankdrücken nicht zu sehr abknicken, versuche sie eher gerade zu halten.

Ich hatte mal eine Zeit lang die Handschuhe von Schiek benutzt. So ein Modell hier. https://amzn.to/2Obq8pF. Da ist auch etwas Handgelenkschutz dabei und man kann diese recht gut an und ausziehen. Waschbar sind diese auch.

Prinzipiell würde ich mal beobachten bei welchen Übungen die Schmerzen auftreten. Eventuell gibt es eine Übung die deutlich Probleme macht.

Oder, deine Handgelenke knicken zu stark ab bei Drückübungen wie Bankdrücken oder sowas. Würde da mal nach Möglichkeit einen Trainier fragen.

als ergänzung zum beitrag von whoami würde ich mich mal um deine ausführung kümmern. vermutlich hältst du die hantelstange zb nicht richtig beim training und belastest dadurch zusätzlich deine handgelenke massiv. lass mal nen guten trainer über deine ausführung und dein trainingspensum drüberschauen.

Ist mein Brustkorb im Vehältnis zu groß? Was tun?

Huhu alle miteinander: erstmal kurz die Infos:

Bin 23, wiege 68kg auf 1,80m, vorkurzem noch 73kg da das Winterspeck war.. Bin seit kurzem im Fitnessstudio und hab seitdem eigentlich meist immer Cardio gemacht und halt nebenbei paar Geräte mitgenommen (Brust,Rücken,Arme,Bauch), aber halt nicht intensiv. Nun ist mir seit kurzem aufgefallen, dass mir die Proportionen meines Oberkörpers nicht wirklich hundertprozentig gefallen und stimmig erscheinen.. Mir scheint es, dass der Brustkorb bzw die Rippen im Verhältnis zum Bauch zu sehr raussticht, was vorallem bei eingezogenem Bauch aufällt..Hab auch paar Bilder mit hochgeladen, wo man das auch erkennen kann..und ich hoffe, ihr mir paar helfen könnt, ob ich mir da nur was einbilde, das vielleicht normal so ist und was ich vielleicht dagegen tun könnte?! Bestimmtes Muskeltrainig bestimmter muskeltruppen oder so? ..wie gesagt, bisher hab ich recht wenig gemacht im bereich Muskel etc... Oder meint ihr müsste ich noch ein Stück weiter abnehmen? Mit 68kg wieg ich ja nun auch nicht grad sooo viel bei ner Größe von 1,80m, deswegen erscheint mir das nicht als die erste Option, aber vielleicht hilft das?!

Ich danke euch.. ich hab halt auch angst davor zu "breit" zu wirken, auch jetzt schon (bei nur 68kg..aber vielleicht bin ich zu selbstkritisch, was meint ihr?!), da ich eigentlich eher schlank sein will, wie ich es bisher war..weshalb ich auch angst hab, dass die brust durch training noch mehr rausstechen würde oder so..

brustumfang ist bei mir in etwa 93cm und taille 82

drei bilder sind im normalen zustanden ohne dass der bauch eingezogen ist, zwei davon sind mit eingezogenem Bauch und ein Bild ist so meine Vorstellung wie es mir wünsche..

...zur Frage

Schienbeinentzündung - Operation?

Hallo,

Ich habe seit schon fast zwei Jahren starke Schmerzen an beiden Schienbeinen. Da ich sehr viel trainiert habe und ich diesen wahnsinns Ehrgeiz, wie die meisten Sportler auch, habe, versuchte ich die Schmerzen zu ignoieren. Doch das wurde natürlich nur schlimmer. Dann hatten wir in der Schule einen Sprinttest, ( 60 meter sprinten ), den ich zwei mal gemacht habe, und danach mehrmals "eingekracht" bin, weil meine Waden/Schienbeine viel zu stark belastet waren. Das war der Moment wo ich wusste, dass es so nicht weiter geht, und zum Arzt gegangen bin. Der komplette Bereich ist entzündet, unzwar an beiden Beinen. Er sagte dass ich nun 8 Wochen lang nicht rennen oder springen darf. Habe danach trotzdem 5-6 mal die Woche trainiert, indem ich Kniebeugen, Liegestütze, andere übungen gemacht habe und Fahrrad fahren war. Die Beine schmerzen trotzdem, obwohl ich sie mehrere Wochen nicht belastet habe. Gestern war ich nun zum 3. mal bei der Physiotherapeutin, die meine Beiden Waden massiert hat (weshalb die nun sehr stark schmerzen) ausserdem sollte ich beide Beine dehnen, und das hat mit dem linken auch geklappt. Doch das rechte Bein (welches auch stärker Entzündet ist) konnte ich nicht dehnen- ich habe einfach nichts gespührt. Ich fand das sehr interessant, und würde gerne wissen, wieso man den Muskel nicht dehnen kann, wenn er stark entzündet ist?

Ausserdem meinte die Physiotherapeutin, dass ich warscheinlich operiert werden muss, da die Entzündung sehr schlimm ist. Was genau passiert da? Und ist es dann sicher, dass ich wieder ohne Beschwerden rennen, springen bzw generell Sport machen kann ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?