Gletschertraining für einen Volks-Langläufer sinnvoll?

Bilduntertitel eingeben... - (Langlauf, Skilanglauf, Gletschertraining) Bilduntertitel eingeben... - (Langlauf, Skilanglauf, Gletschertraining)

4 Antworten

Hallo Profiwachser ! Bei deiner Frage scheiden sich die Geister, Sportwissenschaftler, Profitrainer u.a.Experten diskutieren schon Jahre darüber ohne konkrete Ergebnisse. Das Thema wäre am ehesten auf persönliche Erfahrungen zu beantworten.Es sind zuviele Faktoren die hineinspielen-Dauer-Höhe-Beanspruchung usw. Erwiesen ist allerdings das Sportler die von Geburt an in höheren Lagen ( ab 1500m ü.M)aufwachsen bessere Leistungswerte in punkto Sauerstoffsättigung aufweisen. In Finnland gibt es eine Halle für Wintersportler die eine Höhe von 2000m ü.M simulieren können, aber was bringts den Finnen im Skilanglauf oder Biathlon?? Das Höhentraining ist eigentlich zu vergleichen mit dem Verhalten der Höhenbergsteiger das sich ausschliesslich an der persönlichen Konstitution richtet.Da gibt es keine Vorausdaten nur der Versuch beweist Höhentauglichkeit. Bestens trainierte Bergsteiger die schon Höhentouren bis 4000m.ü.M.problemlos geschafft haben aber in Folge bei geringfügig grösseren Höhen bereits deutliche Symptome der Höhenkrankheit gescheitetert sind. Die wisen allerdings die eigene Erfahrung wann der Umkehrpunkt gekommen ist. Diese Einsicht fehlt leider bei Prestigegeleiteten Bergsteigern die diese Symptome nicht ernst genug nehmen und leider zu oft bis zu Dauerschäden oder im schlimmsten Fall letale Folgen hat.Falls du in diesem Zusammenhang noch Fragen hast gerne! Beste Grüße: J.Osl

Nein das macht keinen Sinn.! 1. Ist schweine teuer. 2. Vor der Saison sind auf den Gletschern z.B Tauplitz Alm und so weiter die ganzen Profisporteler der Nationalmannschaften unterwegs und die wollen nicht gestört werden.!

Ich denke ein Gletschertraining ist dann sinnvoll, wenn der Volksläufer über eine stabile Gesundheit, sowie genügend Zeit dafür hat. Interessant ist ein Aufenthalt aber meiner Meinung nur im Herbst, da man in niedrigeren Lagen noch keinen Schnee findet. Allein zum Höhentraining mitten in der Saison auf einen Gletscher zu fahren, wenn man auch wo anderst trainieren kann halte ich für übertrieben. Als Alternative wäre ein Training auf mittlerer Höhe, so ungefähr zwischen 1500-1800 m ü.NN. Anbieten würde sich Schlinig/Mals in Italien, das Engadin oder die Tauplitz Alm

Vor der Saison macht es Sinn ja, das denke ich auch. Während der Saison ist bei uns ausreichend Schnee, da hast du Recht!
Danke für deine Antwort oberkeuler!
Wo trainierst du normalerweise?

0

Was möchtest Du wissen?