Wie bekomme ich einen guten Körper und gute Ausdauer?

2 Antworten

Die Kalorien plant man nicht, weil man den Mehrverbrauch niemals ausrechnen kann. Deswegen hat uns die Natur ein mächtiges Werkzeug mitgegeben - den Hunger! Bedeutet: erst trainieren, dadurch den Mehrbedarf schaffen, warten bis der Hunger sich meldet - und den dann stillen. Wenn der Körper sich meldet und sagt, dass er genug hat, aufhören mit essen.

Seinen Bedarf errechnen zu wollen ist naiv, denn in diese Rechnung fließt nicht nur der individuelle Stoffwechsel, sondern auch sich täglich ändernde Faktoren wie Schlafdauer, Streß, Arbeit, Laune, Wohlbefinden, Krankheit.

Bei manchen Kandidaten habe ich den Eindruck, dass das Sixpack wichtiger ist als die sportliche Leistungsfähigkeit, oder die Liebe zum Sport.. Das sind wohl die Auswüchse unserer Zeit, in der nichts wichtiger ist als zu posen und jeden mit seinen Selfies zu nerven...

Der Trainingsplan mag gut sein, oder auch nicht - das kann dir hier niemand sagen, weil hier keiner dich kennt.

Von 3 Kilo mehr leidet die Ausdauer ganz sicher nicht. Die leidet wenn du kein oder zu wenig qualitatives Ausdauertraining machst.

Muskel aufbauen, ohne fett werden?

Hi Leute, Ich bin 16 Jahre alt, wiege 62kg und bin 1.74m groß. Ich spiele fußball und trainiere sehr oft zuhause (liegestütze, crunches..., aber auch mit kurzhanteln) Mein Ziel ist es masse aufzubauen und generell muskulöser zu werden, aber dabei definiert auszusehen. Ich will ab jetzt etwas länger als ein Monat eine Low Carb Diät machen, um mein kfa zu senken, damit man meine Bauchmuskeln besser sieht. Momentan sieht man sie nur einigermaßen gut. Ich wills nur ca ein Monat machen, da jetzt eh Ramdan ansteht und ich da faste. Danach möchte ich Muskeln aufbauen. Meine frage: 1. Beim Muskelaufbau brauch ich ja auch viele Kohlenhydrate, aber zu viele von ihnen machen ja dick, also wie baue ich viele Muskeln auf, ohne dabei dick zu werden. 2. Ist das ganze eine gute Idee?

Ps: Will ca 70kg wiegen am schluss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?