Hallo! gehen Bauchübung auf der schrägbank als belastung auf den unterern rücken, wenn ich sie richtig mache. d.h. im leichten hohlkreuz nach oben gehe. ?

3 Antworten

Alle Übungen, bei denen du den geraden Bauchmuskel trainierst, muss die Lendenwirbelsäule die Gegenkraft auffangen, gleichgültig, ob die LWS  gebeugt, in sich gerade gestreckt oder überstreckt (zum Hohlkreuz) ist. Im ersten Fall werden eher die Bandscheiben überlastet und die Facettengelenke entlastet, im letzten Fall umgekehrt die Bandscheiben entlastet und die Facettengelenke überlastet. Bei regelrechter LWS-Haltung verteilt sich die Last gleichmäßig.
Zur Gegenkraft der Muskelaktion addiert sich bei Bauchmuskelübungen im Sitz das Gewicht des Oberkörpers. Bei Bauchmuskelübungen im Hang fehlt diese Zusatzbelastung. Zusätzlich subtrahiert sich von der Gegenkraft der Muskelaktion das Gewicht des Unterkörpers. Aus diesem Grund sind Bauchmuskelübungen im Hang besonders schonend für die LWS.

Wenn man das als Subtraktion sieht, so würde das Ergebnis bei Bauchübungen mit gestreckten Beinen größer sein, also mehr Gelenkbelastung als mit kurzem Hebel (Knie angewinkelt). Würdest du Leuten mit Lendenwirbelsäulenproblemen dann vom langen Hebel abraten? Wie sieht es aus mit LWS 'einrollen' im Sinne der Beckenaufrichtung? Dadurch arbeitet die Bauchmuskulatur dynamisch, die Belastung steigt IMO dann allerdings auch wieder an, wohingegen beim Beineanheben ohne 'Einrollen' die Hüftbeuger stärker arbeiten und die BM dann statisch mehr gegenarbeiten müssen. Ist vielleicht etwas komisch formuliert, aber ich habe von dir schonmal etwas über Hangübungen gelesen und du scheinst dich da sehr gut auszukennen.

0
@Kladusch

Beim Trainieren der Bauchmuskeln im Hang gilt ebenfalls das in der Antwort Gesagte. Ist die LWS leicht gebeugt, gelten die Konsequenzen für den ersten Fall, wird die LWS in die Überstreckung gezwungen, wie das beim Heben der gestreckten Beine sein wird, gelten die Konsequenzen vom zweiten Fall. Hat jemand knöcherne Probleme mit der LWS, muss er aufgrund der Kenntnisse über die Art seiner Probleme selbst entscheiden, welche Art des Bauchmuskeltrainings er vorzieht.

1

Ich würde dir kein Hohlkreuz empfehlen beim Bauchtraining, so verlierst du wirklich einiges am Weg beim vollen Bewegungsablauf, du solltest wirklich schön einrunden, damit der Bauch voll kontrahieren kann, bei einem Hohlkreuz ist dies nur zum Teil möglich.

Da besteht ein Widerspruch zwischen 'richtig machen' und 'im leichten Hohlkreuz'. 

eben nicht,  lies mal oben,, du findest doch wiprodo auch gut..  gruss!

0

Stechende Schmerzen im Fußgewölbe nach längerer Belastung

Bei längeren Wanderungen oder auch beim Laufen ab etwa einer Stunde verspüre ich nach der Belastung (nicht während) für den Rest des Tages einen stechenden Schmerz im Fußgewölbe beim Auftreten. Am nächsten Tag ist es jedesmal nahezu komplett weg. Was kann das sein und wie könnte man gegen angehen?

...zur Frage

50 Kilometer mit Inlinern zu viel Belastung?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und fahre in meiner Freizeit gerne Inliner. Heute habe ich innerhalb zwei stunden mit meinen Inlinern 50 Kilometer zurückgelegt. Nun meine Frage: Ist dies zu viel Belastung für meinen Körper? Ich habe immer ein bisschen Muskelkater aber sonst ist nichts besonderes.

...zur Frage

Hilfe. Ich habe heute auf dem Trampolin ein rückwärtssalto gemacht und ich bin gelandet und dabei hat es laut geknackt und ich bin total ins hohlkreuz.?

Jetzt habe ich schmerzen im unteren Rücken. Flick flack geht nich ohne Schmerzen. Aber Brücke und Handstand geht gar nicht. Was soll ich machen? Muss ich zum Artzt?

...zur Frage

Unteren rücken und bauch dehnen

HAllo @ all

Hab seit heute einen muskelkater im unterren rücken und im bauch weil ich gestern im training für fußball einen übung mit über hürden springen gemacht habe. Ich will aber heute auf jedenfall fußball spielen und will dazu jetzt um fitt zu sein mich dehnen finde aber keinen übungen für bauch und rücken könnt ihr mir welche sagen ? Und was hilft noch gegen muskelkater ?

...zur Frage

KNIEBEUGE - im unteren Rückenbereich

Hallo ich hoffe dass mir irgendwer weiterhelfen kann?! Ich habe heute Beine trainiert habe beim Aufwärmen schon einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich gespürt. Ich habe jetz 2 Wochen Pause gemacht da ich letzte Woche krank war. Hab dann noch 1 Woche Pausge gemacht. Vorher habe ich nie Probleme bei den Kniebeugen gehabt. Aber jetz wenn ich mit der Hantel auf den Schultern runter gehe spüre ich einen stechenden Schmerz (noch nicht so stark) im unteren Rücken Bereich, aber erst wenn ich in der "Hocke" bin keine Ahnung wie man dass genau beschreiben soll. Und beim Aufstehen habe ich bis zu einem gewissen Punkt, wo ich mit dem Rücken fast wieder gerade bin einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich. Jedoch wenn ich mit der Hantel gerade stehe oder sie aus der Halterung hebe, spüre ich eigentlich rein gar nichts. Ich vermute dass ich beim Aufstehen zu sehr ins Hohlkreuz gehe, aber wie kann man dass schon richtig verhindern?! Gürtel habe ich natürlich immer rum bei den Kniebeugen. Ich glaube dass jeder ein bischen ins Hohlkreuz kommt was bei einer Ausführung mit hohem Gewicht auch fast nicht zu vermeiden ist. Also was soll ich machen?! Habe das Training nach dem 2. Satz abgebrochen und Trizeps trainiert da ich ziemlich angezipft war/bin .....

...zur Frage

Sind stehende Kick-Backs am Kabelzug o.k. für den Rücken?

Sind stehende Kick-Backs am Kabelzug o.k. für den unteren Rücken? Ich habe immer Angst ins Hohlkreuz zu kommen. Wie weit darf ich mein Bein zurückziehen? Wie kann ich das Hohlkreuz vermeiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?