gluteus training bei knieproblemen ?

2 Antworten

Als entsprechende Übung für die Hüftstrecker bleibt nur der Seilzug (oder eine Glutaeus-Maschine). Dabei kommt es auf die Art der Knieprobleme an. Liegt z.B. ein Knorpelschaden zugrunde, so dass du verstärkte Reibungen der Gelenkflächen im Knie vermeiden musst, kannst du am Seilzug arbeiten, die Schlaufe um das Fußgelenk legen und das Kniegelenk in leichter Beugestellung ( 180°> Kniewinkel > 150°) fixiert halten. Auf diese Weise trainierst du sowohl die Gesäßmuskeln, als auch die ischiokruralen Muskeln. Liegt jedoch eine kapsuläre Schädigung vor, wobei irgendein Gelenkband betroffen ist, so dass du Scherkräfte im Kniegelenk vermeiden musst, solltest du die Schlaufe knapp oberhalb des Kniegelenkes anlegen. Dabei belastest du allerdings nur den Gesäßmuskel wie bei der Glutaeus-Maschine. Die Ischios bekommen wenig davon mit. Liegen noch andere Ursachen deiner Knieprobleme vor, muss man speziell darauf abgestimmt entscheiden.

Modifiziertes Beinstrecken in der Beinpresse. Wenn Du die Rückenlehne in ca.45° einstellst und die Füße auf der Platte relativ weit oben abstellst, dann hast Du eine primäre Wirkung auf den Hüftgelenkstrecker und Kniegelenkbeuger bei Beginn der Bewegung. Probiere es aus, Du kannst das auch einbeinig ausführen. Für einen Muskelaufbau solltest Du so ca.10 Wiederholungen bei 3 bis Serien ausführen.

Schmerzen im Ellenbogengelenk nach Trizeps-Dips?

Wieso habe ich nach Trizeps-Dips immer Schmerzen am Ellenbogengelenk?

...zur Frage

Was kann man mit einer 5kg Hantel nur 1 für Übungen für Muskelaufbau(vor allem Bizeps) machen ?

und sind 5kg für mich genug? ich bin schon 1 viertel jahr eingeübt ich bin 15 Jahre und will Muskel aufbau betreiben und noch eine 3Frage: wieviel kcal muss ich zu mir nehmen (was ich essen sollte weiß ich)?

...zur Frage

Steigerung des Gewichts bei WKM

Hallo zusammen,

ich trainiere seit neuestem nach dem WKM Trainingsplan. Ich habe mal eine generelle Frage zu den WH Zahlen und der Steigerung.

Ich möchte Muskeln aufbauen und daher 8-12 WH machen (nach den Aufwärmsätzen 3 Sets mit dem Arbeitsgericht)

Nun meine Frage: ^^

Wie macht ihr das mit den WH zahlen bzw wann steigert ihr? Wenn ich im ersten Satz 12 schaffe im zweiten 10 und im dritten 8 sollte ich dann schon steigern? ( also mich am zweiten oder letzten Satz orientieren?) oder sollte ich beim ersten mal 8 dann 6 dann 4 schaffen und mich hocharbeiten zu 12 10 und 8?

Etwas doof geschrieben aber ist denke ich klar was ich meine.. :D

Tue mich da etwas schwer was das "Startgewicht" angeht.

Danke schonmal ^^

...zur Frage

Zu viel Bizeps-Training? (Muskelaufbau)

HI, ich trainiere im 3er-Split. Ich habe es mir so eingeteilt (Muskelaufbau):

Bizeps/Rücken: -Curls 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Latzug (breit) 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Latzug (eng) 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Shrugs 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Rückenstrecken 3 Sätze mit 12 Wiederholungen

Nun meine Frage: Trainiere ich meinen Bizeps zu viel? Wird der Bizeps beim Latzug sehr belastet?

...zur Frage

Kraftsport frühmorgens - was essen vorher?

Wann trainiert ihr? Ich trainiere immer morgens zwischen 6 und 8 Uhr. Da bleibt keine Zeit für eine Training Pro-Mahlzeit (ansonten sollte ich schon zwei Stunden vorher aufstehen: das wäre 4 Uhr! Es geht leider nicht).

Wenn Ihr frühmorgens trainiert, kennt Ihr bestimmt die Situation.

Wie sieht es da mit der Ernährung aus? Muss man unbedingt was essen?

Das Training ist kein Ausdauertraining, sondern ein Krafttraining mit dem Ziel "Muskelaufbau".

Ich trinke einen Whey Eiweißshake ca eine halbe Stunde vor dem Training und eine kleine Banane dazu.

Danke für die Tipps!

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?