Hallo zusammen 👋wĂŒrde gerne wissen ob man auch proteinshaks an Regenerations tagen trinken muss.?

4 Antworten

Also ich halte mich täglich an: 4-5g Kohlenhydrate/kg Körpergewicht und 2-3g Eiweiß/kg Körpergewicht, wenn du dies nicht über deine “normale“ Nahrung aufnehmen kannst, würde ich schon zu Eiweißshakes raten. Optimal wäre natürlich wenn du die oben angeführten Werte jeden Tag zu dir nimmst, falls du eher zum Körpertyp „Mesomorph“ gehörst, kannst du ja die Kohlenhydratzufuhr senken bzw darauf achten überwiegend komplexe Kohlenhydrate zu dir zu nehmen, insofern du nicht deine Glycogenspeicher nach dem Training auffüllen musst weil des „anabole Fenster“ natürlich je nach Körpertyp zeitlich begrenzt ist und max 2h “offen“ ist.

Train hard, feel good =)

Danke für den Tipp. .hört sich sehr gut an. Werde ich sofort anwenden. Bin noch nicht lange am trainieren. Mal schauen wie das Ergebnis wird 😀

0
@BinDabei1

ich möchte hier keine Werbung machen, aber mit der fddb App kann man seine konsumierten Lebensmittel und deren Nährwerte einfach im Überblick behalten und nicht vergessen, Muskelaufbau ist keine Sache von 3/4 Monaten :D

0

damit du eine positive Nettobilanz bei der Muskelproteinsynthese (MPS) hast, solltest du im zeitlichen Umfeld des Trainings eiweißreich essen. Hast du das getan, bleibt die MPS abhängig vom Trainingsreiz und Nahrungsangebot noch länger erhöht. Die Wirkung kann im besten Fall länger als 24h reichen. Im Sinne eines Hypertrophiertrainings ist eine eiweißreiche Ernährung daher auch noch länger nach dem Training sinnvoll. Die zu konsumierenden Mengen werden allerdings unterschiedlich angegeben und sind wohl auch interessengebunden (Verkäufer...). Für "natural" trainierende ist eine Proteinzufuhr von max. 1,8Gr pro KörperKG sinnvoll. Wird mehr Protein konsumiert, wird das überschüssige Protein verstoffwechselt, was mehrere weniger erwünschte Effekte nach sich ziehen kann.

Den Eiweißbedarf kannst du über jede Quelle decken. Zu beachten ist im Falle des Konsums im zeitlichen Umfeld zum Training, dass das Protein eine hohe Wertigkeit haben soll und nicht aus einer schwerverdaulichen Quelle stammen sollte bzw auch nicht zusammen mit anderer schwerverdaulicher Nahrung aufgenommen werden soll. Wenn du dich sonst vielseitig ernährst, ist nichts gegen Proteinshakes einzuwenden.

Zur obigen Frage deshalb: nein, musst du nicht, aber es kann einiges einfacher machen.

Kannst du, musst du natürlich nicht, kannst auch ganz normal über ernährung abdecken

Was möchtest Du wissen?