Guter Rucksack für Radtouren?

3 Antworten

Hi, habe mir auch erst einen neuen Rucksack gekauft.

Ich wollte neue größere Touren machen und dazu brauchte ich einen größeren Rucksack.

http://fahrradrucksack-test.com/

lg maxi

Die Rucksäcke von Deuter sind besten auf dem Markt. Der Transalpine ist für Tagestouren zu groß, da gibt es kleinere Alternativen. Ich glaube eine Modellreihe heißt Bike, da gibt es auch wieder unterschiedliche Größen. Du kannst hier mal nachschauen: http://www.deuter.com/products/bike.php

Man muss ihn ja nicht bis zum Anschlag voll machen. Wenn Brotzeit, Wechseltrikot, Regenjacke und -Hose drin sind, ist er gar nicht mehr sooo groß.

0

Ich habe auch gute Erfahrungen mit Deuter gemacht, die gibt es in verschiedenen Größen, ich würde das im Geschäft anprobieren.

Handhaltung beim Rennradlenker

Hallo!

Ich bin bisher nur ein normales, billiges Trekkingrad gefahren und suchte etwas schnelleres. Nun habe ich ein Cyclocrosser (etwa dieses Modell https://www.giant-bicycles.com/en-us/news/article/giant.unveils.new.2014.cx.bikes/16816/) und bin recht zufrieden, wenn da nicht der Lenker wäre. Die meiste Zeit fasse ich den Lenker von oben (an diesem Knubbel) an. Wenn ich aus dieser Position bremsen will, ist das fast nicht möglich. Ich komme ich weit genug nach vorn um den kompletten Hebel zu ziehen. Außerdem schmerzt es sehr in der Hand (Beugung am Daumen) und in der Schulter/Nacken. Wenn ich steile unebene Straßen abwärts fahre, fühle ich mich extrem unsicher, da ich mich nicht richtig festhalten und bremsen kann. Dabei verkrampfe ich total. Ich nehme auch alle Finger nach vorn, um etwas bremsen zu können, aber das destabilisiert mich. Habe mir Bilder angesehen und die meisten fassen abwärts auch von oben, haben aber nur 1-2 Finger an der Bremse (siehe Bilder). So hätte ich gar keine Bremswirkung. Das Rad habe ich vom Händler einstellen lassen und meine Finger sind auch nicht besonders kurz.

Wie kann ich lockerer werden und gut bremsen?

...zur Frage

Magenbeschwerden beim Wettkampf

Bei einem Wettkampf (Halbmarathon, olymp. Triathlon, Bikemarathon) bekomme ich immer Magenbeschwerden. Vor allem beim Laufen, aber jetzt auch beim Radfahren. Nach ca. 1 1/2 Stunden merke ich schon, wie mein Magen sich meldet - leichte Übelkeit, der Hosenbund drückt unangenehm (obwohl er nicht fest sitzt). Mit jedem Schluck wird es unangenehmer, bis ich mich schließlich übergeben muss. Gestern (Triathlon Kraichgau, Staffel, Radsplitt) ging es soweit, dass ich dann gar nichts mehr bei mir behalten habe - alles nach ein paar Minuten wieder ausgespuckt. 9 km vor dem Ziel hatte ich dann solche Krämpfe in den Beinen, dass nix mehr ging, mir war sowieso nur noch übel und wurde auch langsam schwummrig. Die Sanitäter haben dann einen guten Job gemacht. Ich brauche dann auch so ca. 3 Stunden, bis ich überhaupt wieder etwas Flüssigkeit bei mir behalte, geschweige denn Essen kann. Sicher liegt das auch an der hohen Belastung - aber ich war bisher nie am Ende meiner Kraft (MUskelkraft), sondern immer die Übelkeit, die mich gebremst, und jetzt sogar Schachmatt gesetzt hat. Hat jemand einen Tipp, oder ähnliche Erfahrung? WErde jetzt natürlich auch mal den Arzt aufsuchen.

...zur Frage

Erfahrung mit Instabilem Knie/Muskelaufbau?

Hallo!

Hat wer Erfahrung damit wie gut sich ein Instabiles Knie mit Muskelaufbau wieder festigen lässt? Das Außenband war vor 9 Monaten gerissen, vonn 100 auf 0 ... :( jetzt hab ich das Sporteln wirklich langsam wieder angefangen - im April vorher KG - jetzt hab ich das Sportprogramm erhöht - das Knie tut nur noch weh - aber im Ruhe Zustand nicht beim Bewegen. Doc hat eine Instabilität festgestellt, entweder ich bekomms durch Muskelaufbau hin oder es muss ne Bandplastic her - und das ist wohl im Außenband ne größere Sache - hipp hipp hurra... Also ran an den Speck - hat wer erfahrung? Was hat wem gut geholfen, bin vor Verletzung, 3x 5 km laufen gewesen und hab in guten Wochen 200 km mim Rad absolviert, hab mein Pferd über Stock und Stein gequält und was noch so spontan anstand. Jetzt ist es nur noch Radfahren und Reiten ...

THX für die Infos

Grüße Kermit

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?