haferflocken,gut für kraftsportler,wie sollte man sie zu sich nehmen? gekocht o.eingeweicht und roh

1 Antwort

Ist vermutlich Geschmackssache. Trocken musst Du schon wirklich gut kauen, ist wirklich staubig (bäh). Du kannst sie als Müsli essen, mit Saft oder Milch und Obst.Ich mag sie gerne als heissen Brei, vermischt mit anderen Getreideflocken und einem Löffel Leinsamen. Das ganze mit Wasser und einem Schuss Milch langsam ein paar Minuten kochen, frische Früchte oder z.B Kirschen aus dem Glas dazu. Ist echt lecker und ein echtes Power-Frühstück. Die komplette Flockenmischung bewahre ich in einem Glas auf, dann brauche ich für die Zubereitung nur ein paar Minuten, während der Kaffee kocht. Ist z.B das ideale Frühstück vor einer langen, anstrengenden MTB-Tour!

Gewichtstraining, viele Wiederholungen oder hohes Tempo?

Manchmal sieht man Kraftsportler, die viele Wiederholungen in relativ hohem Tempo absolvieren. Ist das denn sinnvoll, ich dachte immer man solle die Bewegungen langsam und exakt ausführen ohne zu reißen. Für was ist das gut?

...zur Frage

Was ist das harmloseste "Doping" für Kraftsportler?

Wie wächst der Muskel am schnellsten und welches Mittel unterstützt am besten?

...zur Frage

Wieviel Kalorien/Protein auf einmal?

Hi,

mein Frühstück sieht wiefolgt aus:

100g Apfel + 100g Banane + 100g Pflaume + Saft einer Orange + 2 EL Leinöl + 100g Haferflocken + 100g Sojaflocken + Sojamilch (Obst variier ich öfters).

Nährwerte: 1000 Kalorien, 57g Protein, 110 KH, 27g Fett.

Ist es in Ordnung, soviel Kalorien und Eiweiß auf einmal zu mir zu nehmen? Insgesamt esse ich etwa 2700 Kalorien am Tag sowie etwa 150g Eiweiß. Mein Ziel ist Muskelaufbau, ich bin 1,72m groß, 63kg, 3mal die Woche Ganzkörpertraining.

...zur Frage

Hilft Kraftsport bei Rheuma?

Oder kann es Rheuma vorbeugen? Ich habe erfahren, dass es sein kann, dass ich das Rheuma meiner Oma erben werde. Ich mache ja schon sehr viel Aerobic und all mögliches workout. Das soll nicht unbedingt helfen. Aber Kraftsport soll hilfreich sein, wurde mir von einem Kraftsportler gesagt. Aber ich weiß nicht, ob da was dran ist. Der hätte gesagt, das Kraftsport gut gegen alles ist. Weiß hier jemand genaueres? Und auch, ob man dem vorbeugen kann?

...zur Frage

Esse jeden Tag das gleiche - ist das schädlich?

Hallo Leute!

Ich esse eigentlich immer das selbe. Das war schon immer so, sogar im Kindergarten wollte ich jeden Tag das gleiche essen. Ich bin nicht wählerisch, esse eigentlich alles (war mal 4 Monate in Afrika im Waisenhaus und hab mich dort nur von Kartoffelzeugs, Gemüse und Milch ernährt^^) und bin mit allem zufrieden.

Ich mache 2 Mal pro Woche Kunsstturnen, 2 Mal die Woche Kraftsport und 1 Mal die Woche Ausdauer (studiere Sport). Sonst sitze ich nur vor dem PC oder auf der Uni und lerne!

Da jetzt aber alle so verrückt wegen ihrer Ernährung sind, hab ich auch begonnen mir Gedanken darüber zu machen, ob das eigentlich gesund ist, was ich esse! Paleo ja oder nein - Kohlehydrate ja oder nein? Ich brauchs auf jeden Fall einfach, muss mein Zeug immer mit zur Uni nehmen können (kein Geld jeden Tag essen zu gehen)

Ich muss dazu sagen, dass ich leider kein Obst oder rohes Gemüse essen kann, krieg davon übelst Magenschmerzen und Blähungen. Also kann ich beides nur gekocht essen und nur in Maßen!

Ich möchte mit meiner Ernährung mein Gewicht halten, alle Nährstoffe zuführen, die ich brauche und genügend Eiweiß für den Muskelaufbau/erhalt zu mir nehmen.

Ich bin 1,62m groß und wiege 52kg!

Hier mein Essensplan:

Frühstück:

Cappuccino, 2 Scheiben Eiweißbrot, Kräuteraufstrich, Schinken, Emmentaler, 1 Banane oder Cappuccino, 100 gr Haferflocken, etwas Milch, 1 Banane oder Cappuccino, 3 Eier+1 Scheibe Vollkornbrot, 1 Banane

Mittag (vor dem Training): 250gr Magequark, 2 Löffel Erdbeerjoghurt, 20gr gesüßtes Müsli+20gr Haferflocken, etwas Milch zu einem Shake gemixt, 1 Banane

Snack: ganz verschieden, aber irgendwas mit knapp 400kcal, zB Nüsse, Obst, Eis, Schokkopudding,...

Abend: 200gr Fleich (Pute, Schwein, Rind), 150gr Vollkornreis/Quinoa/Kartoffeln, 150gr Tiefkühlgemüse, Ketchup Nachtisch: Schokopudding oder Kakao

Komme damit auf geschätzte 1800-1900kcal und fühle mich eig gut damit. Auch mein Blutbild ist ok.

Aber ist das wirklich gesund? Was meint ihr?

...zur Frage

Kreatin, Protein, Aminosäuren, BCAA usw. habe nicht so ganz den durchblick

Ajaijai da verliert man ja den überblick, ich habe gelesen das protein vom körper in aminosäuren zersetzt werden, also macht es doch theoretisch garkeinen sinn protein shakes und aminosäure(diese kapseln oder tabletten) zu sich zu nehmen oder? Oder hat das doch irgendwie sinn? Und vorallem der einsatz von protein pulver da streiten sich ja viele ob das überhaupt notwendig sei, nach dem training trinke ich grundsätzlich einen shake aber im internet habe ich gelesen das man normalerweiße auch durch die nahrungsaufnahme eigendlich genug protein bekommt und das protein pulver die letzte abzocke wäre, andere quellen sagen das ein kraftsportler der so seine 100kg auf die waage bringt, garnicht soviel protein aufnehmen kann durch die nahrung wie er benötigt. Also wann sollte man zu all diesen vielen palletten an supliments zurück greifen? Welche sollte man wann nehmen? Wann macht dies sinn. Wann sollte man kreatin nehmen wann protein und wann aminosäuren? Gibt es noch irgendwie etwas was man nehmen kann/sollte? Sportart gehts halt um kraftsport/bodybuilding

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?