Grundumsatz nach Abnahme

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

hier scheinst Du einiges durcheinander zu wirbeln! Als Grundumsatz bezeichnet man den Kalorienbedarf, den man täglich zu sich nehmen muss, damit der Körper bei absoluter Ruhe (!),keinen Mangel leidet und alle lebenswichtigen Funktionen aufrecht erhält. Er wird ermittelt anhand der individuellen Daten (Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht). Zu dem Grundumsatz wird nun der Leistungsumsatz addiert. Unter Leistungsumsatz versteht man sämtliche körperlichen Aktivitäten (sitzen, stehen, gehen, Büro-/Garten-/Hausarbeit, Einkaufen, lesen, Fernseh gucken, Buch lesen, Schwerstarbeit, Sport etc.). Wenn Du zu Deinem Grundumsatz Deinen Leistungsumsatz addiert hast, ergibt das Deinen Gesamtumsatz.

Grundumsatz + Leistungsumsatz = Gesamtumsatz

Wer nun seinen täglichen Gesamtumsatz um täglich 500 kcal reduziert, nimmt ab und zwar Fett – ohne dass der Körper Mangel leidet und ohne dass es zu den gefürchteten Fressattacken nebst Jojo-Effekt kommt.

Inwieweit nun der Sport das Abspeckvorhaben unterstützt, hängt davon ab, wie oft, wie lange und mit welcher Intensität gesportelt wird. Da kann man keine genauen Vorhersagen treffen.

Wer längere Zeit unter seinem Grundumsatz bleibt wird krank - Mangelerscheinungen wie Haarausfall, brüchige Näge, Zahnschäden, verminderte Leistungsfähigkeit, Fehlfunktionen von Muskeln und Nerven u.v.m.

Gruß Blue

Hei danke das hat mich schon ein ganzes stückchen weitergebracht :) Jetzt aber das was ich eigentlich wissen wollte undzwar :

Nehmen wir an man hat durch viel sport (ca 4 stunden/Tag) abgenommen , was würde passieren wenn man den Sport veringert ( 1 1/2 std jeden 2 tag) aber gleichzeitig immer unter dem Gesamtumsatz isst , nimmt man dann zu da der Sport weniger wird?

Weil meine These war : Man nimmt solange nicht zu bis man mehr isst als der Gesamtumsatz ist !

0
@Beirut

Nein - wenn man energiemäßig (egal ob nun durch weniger Nahrungsaufnahme oder vermehrten Sport) immer unter seinem Gesamtumsatz bleibt, nimmt man nicht zu. Der Geamtumsatz beziffert die Energie, die man täglich "umsetzen" kann, ohne zu- oder abzunehmen.

Zu berücksichtigen ist bei Deiner Rechnung aber, dass sich durch eine Geichtsreduktion ja auch Dein GRUNDumsatz verändert hat. Wie eingangs bereits erwähnt berechnet sich dieser aus Deinen indivduellen Daten (Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht). Geringeres Gewicht = weniger Grundumsatz. Von daher ist natürlich auch Dein Gesamtumsatz geringer!

Grundumsatz + Leistungsumsatz = Gesamtumsatz

0
@DeepBlue

dankesehr du hast mir wirklich sehr weitergeholfen ! :)

0

Und zusätzlich zu Sportella; jojo Effekt bedeutet nicht, dass du wieder zunimmst sondern, dass du mehr zunimmst als ohne Diät. Deshalb machen Diäten fetter (und nicht: man wird dann wie vorher).

Was möchtest Du wissen?