Gilt der Nutzen der Superkompensation auch bei Pferden?

1 Antwort

Es funktioniert prinzipiell schon,da Pferde den gleichen Muskelapparat haben wie Menschen.Aber es ist schwieriger steuerbar,weil man selber nie genau weiß wann das Pferd vollständig ausgelastet ist.Trotzdem sollte man versuchen das Training möglichst abwechslungsreich zu gestalten in Hinsicht auf Intensität und Umfang.

Wie reitet ihr euer Pferd im Gelände ??

Wenn ihr Schrittausritte macht. Ich persönlich immer am hingegebenen Zügel

...zur Frage

Springreiten: Probleme bei Kombinationen/Distanzen und Wendungen.

Hallo zusammen! Ich habe seit einem 3/4 Jahr Springunterricht, 1 Stunde jede woche, und hab vor kurzem das Pferd gewechselt. DIe Hindernisse sind ungefähr bis 1m hoch und 80cm weit, also nichts weltbewegendes und durchaus machbar. Mein Problem liegt in den Wendungen und bei kurz aufeinander folgenden Sprüngen. Das Pferd das ich reite (Schulpferd) ist noch relativ jung und unerfahren, was das Springen angeht, deshalb verweigert es gerne mal den 2. Sprung einer Kombination, wenn man nicht ordentlich die Zügel und Schenkel dran hat. Nach dem Sprung wird er oft ziemlich flott, "driftet" zur Seite weg, und ist schwer wieder zu bremsen, weil er die Hilfen nicht mehr richtig annimmt. Ein weiteres (größeres) Problem sind Sprünge, die direkt nach einer Wendung kommen. Wenn er im Galopp um eine Kurve soll, geht er meistens mit der Hinterhand weg, auch wenn man den äußeren Schenkel&Zügel dranhat, manchmal stellt er sich sogar quer. Dann kommt man natürlich nicht mehr passend zum Sprung, und meistens verweigert er dann oder macht einen "Krüppel-Sprung", weil die Distanz nicht passte. Habt ihr vllt eine Tipp, wie ich diese ganzen kleinen "Problemchen" in den Griff kriege? Ich soll im Sommer ein Stilspringen mit ihm gehen, also brauch ich unbedingt Hilfe. (; In der Dressurarbeit geht er super, da klappen auch die Wendungen und er ist weitestgehend gehorsam. Also, was soll ich tun? LG, Lara

...zur Frage

Wie bereite ich mich spezifisch auf einen Berglauf vor?

Hallo, ich möchte mich auf einen Berglauf vorbereiten. Er findet in 4 Monaten statt. Ich kenne die Strecke in und auswendig. Ich habe bei dem Berglauf schon 2x Teilgenommen aber ganz ohne spezifisches Training. Zudem war das noch zu meiner Juniorenzeit und jetzt schon mehr als 10 Jahre her. es sind 600hm auf etwas mehr als 3km alle samt sehr steil mit Stiegen. Meine damaligen zeiten waren ca 27 und 28 minuten. Ich war nie ein "Läufer", sondern habe andere Ausdauersportarten trainiert und auch Wettkämpfe auf höchstem Niveau betrieben (Weltcup, WM etc.). Laufen hat immer zum sekundären Training gehört war aber nie der Fokus. Im Moment bin ich nicht wirklich trainiert (haben gerade das 2. Kind bekommen), doch ich weiss aus der Vergangenheit, dass der Formaufbau bei mir sehr schnell funktioniert. Wegen Arbeit und Familie werde ich in den kommenden 4 Monaten nicht mehr als 2-3 mal pro Woche zum Trainieren kommen. Vielleicht auch mal 4. (Spezifisches Krafttraining oder ähnliches liegt moment nicht drinnen.) Damit werde ich natürlich nicht zum elite läufer, aber mehr liegt Momentan einfach nicht drinnen. Zudem ist das niveau bei dem Lauf nicht sonderlich hoch.

Wie soll ich zum trainieren beginnen? Ich würde erstmal 2-3 wochen nur Flach laufen um wieder reinzukommen und dann 2-3 wochen 1x Flach und 1x berg, dann vermehrt Berg und ab und zu flach. Ich bin mir aber nicht sicher ob das der richtige Ansatz ist. Sollte ich gleich nur auf den Berg laufen? Achja und noch ein paar kilos abbauen ist eh klar. 3 bis 5 sollte ich schaffen, viel mehr macht meiner meinung nach im meinem Fall nicht sinn. Vielen Dank für die Unterstützung.

...zur Frage

Ganasche und Trittsicherheit auf Englisch

Hallo, ich halte meine Eurocom über Haflinger, ich bin gerade beim Körperbau und konnte bis jetzt alles übersetzen, weis jemand was Ganasche auf Englisch heist oder ob es ein anderes Wort dafü gibt das sich auf Englisch übersetzen lässt? Für das Wort Trittsicherheit habe ich leider auch kein Wort gefunden, weis vieleicht jemand wie man das umschreiben könnte? Danke schonmahl für eure Antworten, auch wenn es nicht besonders viel mit Sport zu tun hat ;)

...zur Frage

3er Split oder 5er Split? Klettern im Trainingsalltag

Hallo liebe Community,

ich trainiere seit gut 1,5 Jahren - seit einem halben Jahr auch im Fitnessstudio. Über die Zeit hat sich ein 3er Split für mich als das Sinnvollste herausgestellt. Zum einen wegen der Theorie (also Superkompensation, 2 Tage Regeneration - welche bei mir auch sehr gut hinhaut) und zum andern erzielte bzw. erziele ich auch Fortschritte damit. Jetzt aber möchte ich wieder mit dem Klettern beginnen. Bisher habe ich den 3er Split 2mal pro Woche absolviert und am 7. Tag Pause gemacht. Nun mit dem Klettern muss ich aber i.wie umstrukturieren, da ich nicht mit Muskelkater klettern will, oder in ein Übertraining kommen will. Daher meine Frage, ob es nicht sinnvoll wäre auf einen 5er Split umzusteigen. Ich finde die Idee eigentlich gut, da ich dann anders als beim 3er Split Zeit hätte jeden einzelnen Muskel gezielt bis an die Grenze zu trainieren (im 3er Split gehn manche Muskelgruppen immer ein wenig unter, oder stehn im Schatten der anderen...finde ich jedenfalls) und ich könnte mir den 5er Split dann ja auch so einteilen, dass ich in keinen Konflikt mit dem Klettern komme (also Muskelkatertechnisch). Allerdings frage ich mich ob ein 5er Split mit meinem Trainingslevel wirklich schon Sinn macht? Ich versuche Muskelkraft und -volumen zu steigern und lebe daher im Kalorien+. Ich bin fast 19 Jahre alt - 1,84 groß und morgens bei guten 76 Kilo. Nicht wirklich massig wie man sich denken kann :D aber leider auch nicht soo perfekt definiert.... Was denkt ihr? Sollte ich auf einen 5er Split umsteigen bzw. was haltet ihr vom 5er Split? (Superkompensation...?) Oder soll ich mir den 3er Split einfach anders legen (viell. klappts ja i.wie) und daran festhalten? :)

Ich freue mich über eure Antowrten Lg Sebi

...zur Frage

Was machen, wenn mein Pferd beim Springen immer ein Vorderbein hängen lässt?

Mein Pferd, ein Norweger, lässt beim Springen immer ein Vorderbein hängen. Das führt oft dazu, dass wir fast hinfallen, weil es wohl von Außen so aussieht, als wenn er einfädelt. Wie bringe ich ihm bei beide Vorderbeine am Sprung zu heben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?