Hängt Seitenstechen auch mit einer schwachen Bauchmuskulatur zusammen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, aber ganz andersals du meinst, denn die normalen Bauchmuskeln liegen nur rein zufällig da in derselben geographischen Gegend. Seitenstechen hat ihre Ursache in einem einzigen Muskel im Bauchraum: dem Zwerchfell. Durch anhaltende intensive körperliche Belastung kommt es zu einer tiefen und schnellen Atmung. Dadurch wird das Zwerchfell, das zur Atemmuskulatur gehört, stark belastet. Der zusätzliche Sauerstoffmangel führt dann zu den bekannten krampfartigen Schmerzen im Oberbauch.

Obendrein kommt es darauf an, ob man einen vollen Bauch hat oder nicht. Mit vollem Magen schlackert so einiges durch den Bauchraum und zerrt zusaetzlich am Zwerchfell.

0

Seitenstiche rühren vom Zwerchfell her, welches ein Muskel ist der maßgeblich an der Atmung beteiligt ist. Bei einer stark ausdauernden Belastung arbeitet das Zwerchfell auf Hochtouren. Hier kommt es dann gelegentlich zu einer Sauerstoffunterversorgung des Zwerchfells welches sich darauf hin verkrampft und in Seitenstiche bemerkbar macht. Wird die Belastung etwas weggenommen dann beruhigt sich auch das Zwerchfell wieder. Je trainieretr der Körper ist desto seltener treten auch die Seitenstiche auf. Auch eine falsche Atemtechnik kann die Verkrampfung des Zwerchfelles auslösen.

Seitenstechen ist ein Zeichen von falscher Atmung. Du hast dann Luft im Bauchraum, das Du nicht richtig ausatmest. Ich habe meistens den Trick drauf (und der hat bisher immer funktioniert)das ich langsamer laufe, tief in den Bauchraum einatme, die Luft für 2 bis 3 sec. drin verweilen lasse und danach richtig kräftig ausatmen bis in den letzten Bauchmuskel hinein - so dass nichts mehr im Bauch ist. Das wiederhole ich so 3 bis 4 mal und dann kann ich schon wieder etwas Tempo aufnehmen und mich voll auf mein Training konzentrieren.

Was möchtest Du wissen?