Gute Übungen für die Beinrückseite?!

1 Antwort

Meine Lieblingsübung für die Beinrückseite ist die "Glute Bridge". Ausgangsposition ist die Rückenlage am Boden mit aufgestellten Beinen. Ein Bein wird ausgestreckt und immer paralell zum Knie gehalten. Nun gehts du mit dem aufgestellten Oberschenkel immer hoch (bis nur noch die Schultern den Boden berühren) und runter (bis dein Gesäß wieder den Boden berührt). Am Anfang reichen 6 Wdh pro seite aus. Steigere dich innerhalb von 3 Wochen bis auf 12 Wdh.

5

Ist so ähnlich wie Dorles Übungsvorschlag. WErd ich also auch mit einem ausgestreckten Bein probieren. wird auf dem Ball wohl eher schwierig. ExuRei hat auch gute Vorschläge dabei. Ich werd alles rauf und runter trainieren. Hoffe mal, das die Vorderseite dann nicht so angesprochen wird. Dank euch!

0

Kennt ihr Übungen für zu Hause um das Putten zu lernen?

Gibt es Übungen, die man auch zu Hause machen kann, um das Putten zu lernen? Könnt ihr mir solche Übungen empfehlen? Oder sollte man das Putten lieber auf dem Golfplatz üben?

...zur Frage

Ich würde gerne meine muskeln aufbauen aber nur mit liegestütze also ohne geräte wer kann mir helfen

ich möchte meine muskeln aufbauen aber ohne geräde nur mit liegestütze,situps wer kann mir einen trainingsplan dafür erstellen? bzw wer kann mir helfen

...zur Frage

Jeden Tag Fitnessstudio?

Ich mache seit 4 monaten ca. Fitness hab die Grundlagen alle gut drauf weis wie man mit den gewichten umgeht und gehe jeden 2ten tag zum Fitness. bin bald 16 Jahre alt. Hab ein relativ guten Körper aufgebaut. Meine Frage ist jetzt ob ich jeden Tag zum Fitnessstudio gehen kann oder ist das nicht gut? Ich stelle mir das so vor das ich jeden Tag andere Muskelgruppen trainiere etwas ca. 45 min pro Tag und würde das nicht auch gut sein für den Körper und Aufbau?

...zur Frage

Kraftausdauertraining , schnelle Wiederholungen, wv Sätze und Übungen?

Guten Abend.

bevor ich mit der Hypteronie ( Muskelmasseaufbau ) anfange, wollte ich erst mit dem Kraftausdauertraining anfangen, die Frage ist nur :

  1. Wieviele Übungen soll ich dabei pro Muskelgruppe machen? Auch 3 Stück?

  2. Wie schnell wiederholen? So schnell wie es nur geht oder immer langsam?

Danke im voraus.

Mit freundlichen Grüßen,

Netterwurm2

...zur Frage

Beinpresse statt Kniebeugen

Hi,

bis jetzt kam es mir noch garnicht in den Sinn, von Kniebeugen zur Beinpresse zu wechseln, weil man ja oft sofort verteufelt wird, wenn man keine Beugen macht. Ich merke nur, dass beim Beugen halt auch viel Belastung auf dem Rücken ist, den ich ja eigentlich in der anderen Trainingseinheit schon mit Kreuzheben und Langhantelrudern trainiere. Insofern ist es doch eher nachteilig, um jeden Preis eine Ganzkörperübung zu machen, wenn diese die Regenerationszeit der anderen Muskeln verkürzt, oder?

Außerdem kann ich an der Beinpresse entschieden mehr Leistung bringen, während ich beim Beugen relativ schwach bin, da mir nach etwa der Hälfte der Wiederholungen die Luft ausgeht und durch die angesprochene Belastung im Rücken.

Ich habe in letzter Zeit oft Knieschmerzen, obwohl ich die Beugen eigentlich richtig mache. Hab mich noch nicht vom Arzt checken lassen. Ist die Beinpresse "kniefreundlicher"?

...zur Frage

Wann nimmt man Creatin und wann Eiweiß??

Hallo =)

Also erstmal vorweg: Ich möchte jetzt nicht fragen für was Creatin und für was Eiweiß gut ist ;)

Was mich interessiert ist: Wann nehme ich nach dem Sport nen Eiweisshake und wann Creatin? Auf einer Creatinpackung steht drauf, dass man täglich 5 Tabletten aufeinmal nehmen soll (DIREKT nach dem Sport). An trainingsfreien Tagen (die ich nicht habe) morgens nach dem Aufstehen. Heißt dass, das ich direkt nach dem, beispielsweiße letzten Klimmzug, direkt die 5 Tabletten runterschlucken müsste?

Und wie sieht es dann mit dem Eiweishake aus? Den direkt hinterher? Oder davor (ich meine gehört zu haben: "Creatin und Eiweiß - lass den Scheiß ^^ - also das verträgt sich nicht so gut)! Oder besser nach dem Duschen bzw. dann vor dem Schlafen gehen. Weil trainieren tu ich immer abends....!

Ach und eine kleine Zwischenfrage noch: Ist denn Creatin auch nach anstrengendem Fußballspielen sinnvoll? Setzt den Creatin nur da an, wo auch die Anstrengung stattgefunden hat oder überall?

Gut, ich denke das war´s :)

Also schonmal vielen Dank für eure Hilfe =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?