Gilt Wassergymnastik auch als Reha-Maßnahme

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erkundige dich hier am besten bei deiner Krankenkasse. Die können dir da genaue Auskünfte geben. Hier ist es oftmals auch von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich welche Kurse gefördert werden.

naja, als rehamaßnahme wird das schwierig sein. hast du denn schon eine reha gemacht? willst du das weiterführend machen? ein ersatz wird das nämlich auf keinen fall sein. welche höhe ist denn der vorfall? bin selbst rückenpatientin und hab einige erfahrung mit reha, krankengymnastik, rehasport, bewegungsbad ect. vielleicht kann ich dir so noch ein paar tipps geben, wenn du mir deinen fall mal genauer schilderst!

Soweit ich weiß gibt es in einigen Physiotherapiezentren ein eigenes Becken für Reha-Maßnahmen, bei welchen Problemen sie eingesetzt werden weiß ich nicht, jedenfalls übernimmt die Krankenkasse die Therapiekosten bei diesen Reha-Maßnahmen.

Normalerweise läuft es ja so ab, dass einen ein Arzt zur Physiothera überweist, mit Behandlungsempfehlungen. Danach wird man noch einmal von einem Arzt von dem Rehabzentrum begutachtet und der setzt die entgültige Behandlung fest.

Ich würde mich auf jeden Fall mal mit der zuständigen Krankenkasse in Verbindung setzen.

Wenn Du Rehabiliationssport meinst? Ja. Nur heißt es auf der Verordnung nicht Wassergymanstik, sondern Schwimmen. Es wird aber letzendlich Wassergymanstik durchgeführt. Am sonsten würde ich an Deiner Stelle, bei der nächstliegenden Rehaklinik anfragen.

Was möchtest Du wissen?