Gibt es spezielle Schalt- und Bremshebel für kleine Frauenhände?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Shimano bietet für einige seiner Rennradgruppen Griffe mit verstellbarer Griffweite an, neuerdings ist es nicht nur die Dura Ace und 105er-Gruppe, sondern auch die jetzt erscheinende neue Ultegra 2010-Gruppe, die bekanntlich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis an. Hier lässt sich die Griffweite so verstellen, dass auch kleine Hände gut an die Bremshebel herankommen.

Bei Campagnolo gibt es diese Verstellung nicht, auch nicht bei den neuen 11-fach-Gruppen mit den entsprechend neu entwickelten und designten Hebeln. Das ist meiner Meinung nach auch nicht erforderlich, da die Griffweite im Vergleich zu Shimano ohnehin kleiner ausfällt. Ich selbst habe kleine Hände (ich bin auch nicht besonders groß) und kommt sowohl mit den alten, als auch mit dem neuen Campagnolo-Schalt-Bremshebeln sehr gut klar, ich fahre sie an allen meinen Rennrädern.

SRAM bietet eine solche Verstellmöglichkeit ebenfalls nicht an, ich habe persönlich auch noch keine Erfahrungen mit den Hebeln gemacht, so dass ich nicht sagen kann, wie sie mit kleinen Händen funktionieren.

Bei MTB-Hebeln (so genannte Flat Bars) ist dagegen bei den meisten Varianten die Griffweite problemlos einstellbar, zumindest bei den besseren Versionen. Es da eine kleine Madenschraube, die den Anschlagpunkt für den Hebel bestimmt. Schraubt man sie etwas heraus, wird die Griffweite größer, umgekehrt wird sie kleiner.

Andere Lösungen, etwa kleinere Hebel für die Komponenten, gibt es nicht. Ein Austausch wäre auch nicht unproblematisch, da sich mit der Größe der Hebel auch die Hebewege und Schaltpunkte der Rasterung verändern würden.

Ok, Danke für die Tipps pooky!

0

Was möchtest Du wissen?