Grüßt ihr beim Wandern die Entgegenkommenden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich gehöre klar zu den "Grüßern". Ich finde, wenn man die in der Abgelegenheit der Natur noch auf andere Menschen trifft, die es auch hier herauszieht so ist ein Gruß unter Gleichgesinnten angemessen. Nicht selten kommt man auch ins Gespräch und tauscht sich über Wegbegebenheiten aus (Wildwechsel, schwierige Wegfindung, etc). Allerdings sei dazugesagt, dass ich eher in abgelegenen Gegenden unterwegs bin und überlaufene Gebiete bewusst meide.

im Allgemeinen grüße ich jeden entgegenkommenden wanderer und bergsteiger. das ist für mich nicht nur eine angelegenheit der höflichkeit, sondern selbstverständlich. gerade auf schwierigen bergen, wenig begangenen strecken ist eine begegnung immer auch von Nutzen für beie Seiten (wo geht man hin, Informationsaustausch von Bedingungen, Schönheit, Wetter etc.). Es kann sich im Notfall als nützlich erweisen, wenn man weiß, wo eine einzelne Gruppe wann hingegangen ist (oder wenn andere wissen wo man sich wahrscheinlich befindet), wenn Such- und Rettungsaktionen durchgeführt werden müssen!

Wie worfster schon richtig festgestellt hat, ist das Grüßen auf sogenannten Autobahnen schwieriger, weil man es 1. oft mit viel weniger freundlichen Menschen zu tun hat (die wohl nicht wissen, wie man sich in den "Bergen" verhält), 2. der wichtige Informationsaustausch keine Rolle mehr spielt, und 3. man manchmal aus dem Grüßen nicht mehr herauskommt. Ich wusste eine Zeitlang auch nicht, ob ich dann Grüßen soll oder nicht, v.a. wenn die Leute nicht mal Augenkontakt suchen, denn dann grüßen viele nicht mal zurück, und das hat mich dann immer tierisch aufgeregt. Ich mach das seit einiger Zeit so: Kommt Augenkontakt zustande, grüße ich, wenn nicht, lass ichs bleiben. Das ist super! Ich muss nicht mehr jedes mal aufs neue überlegen, und Leute die einen nicht mal anschauen, wollen auch nicht gegrüßt werden, oder? Win-win-situation, würd ich sagen!

Das ist echt eine gute Frage ;-) Mir ist aufgefallen, dass die "Grüßbereitschaft" (sowohl die eigene als auch die von anderen) mit zunehmender Menschendichte abnimmt. Trifft man ab und zu mal einen anderen Wanderer, grüßt man oft und gerne, auf einer "Völkerwanderung" aber dann gar nicht mehr. Wäre interessant, ob es da eine mathematische Formel gibt, nach der sich der "Grüßschwellenwert" berechnen lässt...

Es ist immer auch ein bissl abhängig wo man wandert. Im Hochgebirge, auf Klettersteigen oder anspruchsvollen Steigen,bei denen man eh weniger Menschen trifft, wird von mir jeder gegrüßt. Allein das Wirgefühl hierher gekommen zu sein verbindet. Bei kleinen Ausflügen, wo Hinz und Kunz unterwegs sind, grüße ich nicht jeden.

natürlich grüße ich. ich finde es gehört zu dem "Sport" dazu, sowie sich auch motorradfahrer grüßen, wenn sie aneinander vorbeifahren. dabei reicht es ja schon wenn man kurz eigenkontakt hält, und mit dem kopf nickt, jenachdem, wie steil das gelende grade ist... und ich könnte ausrasten, wenn leute mir entgegenkommen, und mich noch nicht einmal angucken, und einfach ignorieren. dann kann es auch sein, dass ich solche leute mal nicht grüße. aber sonst zeig ich meinem Gegenüber schon den angemessenen Respekt, und grüß.

Ich grüße meistens die Leute , vor allem wenn man direkt angesehen wird. Dann kommt ein kurzer Gruß und vielleicht noch ein paar Worte zusätzlich wenn es die Zeit und Gelegenheit gerade zulässt. Es ist eine Höflichkeitsform und gehört einfach zu einem guten Charakter, hat mir damals meine Oma immer gesagt.

Ich grüße eigentlich fast immer, kommt mir anders einfach unhöflich vor. Wenn viel los ist, belasse ich es aber oft bei einem Nicken, das muss dann reichen.

Natürlich grüßt man sich, wenn man sich beim Wandern begegnet. Und wenn es nur ein kurzes Kopfnicken ist. Aber auch bei einem kurzen "Hallo" oder "Servus" bricht keinem ein Zacken aus der Krone.

hay, also ich grüße die menschen, zwar macht mir das auch keinen spaß, aber es ist nun mal höflich und angebracht. zum glück kommen mir fast keine menschen beim wandern entgegen.:D

lg

Was möchtest Du wissen?