Großer Zeh vor 10 Monaten ausgekugelt und immernoch starke Probleme beim belasten des Zehs

1 Antwort

  1. Geh zum Sportmediziner 2. Egal wie hoch du spielst, wechsel die Mannschaft und sag deinem Trainer was Sache ist. Das ist nicht menschlich !!!
2

Die Mannschaft wechseln darf ich nicht, da es schon fast Tradition ist das meine Familie bei diesem Verein spielt und diesem treu ist. Problem ist dass das der Trainer der 1. Mannschaft ist und ich noch in der A-Jugend gleichzeitig spiele. Wird halt dann ein Problem wenn in der A-jugend auch die Rückrunde angeht. Ich versuch nochmal mit dem Trainer zu reden.

0

Wiederkehrende Zerrungen im Oberschenkel?

Guten Tag,

es ist zwar eine Frage, die schon 1.000x im Internet gefragt wurde, die ich mir auch inzwischen alle durchgelesen und versucht habe zu beherzigen, jedoch möchte ich auf diesem Wege versuchen, noch weitere Lösungsvorschläge zu erhalten.

Zu meinem Problem:

Seit Februar letzten Jahres habe immer wieder Zerrungen im hinteren Oberschenkel. Ich bin 23 Jahre alt und hatte bis zu diesem Zeitpunkt nie muskuläre Probleme. Doch eben seit nunmehr über einem Jahr kann ich einfach keinen belastbaren Sport (Fussball) mehr ausüben. Ich habe mir damals eine Zerrung - relativ zum Ende des Spieles - zugezogen. Habe danach 2 Wochen pausiert, wieder angefangen und direkt erneut gezerrt. Daraufhin habe ich den ersten Orthopäden aufgesucht. Dieser verschrieb mir - nachdem mein Rücken geröntgt wurde - Manuelle Therapie beim Physiotherapeuten. Der hatte überwiegend Kraftübungen mit mir unternommen. Ca. 3 Monate später habe ich wieder langsam angefangen. Direkt im ersten Spiel habe ich mir wieder den Oberschenkel gezerrt. Es ist bis dato immer der rechte hintere Oberschenkel gewesen und ich habe sehr auf's aufwärmen und genügend Wasser zu mir zu nehmen geachtet. Danach habe ich einen weiteren Orthopäden aufgesucht. Dieser verschrieb mir zunächst einen MRT. Der MRT kam zum Ergebnis, dass ich eine "normale" Zerrung habe. Daraufhin hat er mir einen anderen Physiotherapeuten verschrieben. Bei dem wurde festgesellt, dass mein Becken extrem schief steht. Ich wurde insofern bei allen 6 Behandlungen "hin und her gebogen". Um meinen Beckenschiefstand auszugleichen habe ich außerdem spezielle Einlagen verschrieben bekommen. Diese trage ich bei jeder Sporteinheit und mache dazu täglich Übungen um mein Becken "gerade" zu halten. Weiterhin benutze ich täglich die "Black Roll" um meine Faszien zu lockern. Ich achte weiterhin auf meine Ernährung, viel zu trinken und ausreichendes aufwärmen. Ich fühle mich auch noch relativ fit. Dennoch habe ich mir in diesem Jahr bereits 2x den LINKEN Oberschenkel gezerrt. Jede Vorbeugung zum trotz, es möchte nicht klappen. Ansonsten spüre ich keine Schmerzen, es passiert immer während eines Sprints und nie zu Beginn eines Spieles. Ich bin mittlerweise ratlos was ich noch machen könnte um dieses Problem endlich in den Griff zu bekommen. Mit dem rechten Oberschenkel habe ich nun seit November letzten Jahres keine Probleme mehr, die Zerrungen sind nun nach links gewandert. Kann es sein, dass dies Folgen meines, nun fast geraden, Beckens sind?

Vielleicht kann mir einer von euch noch einen Tipp geben, was ich noch tun kann..

Vielen Dank im Voraus!!

...zur Frage

Schulterschmerzen schon wieder - was soll ich tun? Was hilft?

Hallo Ich bin 17 Jahre alt.

 Ich bin Anfang November bei einem Fußball spiel gegen den Tor Pfosten geflogen.

 Nach 2 Wochen war ich bei meinem Orthopäden / Sportarzt .

Es wurde geröntgt und mit Ultraschall nach den Muskeln und Knochen angeschaut. Man hat deutlich gesehen das Knochen und Muskel sowie Bänder heile waren.Es war halt nur stark geprellt. Ich habe deshalb 3-4 Wochen Pause mit Fußball wegen der Schulter gemacht Ich habe dann Übungen bekommen mit einem Terra band 

Seit 2 Wochen habe ich wieder schmerzen in der Schulter und die Muskulatur ist auch sehr angespannt.

 Was kann ich tun. Denn in 1 Woche beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde und die möchte ich nicht verpassen (ich hatte schon in der Hinrunde 3 Verletzungen wo ich jeweils 3-4 Wochen pausieren musste)

Was kann ich tun Meine Mutter möchte ich erstmal nichts sagen da ich halt schon öfter verletzt war und meine Mutter schon deshalb genervt ist. Heimlich zum Arzt kann ich nicht da meine Mutter die Rechnung bekommt.Was kann ich tun ??

...zur Frage

Durchgehend anhaltende Rückenschmerzen was tun?

Ich spiele Handball (Rückraum) bin für meine 15 Jahre mit 1.90m relativ groß und habe seit 9 Monaten mit angaltenden Rückenschmeren in der LWS zu kämpfen. War bei mehreren Orthopäden aber für mich war keine Antwort dabei die für mich aufschlussreich war. Alle Blutwerte sind top und Krankengymnastik mache ich seit 4 Monaten schlägt aber auch nicht wirklich an. Wäre cool wenn mir jemand mal aus Erfahrung oder aus seinem Wissen Tipps geben könnte.

Aufhören mit Handball spielen ist für mich keine Option.

Vielen Dank im Voraus !

...zur Frage

Was könnte es für eine Schulter verletzung sein?

Ich bin 18, M spiel Fußball als Torwart. Ich hab gestern Spiel gehabt, nach ca 5.Speilminute bei eine Aktion hatte ich der Ball sicher in der Hand, aber der Gegenspieler kommt aus dem nichts und wurde in Bruchsekunde zur Boden gebracht, war auf der linke Schulter gefallen, ich kann leider nicht ausgewechselt werden, da wir keinen Ersatztorwart haben. Ich hab halbe Ibuprofen genommen, die schmerzen lässt nicht nach. bei jede einzelne Kleinbewegung schmerzt es. Hatte vor paar wochen eine Schulterentzündung gehabt. Ich weiß ferndiagnose ist schwer, aber über eine vermutung würde mich freuen. Was könnte es sein? Was kann ich dagegen tun?

lg danke im Voraus.

...zur Frage

OP Beurteilung und dann?

Hi

Und zwar habe ich jetzt seit mehreren Montaen eine Zyste im rechten Knie, die noch immer Probleme, schmerzen macht.

Am Dienstag soll ich nun zum Chirurg für eine OP Beurteilung meine Frage ist was passiert da und was geschieht danach., also muss ich wieder zu meinem Orthopäden oder nicht den physio Termine habe ich auch nur noch 2

Und hat jemand Erfahrung mit einer Zysten op

Wie lange muss ich auf Krücken laufen?

Und wie lange muss ich dann Pause mit Sport machen ?

Bin ich dann auch von der Arbeit krank geschrieben wenn ja wie lange ca. ?

...zur Frage

Schmerzen unter der Kniescheibe

Hallo,

Ich klage schon seit einiger Zeit über Schmerzen unterm Knie. Vor ein paar Wochen dachte ich: "Das geht schon irgendwie wieder weg". Gestern hatte ich mal wieder ein Fußballspiel du da hat es tierisch weh getan. ich habe mir ja schon vor dem spiel eine Bandage gekauft und um das knie gemacht, um es wenigstens ein bisschen zu "unterstützen". nächste Woche gehe ich ja auch zu meinem Sportarzt um mal zu wissen, ob und wenn ja, was ich habe. doch heute ist Sonntag und da kann ich eh nicht hin und es ist auch nicht so dringend, dass ich zum Notfallarzt müsste. ich habe mich im Internet ein bisschen schlau gemacht und habe das herausgefunden (wobei alle Symptome auf mich zu treffen.):

Die die meisten Betroffenen klagen über punktuelle Schmerzen direkt unter der Kniescheibe. Zumeist treten die Schmerzen beim Berglaufen, Bergabgehen, Treppensteigen, Wandern, Laufen oder beim Hochkommen aus der Hocke auf. All diesen Bewegungen ist gemein, dass die sie den Zug und den Druck auf die Kniescheibe und die Sehne, in die sie eingebettet ist, erhöhen.

Das sind Symptome für das Patellaspitzsyndrom. so. meine frage ist, ob sich jemand damit auskennt. nur, dass ich mal eine grobe Vorstellung davon habe, was ich habe. Falls das wichtig ist: Ich bin 14 Jahre und spiele seit ca. 10 Jahren Fußball.

Ich sag schon mal vielen Dank! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?