Gibt es Regenerationshilfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne das Problem und versuche mir immer mit viel trinken, gern auch vernünftige Mineralwasser mit Geschmack - gibt es ja mitlerweile in jedem Getränkeladen - und z.B. einer Banane oder Joghurt zu helfen. Banane hat besonders viele Vitamine, liefert dem Körper ordenlich gute Inhaltsstoffe für der er dir dankbar ist und füllt gleichzeitig den Magen. Joghurt ist frisch und nimmt dir den janker nach z.B. süßem oder salzigen und enthält gutes Eiweis, wenn du auch tatsächlich einen guten Joghurt isst und nicht einen Schokopudding :-) Aber wichtig ist das trinken, denn das füllt besonders den Magen und die Wasserspeicher die du beim Training geleert hast.

Am besten fördert die Regeneration direkt am Ende des Trainings ein gutes cool-down Programm. Wenn du Laufsport oder Mannschaftssport betreibst, dann einfach zehn Minuten auslaufen. Förderlich sind dann noch Massagen (fals die Möglichkeit besteht) und Sauna (ist im Sommer aber nicht so angenehm; fördert das Immunsystem. Dann kannst du noch Viel mit der Ernährung rausholen, als Getränke so Zeug wie von Power Bar oder Xenofit. Wenn du Krafteinheiten machst, solltest du noch auf genügend Eiweiß nach dem Training achten.

Wichtig: Trinke ausreichend. Am Besten die klassische Fruchtschorle. Einfach Fruchtsaft (z.B. Apfel, ungesüsst) mit 2-3 fachen Menge an Mineralwasser auffüllen. Reguliert den Mineralienhaushalt und natüplrich auch den Flüssigkeitshaushalt!

Was möchtest Du wissen?