Gibt es Fußfehler beim Tennis?

2 Antworten

juergen63 natürlich gibt es fußfehler wie zum beispiel diesen den kompressionsstrumpf erklärt hat.. desweiteren gibt es auch fußfehler beim schlag welcher zwar beim spiel nicht als fehler angesehen werrden aber beim schlagen etwas fehl am platz sind..da wenn du zum beispiel dein linkes bein als rechtshänder bei der vorhand schräg stellst anstatt geradeaus richtung netz kommt der ball nicht so effekttiv und hart wie wenn du ihn gerade richtung netz stellst oder bzw. probierst zu stellen!

Ich würde das mal lieber nicht Fussfehler nennen. Sonst gibt es nämlich auch Handfehler, Bauchfehler, Kopffehler und so weiter. Mit welchem Körperteil die verbotene Zone berührt wird, ist doch nicht festgelegt. Natürlich ist es einfacher, mit dem Fuss überzutreten als mit dem Ellbogen. Ohne es überprüft zu haben behaupte ich aber mal, dass im gesamten Regelwerk das Wort Fuss nicht auftaucht.

0

Ja, beim Tennis gibt es Fußfehler. Und zwar beim Aufschlag. Da beim Tennis die Linien zum Feld gehören, darf man beim Aufschlag nicht die Linien berühren, geschweige denn ins Feld treten, bevor der Ball beim Aufschlag den Tennisschläger verlassen hat. Da man beim Tennis ja immer entweder von der eigenen rechten Spielfeldseite in das gegnerische linke Aufschlagfeld spielen muss, darf man auch nicht die kleine Mittelmarkierung an der eigenen Grundlinie berühren, und zwar nicht in der gedachten Verlängerung nach hinten. Berührt man die Linie trotzdem, ist es ein Fußfehler. Der Fußfehler bedeutet, dass der jeweilige Aufschlag als Fehler gewertet wird. War es also zB der zweite Aufschlag, hat man einen Doppelfehler gemacht.

genau, und das ist auch ein grund däfür das alle profisbeim aufschlag hochspringen. da sie bei der ballberührung in der luft sind können sie nachher im feld landen.

0

Was möchtest Du wissen?