Haben Drahtschnapper bei Karabinern auch Nachteile?

2 Antworten

Mir kommt vor als ob sie schneller verschleissen. Ich hab schon einige weggeworfen, wo der Schnapper nicht mehr ordentlich geschlossen hat (wie xtough auch schon schrieb) - da waren aber auch einer dabei, den ich erst vor 2 Jahren gekauft habe.

Austrialpin Easy Light? Müll --> reklamieren!

0

Die Karabiner mit Drahtschnapper haben diesen Haken- anstelle dem Keylockverschluß. Wenn Du nach dem Vorstieg wieder abgelassen wirst und dabei die Exen wieder entfernen willst, kann es beim einhändigen Aushängen des Seils schon zu Schwierigkeiten kommen wenn das Seil eben in diesem Haken hängen bleibt. Das kann schon einen kleinen Nachteil darstellen. Etwas teurer sind sie auch. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass diese Art Karabiner meistens mit teuereren Dyneemaschlingen ausgastattet sind.

Was die Schnapperöffnung durch Masseträgheit anbetrifft hat Black Diamond Tests mit einer Hochgeschwindigkeitskamera gemacht. Dabei sieht man ganz deutlich, dass sich der Drahtschnapper durch Aufschlagen am Fels 2,5 Tausendstel Sek. geöffnet hat, der Massivschnapper 5 Tausendstel. Der Unterschied ist so extrem kurz, dass er für mich kein wesentlicher Vorteil bedeutet. Zumal der Karabiner erst mal mit voller Wucht gegen den Fels prallen muß um überhaupt ganz geöffnet zu werden. Das kann man fast nicht nachvollzeihen. Hier der Link http://www.klettern-magazin.de/pdfs/karabiner.pdf

Ich sehe eigentlich nur Vorteile.

Es gab zwar bei den ersten Drahtschnappern einige Fehlkonstruktionen, die im Laufe der Abnutzung später nicht mehr vollständig schlossen. Diese Konstruktionsmängel sollten aber mittlerweile behoben sein.

Der Hauptvorteil neben dem geringeren Gewicht ist natürlich die geringere Massenträgheit: Wenn ein normaler Schnapper beim Sturz an den Fels prallt, bewegt sich das Gate aufgrund des Impulses noch für einen Sekundenbruchteil weiter, bevor er wieder zurückschnappt und den Karabiner schließt. Wenn in dieser kurzen Zeit der Fangstoß den Karabiner belastet, hat er plötzlich nur noch die offene Bruchlast von 7-10kN anstatt der geschlossenen von 22-30kN. Bei ungünstigen Stürzen kann so der Karabiner brechen und der Kletterer abstürzen.

Was möchtest Du wissen?