Gibt es Schuhsohlen, die auf nassem Untergrund besser halten?

3 Antworten

Ja da gibt es spezielle Gummimischungen, und hier sind diese Vibramsohlen ganz gut geeignet. Allerdings das Allheilmittel sind diese Sohlen auch nicht. Man muss halt bei Nässe auch trotzdem etwas besser aufpassen, damit es einen nicht so schnell "waffelt"

Ich habe zwar eine Vibramsohle auf meinen Schuhen, wenn der Weg sehr erdig ist, dann schmutzt die auch zu und ich rutsche. Ich glaube, das lässt sich einfach nicht vermeiden.

Ich weiss nicht, was für eine Sohle ich habe, damit kenne ich mich nicht so aus. Aber gut zu hören, dass auch mit den "Wundersohlen" nicht alle Probleme gelöst sind.

0

Du solltest beim Schuhkauf unbedingt darauf achten, dass deine Wanderschuhe die Vibramsohle haben. Mittlerweile haben zwar die meisten Hersteller diese Sohle, weil sie einfach die Beste ist, es gibt aber sicherlich noch einige (günstigere) Hersteller, die andere Sohlen verbauen. Eine ähnlich gute Sohle wird bei den Schuhen von Salomon verarbeitet, weiß aber nicht wie sie heißt. Z.B. Meindl, Lowa und Hanwag haben die Vibramsohle mittlerweil bei allen Modellen als Standard.

Meine Schuhe sind von Lowa, und etwa 3 - 4 Jahre alt, aber noch fast nicht benutzt, da ich diese nur anziehe, wenn es sehr nass ist oder Schnee liegt. Sonst nehme ich leichtere Trekkingschuhe. Aber woher weiss ich, welche Sohle da drauf ist?

0

Was möchtest Du wissen?