GK Plan abwechslungsreicher gestalten!?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Prinzipiell kann man das machen wenn es denn sinnvoll geplant und strukturiert ist. Die Frage stelllt sich natürlich nach dem Ziel? Wdh Bereiche sollten auch varriert werden und der Gesamtumfang pro TE sollte bei 3x pro Woche nicht zu hoch sein. Wie sieht dein bisheriger Plan denn aus (Übungen/Sätze/Wdh) ?

Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shashanenbake
15.07.2014, 19:45

Hallo,

danke für deine Antwort. Mein Ziel Muskeln aufzubauen und meinen KfA zu senken (von z.Z. ca 25 % auf 10- 15).

Ich bin im Mom in meinem dritten GK Plan. Hatte alle 8 Wochen gewechselt (allerdings nicht alle übungen).

Hier mein aktueller TP:

  1. Crosstrainer 45 Min (intervall)
  2. Kurzhantel - Schrägbankdrücken (8-12) 3 Sets
  3. Kurzhantel - Bulgarische Kniebeuge (8-12 je Bein) 3 Sets
  4. Kurzhantel - Wadenheben (8-12) 3 Sets
  5. Kurzhantel - Scottcurls stehend (8-12 je Arm) 3 Sets
  6. Kurzhantel - Good Mornings (8-12) 3 Sets
  7. Kurzhantel - Trizepsstrecken (8-12 je Arm) 3 Sets
  8. Kurzhantel - Aufrechtes Rudern (8-12je Arm) 3 Sets
  9. Kurzhantel - Frontheben (8-12je Arm) 3 Sets
  10. Crunch Schrägbank + Gewicht (8-12) 3 Sets
  11. Kurzhantel - Rumpfbeugen (8-12 je Seite) 3 Sets

davor hatte ich z. Kniebeugen und Schulterdrücken drin statt der jetzigen Übungen und auch 15 WH gemacht... die bis 12 oder weniger mache ich jett mit mehr Gewicht.

Die Idee hinter den öfter wechselnden Übungen war eben mehr reize ohne zu splitten. ich komme mit einem GKP sehr gut zu recht. Auch zeitlich.

0

Was möchtest Du wissen?