Halbmarathon September Zeitvorgabe

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei dem was du jetzt schon laufen kannst und der recht langen Vorbereitungszeit ist bei einem entsprechenden Training das schon möglich den Halbmarathon in der angestrebten Zeit zu laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke an alle für die guten Antworten.

Mit einem weiteren 10km-Test, das habe ich mir auch gedacht und werde kurz vor Beginn des Trainingsplans nochmal einen 10km Test "für mich" auf der Bahn machen. Ende Juli hab ich noch einen offiziellen 10km-Lauf eingeplant. Danach weiß man wahrscheinlich mehr. Es ist mir klar, dass aus der Ferne nicht gesagt werden kann: Machst Du locker! Ich wollte eigentlich nur hören, dass es im Bereich des Möglichen ist, was ich aus den Antworten heraushöre. Wenn ich hinterher 1:35 laufe, fange ich auch nicht an zu weinen;-)

Grüße Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schwer zu sagen aber ich würde fast dazu tendieren zu sagen, dass die Vorbereitungszeit zu kurz ist. Allerdings hängt das echt viel von deinem Leistungsstand ab und wie schnell dein Körper weiter trainierbar ist. Unter 2 Stunden ist sicherlich drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der 10km-Zeit von Dir und einer 3-monatigen Vorbereitung ist bei einem entsprechenden Training eine Zielzeit von knapp unter 1:30 und zwischen 1:35 schon drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für Deinen ersten 10er Wettkampf ist das eine super gute Zeit und da hast Du sicherlich kein schlechtes Einfühlungsvermögen für Dein eigenes Durchkommen und Training. Aber wie schon erwähnt sind 21 km nochmal was anderes. Aber Du hast schon mal einen guten Trainingsplan von 12 Wochen und 4 mal die Woche trainieren vorgenommen. Das ist klasse. Wichtig ist auf jeden Fall, das Du auch oft diese Langstrecken trainierst von mindestens 1,5 Std und 2 Std. Dein Körper muss auf diese lange Distanz vorbereitet sein. Hast Du eine GPS Laufuhr? wenn ja, dann kannst Du da ja ganz gut mit trainieren, sie zeigt dir die Km und deine Geschwindigkeit an und auch deinen Einbruch, wo du das Tempo nicht mehr halten konntest. Von den 4 Trainingstagen empfehle ich Dir 3x Tempoläufe, Fahrtwindläufe und Sprinttraining und 1x Langstreckenlauf als Ausdauerlauf. Ich denke schon das es dann möglich wäre eine Zielzeit von 1:30 zu erreichen, aber wie schon gesagt, das muss gut trainiert werden. Am besten trainierst Du darauf hin, nimmst Dir aber real nicht diese Zeit vor, sondern startest Deinen ersten HM ohne Dir die Zeit vorzunehmen. So hast Du weniger Druck und läufst entspannter. Viel Glück dabei und lass es uns dann wissen ob es geklappt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

10k sind etwas anderes als 21k, und Hochrechnungen sind immer mit Vorsicht zu genießen. Die Dreimonatspläne aus Netz und Büchern dienen immer nur zu unmittelbaren Vorbereitung. Sie setzen immer bereits gewisse läuferische Fähigkeiten voraus (Umfänge, Laufleistung). Wenn du dir einen HM-Plan für 1:30Std. aus dem Netz/Büchern holst, dann siehst du ja, was gefordert ist (an Umfängen und Laufleistung) und kannst selbst abschätzen, ob du die geforderten Umfänge und die Laufleistung bringst oder nicht. Wenn ja, dann kannst du problemlos nach dem TP trainieren. Wenn nicht, dann suchst du dir einen, der besser zu deinen Laufumfängen und deiner augenblicklichen Laufleistung passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Lauferfahrung ist mit einem einzigen Wettkampf über 10 km äußerst gering. Insofern erscheinen die 90 min für Halbmarathon schon ziemlich ambitioniert.

Du solltest mal einige Wochen trainiert haben. 4 mal pro Woche sind allerdings schon heftig. Aber du hast natürlich die Vorraussetzungen als Sportler und bist kein Anfänger.

Zunächst einmal sollte dein Schwerpunkt auf dem Ausbau der Ausdauergrundlage liegen. Du solltest nach 2 Monaten jede Woche einen Lauf über 15-18 km machen.

Ende Juni oder Anfang Juli solltest du mal einen 10 km Wettkampf bestreiten und den auch voll laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?