Hallo liebe Schwimmgemeinschaft! Neulich habe ich erfahren, das sich zu lange Beine schlecht auf die Wasserlage auswirken sollen Stimmt das?

2 Antworten

Das Größen-/Gewichtsverhältnis zwischen Unterkörper und Oberkörper wirkt sich auf dein Gleichgewicht im Wasser aus. Deine Fähigkeit dein Gleichgewicht im Wasser herzustellen, bestimmt die Qualität deiner Wasserlage.

Ein längerer Unterkörper hat mehr Gewicht als ein kürzerer Oberkörper. Insofern beeinflussen längere Beine (mit mehr Gewicht) deine Wasserlage.

Ob die Wasserlage dann besser oder schlechter ist, als die von Atheten mit einem anderen Körperbau, hängt davon ab, was du (?) daraus machst.

Eigentlich egal, weil Du willst dir sicher nicht die Beine verkürzen lassen, oder? Wasserlage liegt viel mehr am Oberkörper und Kopfhaltung (veränderbar), dem Körperfettanteil (gering veränderbar) und wie kräftig die Beine sind (für Auftrieb aber auch nur geringe Auswirkung). Lange Arme (weil nur lange Beine und kurze Arme sind mir nicht bekannt) sind definitiv ein Vorteil, bei den Beinen ist mir jetzt keine Studie bekannt.

Viel wichtiger ist noch immer deine Technik und die Kraftumsetzung im Wasser - darum würde ich mir über die nicht beeinflußbaren Faktoren auch gar nicht den Kopf zerbrechen sondern eher überlegen ob es nicht ein Vorteil sein kann (z.B. bei den Wenden). Aber Du musst lernen es zu nutzen, also trainieren und nicht jammern.

Verliert man durch Krafttraining/Muskelaufbau Schnelligkeit bei Sprints??

Hallo,

Ich gehe seit 1 Woche ins Fitnessstudio und trainiere vor allem: Brust, Beine, Bauch und Rücken. Jetzt habe ich mich etwas umgehört und erfahren, dass man durch den Muskelaufbau angeblich an Schnelligkeit verliert. Mit Schnelligkeit meine ich Sprintschnelligkeit und Spritzigkeit.

Wenn es stimmt, gibts denn irgendein zusätzliches Training, um dies zu verhindern? Wäre wirklich dankbar.

lg

...zur Frage

Kniebeugen ohne Gewichte schädlich?

Hey Leute, ich bin 14 Jahre alt und 1,68 groß. Trainiere seit einigen Monaten viele Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Nun habe ich letztens gehört, dass solche Übungen schlecht für das Wachstum sind, stimmt das? und gehören Kniebeugen (ohne Gewichte also nur mit dem eigenen Körpergewicht?) auch zu den Übungen die sich negativ auf das Wachstum auswirken? Bitte um Antworten da ich nicht weiß ob ich weiter trainieren soll oder es lassen soll, da ich ja noch etwas wachsen möchte

...zur Frage

Extremes Dehnen als Radsportler

Hallo, ich frage mich schon lange ob starkes dehnen, wie z.B. der Männerspagat meine Leistung im Radsport negativ beeinflusst. Da ich nebenbei noch Kickboxen mache muss ich mich im Training so stark dehnen. Sollte sich das extreme Dehnen wirklich negativ auswirken, würde ich mit dem Kickboxen aufhören. Schonmal Danke an alle die Antworten (:

...zur Frage

Wirken Bananen wirklich erst nach 2 Stunden?

Ich habe gehört, dass es schlecht ist zB während einem Tennismatch eine Banane zu essen, da sie 2 Stunden braucht um zu wirken. Stimmt das? Also wenn das stimmt dann am besten 2 Stujdnen vor einem Match eine essen?

Und noch was zum Traubenzucker: Wie lange braucht der um zu wirken und für wie lang wirkt er und was bewirkt er genau? Danke schonmal

...zur Frage

Ernährungsprogramm Fett verbrennen

Hallo alle zusammen. Hab neulich im Fernsehn von einem Ernährungsprogramm erfahren: Morgens eher Süsses (Toast mit Nutella/Erdnussbutter, etc., ruhig 5 Stück) Mittags was man möchte (Schnitzel mit Pommes/Currywurst etc.) Abends proteinreich (Rührei/Spiegelei/Gemüse, etc) Zwischen den Mahlzeiten sollen 5 Stunden Pause sein, Zwischenmahlzeiten sind nicht vorgesehen. Habs mal ausprobiert und bin der Meinung dass man damit seinen Körperfettanteil reduzieren kann. Nun möchte ich mal von euch wissen was ihr von diesem Programm haltet. Habt ihr vlt Verbesserungsvorschläge für das Programm oder kennt ihr bessere Ernährungsprogramme zum Köperfettabbau??

Für jede Antwort bin ich sehr dankbar! LG dalla55

ps: Bin sehr sportlich, mache jeden Tag sport, auch im Verein.

...zur Frage

Trainingsplan für Krafttraining/Muskelaufbau/Audauer ( Anfänger )

Hallo liebe Sportfreunde, bin grade 16 Jahre jung geworden und melde mich gegen Ende des Monats bei Mc Fit an , da es grade mal 10 Minuten von mir entfernt ist und ich gerne mehr Sport treiben möchte, also die perfekte Möglichkeit.

Da ich aber schon mehrfach erfahren habe, dass die Trainingspläne von Mc Fit die man bekommt sehr zu wünschen übrig lassen sollen, wollte ich mich mal erkundigen wie denn nun ein geeigneter Plan für Krafttraining/Muskelaufbau aussieht. Ich bin auf dem Gebiet blutiger Anfänger ( bin jetzt nicht dick , aber mehr Masse, breitere Schultern etc. wäre schon nicht schlecht ^^). Da ich auch noch nicht weiß welche Geräte ich dort zur Verfügung habe bzw. nicht weiß , wie die Alle heißen und welche Muskeln die jetzt trainieren wäre es super , wenn mir jemand einen Plan für den Anfang erstellen könnte, bei dem ich mich jetzt nicht kaputt mache.

Hoffe soweit verständlich ....

MfG.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?