Handball= gefährlich?

1 Antwort

das handballer viele verletzungen haben is doch klar...ganz körpervollkontakt sportart...aber jeder handballer kennt keinen schmerz und spielt einfach weiter...mit ein bissel tape kann man sogar mit gebrochenem finger wieder spielen

Alles dazu, gut und umfangreich, findest du bei gugele unter Verletzungen beim Handball von der Uni Bochum recherchiert-vermeiden kann man sie zu 80Prozent wenn man nicht an Wettkämpfen oder Testspielen teilnehmen würde(ist natürlich unrealistisch).In geringeren Maße auch durch vorbeugende Maßnahmen wie von der Uni geschildert !Ganz ausschließen kann man Verletzungen im Handball aber nicht,nach Fußball und Skifahren kommt der Handball als dritthäufigste Sportart bei Verletzungen.Bei knapp 900000 Aktiven und vielleicht 300000nicht gemeldeten Sportlern ist das verdammt viel,allerdings sind die meisten Verletzungen kleinerer Natur und in 1 bis 3Wochen ausgeheilt!

Ich habe von einer Handballerin mal den Spruch gehört: "Wer noch nicht mindestens drei Finger gebrochen hatte, der ist noch nicht ligareif".

Klingt plausibel.

Hatte dreizehn Fingerbrüche in sechs Jahren,allerdings als Torhüter,tat aber weder richtig weh noch war das ein Problem (nach paar Wochen völlig vergessen)es war als Jugendlicher eigentlich herrlich mit den Gips-Schienen rumzulaufen und bei der Mädchen den Samariter Effekt zu erzeugen!Liebe Grüsse!

0

Was möchtest Du wissen?