Hallo Sportfreunde, Ich (14m) muss bald (1-2 Wochen) 1000m laufen. Wie soll ich das schaffen?

5 Antworten

Geh jeden Morgen Joggen. Schwimmen solltest du auch öfters gehen in der Woche um dein Körper allgemein fit zu machen. Dehnen, Dehnen am morgen wenn du aufstehst und dehnen wenn du schlafen gehst. Dehnen jedes mal bevor du joggen gehst und Dehnen vor Den 1000 Meter. Du wirst selber merken wie du dich allgemein dabei fühlst und wie geschmeidig doch alles läuft.   An der Ausdauer lässt sich nicht viel machen das stimmt aber selbst ohne schafft jeder Mensch die 1000. Das Problem dabei ist einfach das sehr viele einfach übersäuern und einfach nicht wissen in Welcher form man sein Köper halten muss um problemlos 1000 zu laufen. Manche wissen garnicht wie man sogar laufen sollte. hier haste paar Tipps. Bist ja auch noch ziemlich Jung also heißt es die Power muss doch in deinen Gelenken noch liegen.

Das mit dem Seitenstechen kann ich sagen das du versuchen solltest den Abend und am morgen vor dem laufen sehr viel Wasser zu trinken. (min 2-3 L) 

Am morgen nicht sehr viel essen. Verzichte auf Fleischprodukte.

Am Abend davor viel Kohlenhydrate essen zum Beispiel

Reis mit Hänschen.

Dann sollte es Klappen obwohl die Zeit wirklich sehr hoch angesetzt ist  ;) Wichtigste ist aber dabei du musst an dich glauben und nicht von Leuten mit Halbwissen erzählen lassen das du es nicht schaffen kannst. Du würdest staunen was dein Körper doch so aushält und in Stande ist.

Während dem laufen Achte darauf das du dein Tempo nicht änderst immer wieder. Lauf in einer Geschwindigkeit und bleib dabei. Viele machen diesen Fehler , dadurch verlierst du viel schneller Energie durch diese ups's  und down's.

einfach einhalten an dich glauben und das war es.

Viel Erfolg ! 

innerhalb der genannten Zeit wird es wohl etwas knapp sein, aber generell trainiert man einen 1000 Meter Lauf dadurch, dass man versucht, 1000 Meter zu laufen. Du kannst mit kleineren Teilstücken anfangen, z.B. mit 300 Metern. Das 3 mal hintereinander. Die Pausen solange machen, bis du dich etwas erholt hast und glaubst, für die nächste Teilstrecke wieder bereit zu sein. Ob du das dann bist, die Pause zu lang oder zu kurz war, merkst du dann ja. Wenn du viel Zeit hast, kannst du das einmal morgens und einmal abends trainieren. Das funktioniert auch täglich, sofern du nicht sprintest, also alles gibst. Dann steigern, 2x 400 oder 500 Meter usw. Mit Sprint würde ich in der kurzen Zeit gar nicht erst anfangen, da die Erholungszeit zu lange wäre. Den Sprint machst du dann am Prüfungstag, auch wenn du etwas Seitenstechen dabei bekommst.

Ich hoffe, dass du den Lauf erfolgreich geschafft hast, aber mit der Einstellung "Wie soll ich das schaffen?" kommt man gar nicht weit. 

Vielleicht solltest du dich mal einem Leichtathletik verein in deiner Nähe anschließen, damit es nicht wieder zu so einem Problem kommt.

Außerdem ist Sport ein sehr guter Ausgleich für den Alltag und macht sogar Spaß. Du kannst auch Freunde fragen, ob sie mitkommen.

Sport ist nicht schädlich, es tut gut und fördert die Gesundheit.

Sind schon vor der Kreuzband -OP, Übungen zur schnelleren Genesung danach möglich?

Habe mir vor ein paar tagen das vordere Kreuzband beim volleyball spielen gerissen. Ich muss jedoch bis mitte mai mein sportabitur ablegen! Habe ich irgendwelche möglichkeiten schon vor der OP, die erst in 5 bis 6 wochen stattfindet, Übungen zu machen, die sich auf eine schnellere genesung auswirken?Oder irgendwelche anderen Tricks und Tipps wie man extrem schnell wieder auf die beine kommt? Ich muss nur wieder einigermaßen Laufen können und ein Spiel mit festgelegten Aufgaben überstehen. Meine Beinmuskulatur ist extrem gut ausgeprägt und ich hab kaum Schmerzen(Laufe auch nur mit einer Krücke!) Auch ist eine Rotation um 100° möglichIch würde mich sehr über ein Ratschläge von euch Profis freuen! vielen dank=)

...zur Frage

Schulsport 1500m Lauf KONDITION AUFBAUEN !

Hey, ich bin 15 Jahre alt und muss für den Schulsport 1500m in höchstens 9 Minuten laufen, um eine 4 zu bekommen. Ich bin leider nicht so sportlich, zwar auch nicht unsportlich, aber es könnte besser sein. Habe jetzt längere Zeit (6-7 Monate ?) keinen Ausdauersport betrieben, weil mein Arzt mir vom Joggen abgeraten hat und ich mich zu was anderem außer Walken nicht motivieren konnte. Walken gehe ich regelmäßig (2-3mal die Woche), aber die 1500m für den Sportunterricht muss ich joggen... Ich weiß nicht genau, wie ich jetzt innerhalb von 4 Wochen die nötige Kondition aufbauen soll, zusätzlich zu 2h Schulsport die Woche, um die 1500m vielleicht sogar in weniger als 9 Minuten zu schaffen. Habt ihr Tipps was Atmung, Ausdauer, Training, Häufigkeit und Intensität das Trainings angeht ? Wäre mir wirklich sehr mit geholfen. Ich weiß das man um langfristige Ziele zu erreichen regelmäßig und über eine längere Zeit trainieren muss, aber ich habe jetzt nur 4 Wochen um mich nicht vollständig vor meiner Klasse zu blamieren. Hoffe ich könnt mir helfen. Danke schon mal im Vorraus.

...zur Frage

100m Kraul, Zeit verbessern

Hallo, bräuchte ein paar Tipps, oder auch einen Trainingsplan. Für meine Ausbildung muss ich in der Prüfung unter 1:30 kommen. Diese wäre in ungefähr einem Jahr. Jetzt ist es so, ich schwimme in der Schule 1:31 aber bei mir im Betrieb 1:42. Ich würde aber gerne eine erheblich bessere Zeit schwimmen wollen. Je besser die Zeit, desto mehr Punkte bekomme ich in der Prüfung.

Habe einen zweier Atemzug, keine Rollwende. Mein Trainingsplan sah bisher so aus, dass ich 1000m als Pyramide gekrault bin. D.h 200m, 150, 100, 50, 50, 100, 150, 200. Nicht gerade toll ich weiß. Habe auch keine Kenntnis darüber wie ich meinen Trainingsplan gestalten kann, mit was ich anfange und wann ich was einbaue. Die Möglichkeit hätte ich jeden Tag zu schwimmen. Vllt noch was zu mir, bin 22j. 186cm groß und wiege ca. 80kg.

Hoffe die Angaben reichen aus. Bin für jeden Vorschlag dankbar.

Lg Sascha

...zur Frage

Vorderfuß laufen gesünder?

Hallo,

ich hatte vor ein paar Monaten im Leichtathletik einen Lehrgang über Mittel/Langstrecken.

Dort hatte ich etwas ganz neues kennen gelernt, das Ganz/Vorderfuß laufen auch bei Langstrecken.

Natürlich fand ich das logisch das es gesünder für die Kniee ist, da man nicht mit gestreckten Fuß aufkommt und somit sich das Knie nicht bei jedem Aufkommen staucht... aber nun habe ich das Problem das seitdem ich meinen Laufstil umändere am Schienbein Schmerzen bekomme und daher Frage ich mich ob das wirklich gesund ist? (ich habe es natürlich langsam angegangen, erst mal 5min gejoggt 4min Gehpause, wieder 5min gejoggt und nach 4 Wochen auf 8 min usw erhöht) oder was man dagegen machen kann? ich mache bereits extra Krafttraining da meine Vermutung darin liegt das einfach meine Muskeln noch zu schwach sind dafür... aber anderseits bin ja nicht nur ich betroffen... sondern auch 3 andere Athleten die ich trainiere... und diese trainieren nicht so hart und oft wie ich?

ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören?

Danke

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?