Halbmarathon Ernährung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Ernährung sollte ausgewogen sein. Als Ausdauersportler sind die KH für dich die Hauptenergiequelle. Hier solltest du auf langkettige KH zurückgreifen wie Vollkorn, Nudeln, Reis, Haferflocken. Diese haben den Vorteil das sie den Blutzuckerspiegel nicht rapide in die Höhe steigen lassen, wie die KH aus Einfachzucker, sondern das die Umwandlung der langkettigen KH in Glucose auf langsame Weise erfölgt. Dies führt zu einer langsamen Freisetzung des Insulins im Körper, verhindert Blutzuckerspitzen und bietet dir dadurch längerfristig Energie. Ansonsten sollte die Ernährung ausgewogen sein. Unmittelbar vor dem Training sollten keine großen Mahlzeiten mehr eingenommen werden da diese den Magentrakt zu sehr belasten. Größere Mahlzeiten am besten 1,5-2 Stunden vor dem Lauf einnehmen. Ansonsten mußt du die Zeitpunkte deiner Nahrungszufuhr ein bisschen austaxieren. Unmittelbar vor dem Training / Lauf kannst du noch leicht verdauliche Sachen wie Banane, Apfelstücke oder auch Trockenobst zu dir nehmen. Gegebenenfalls auch Energieriegel. Dasselbe gilt für die Nahrungsaufnahme während des Trainings wobei du auf einer 10 KM Distanz an sich während des Laufes keine Nahrungsaufnahme benötigst. Wichtig ist genügend Flüssigkeit aufzunehmen. Auch beim Training ruhig eine Trinkflasche mit führen. Vor allem wenn es sehr warm ist.

Hallo Haefner

Wie lange gedenkst du zu laufen? Unter 1:40 würde ich sagen brauchst du beim Wettkampf keine Nahrung zu dir zu nehmen. Also weder eine Banane noch was anderes. Wenn du das natürlich gewohnt bist, dann wieso nicht. Aber ich bin noch keinen HM gelaufen mit Nachrungsaufnahme.

Was das Training anbelangt musst du meiner Meinung nach auch nichts gross beachten. Das einzige was ich wichtig finde ist, vor dem Wettkampf selbst so 2 Tage vorher das bekannte Carboloading durchzuführen.

Training: Da musst du nichts beachten, der Vorteil des Läufers ist, dass er essen kann was ihm schmeckt. Es sei denn, du hast irgendwelche Allergien oder so. Anders sieht es aus wenn du grosse Ambitionen hast und irgendwo unter 1.20 finishen willst. Aber ich vermute dann hättest du die Frage hier nicht gestellt.

Vortag: Ich würde hier nichts allzu fettiges essen. Ideal sind langkettige Kohlehydrate aller Art; Vollkornbrot, Nudeln mit Tomatensosse, Huhn, Erbsen, Bohnen etc. Von der Menge her aber nicht mehr als sonst. Pastaparty ist unnötig.

Vorm Start: Früh morgens einen schönen Mix aus kurzkettigen, mittleren und langkettigen Kohlehydraten nehmen, z.B. Vollkornbrot mit Marmelade oder ganz einfach ein Müsli deiner Wahl.

Wettkampf: Einen HM kannst du problemlos ohne Nahrung laufen. Ich laufe auch jeden Marathon ohne was zu essen. Die 1.45 was du so brauchst nützt das eh kaum. Selbst Gels brauchen etwa 30min bevor es anfängt zu wirken, da ist man dann meist schon im Ziel.

Müsli vor dem Start? Auf keinen Fall! Schon gar nicht mit Milch! Müsli ist viel zu schwer verdaulich, da ist ein Brötchen die deutlich bessere Wahl. Deswegen würde ich auch kein Vollkornbrot essen. Und zur Milch: wenn du mit Milch im Bauch auch nur eine halbe Stunde läufst, wird dir die Suppe im Magen dermaßen sauer, dass du garantiert an der Kotzgrenze bist. Besser Kaffee/Tee und was leichtes dazu. MeinFavorit: Nutellabrötchen! :-)

0
@harlie

Harlie ich gehe davon aus, dass wurststurm mit "vor dem Start" nicht 20min meinte. Sondern wie üblicher ca. 3 Stunden. Ich mache das mit dem Müsli auch immer wieder, und spüre nach 3 Stunden definitiv nichts mehr davon.

0

Gibt es eine Formel die durch die Halbmarathon-Zeit die grobe Marathonzeit berechnen kann?

...zur Frage

Brauche trainingsplan für training mit Sprintschlitten

Hallo ich spiele american football und habe in sachen speed besonders im antritt noch einiges nachzuholen; daher habe ich mir einen sprint schlitten zugelegt jetzt bräuchte ich einen geeigneten trainingsplan,zwar gibt es normale trainingspläne fürs sprinten,jedoch haben die nicht einbezógen dass man 10-20 kg balast mit sich trägt

...zur Frage

Wie bereite ich mich beim Laufen am besten auf einen Halbmarathon vor?

Bin jetzt schon 2 Wochen im Lauftraining und habe kürzere Laufeinheiten mit 45-60 Minuten hinter mir. Am liebsten würde ich im September schon einen Halbmarathon laufen. Hat jemand von euch einen Plan für mich, wie oft und mit welchen Methoden ich mich am optimalsten auf einen Halbmarathon vorbereiten kann? Gibt es irgendwelche Tricks zur Ernährung?

...zur Frage

Brauche Tipps um 5 Kg in einem Monat abzunehmen

Hallo,

möchte im April meine Ernährung umstellen und viel Sport machen umd ca. 5kg abzunehmen. Ich trainiere jetzt seit 1 1/2 Jahren meine Muskeln und bin mit denen auch sehr zufrieden, allerdings ist mir am Bauch noch etwas zu viel Speck und an der Brust auch, das muss WEG!! Was könnt ihr mir für Tipps zur Ernährung geben? Wenn ich morgens aufstehe esse ich eine Kiwi, dann in der Schule noch 2 Toasts, zum Mittag ein Obst Salat und Abends ist es immer unterschiedlich. Was muss ich daran noch verändern? Ich werde jetzt auch jeden Tag ca. 3 liter trinken und auserdem jeden Tag in der Woche, ausser am Wochenende, ins Fitnisstudio auf den Cross trainer für ne stunde. und wie laufe ich richitg am Cross trainer, also was muss ich da beachten, welchen Puls usw.?

Ich hoffe ihr helft mir :)

...zur Frage

Wo bekommt man ein guten Trainingsplan?

Kann mir jemand einen Tipp geben wo man im Internet einen guten Trainingsplan fürs Laufen bekommen kann? Er sollte individuell sein und nicht zu teuer.

...zur Frage

Ist in Asien das Klima zum laufen geeignet?

Fahre im Urlaub nacht Thailand. Werde wohl viel Wassersport machen. Aber vorher machen wir noch eine Rundreise im Landesinnern. Da möchte ich wenigstens laufen. Kann mir hier jemand Tipps geben, wie ich mit dem Klima zurecht komme und was ich sonst so beachten sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?