Habe durch das Joggen immer wiederkehrende Rückenschmerzen, was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Ursachen für die Rückenschmerzen können vielfältig sein. So kann zum Beispiel eine Fehlhaltung oder ein falscher Laufstil dahinter stecken. Wenn die Beschwerden aber erst seit kurzem auftreten, Du zuvor aber lange Zeit ohne Probleme gelaufen bist, halte ich das aber für eher unwahrscheinlich. Aber aus der Ferne ist das natürlich schwer zu sagen.

Eine weitere Möglichkeit können abgelaufene Schuhe sein. Laufschuhe halten im Schnitt 800 bis 1.000 Kilometer, dann ist die Dämpfung verschlissen, außerdem altern sie auch bei Nichtgebrauch, weil sich mit der Zeit die Weichmacher aus den Dämpfungselementen verflüchtigen und sie hart werden lassen.

Ansonsten achte auf die Haltung, versuche aufrecht zu laufen, allenfalls mit einer leichten Neigung nach vorn, aber so, dass nicht die Schultern nach unten hängen. Eine Fehlhaltung kann durch eine schwache Muskulatur im Rückenbereich ausgelöst werden. Hier helfen entsprechende Kräftigungsübungen.

Hier kann man aus der Ferne jetzt keine Diagnosen geben. Primär mußt du als Läufer natürlich einen optimalen Laufschuh haben. Falsche Schuhe sowie eine falsche Lauftechnik können schon Probleme bereiten. Ich würde hier raten in einem Fachgeschäft mal eine Laufanalyse machen zu lassen. Vielleicht zeigt sich da schon etwas. Parrallel dazu ist ein Check up beim Arzt genauso wichtig, da er die Körperlichen Ursachen abklären kann.

Gehe zu einem Osteopathen und lass dich durchchecken, ob du von deiner Wirbelsäule her in Ordnung bist (Ausschluß von Beckenverwringung, Beckenschiefstand, Skoliose, Bandscheibenvorfällen etc.), dann lass eine Wirbelsäulenanalyse machen, um festzustellen wie es bzgl. Kraft und Beweglichkeit im Bereich der Wirbelsäule ausschaut. Die entsprechenden Defizite solltest du mit entsprechenden Kraftübungen beseitigen. Willst du es ganz perfekt machen, machst du die Laufanalyse und läßt dir die entsprechenden Schuhe erstellen. Dies alles kostet in der Summe zwar Zeit und Geld, aber du tust langfristig etwas für deine Gesundheit.

Lass diese ungesunde Sportart sein!! Beginne mit dem Skiken und du wirst jegliche Schmerzen nur mehr im Wörterbuch finden! Eine ausgesprochen gelenks- und muskelschonende Sportart die nebenbei noch unheimlichen Spass macht. Ganzkörpertraining, da Verwendung von Stöcken; (.....) Gruß und gute Besserung.....Manfred

zuiop 20.08.2009, 21:16

Schach ist auch gelenkschonend , auch keine wirklich hektischen Bewegungen .

0

Mehr laufen , Laufanalyse machen lassen , ... und Rücken und Bauchmuskeltraining .

Was möchtest Du wissen?