Gibt es für jeden Muskel Isolationsübungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Mensch hat 656 Muskeln. Ich denke, da beantwortet sich die Frage von selbst. Die Grosszahl aller Muskeln koennen natuerlich nicht isoliert trainiert werden, da sie viel zu klein sind und viel zu nah aneinander. Allein das Gesicht hat um die 50 Muskeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teletubby
17.01.2013, 11:27

vielen Dank für deine kompetenten Ausführungen!

0

Nein, es gibt für die meisten Muskeln keine echten Isolationsübungen. Eine vollkommene Isolation ist beispielsweise beim Ellenbogenstrecker (Trizeps) etwa durch Trizepscurls aufrecht hinter dem Kopf möglich, weil das Ellenbogenstrecken ausschließlich durch den Trizeps und sonst keine anderen Muskeln möglich ist. Die Tatsache, dass dabei auch der Deltamuskel den Arm in der Hochhalte fixieren muss, zählt nicht mit; denn der Deltamuskel beeinflusst nicht das Ellenbogengelenk.

Auch die drei kurzen Köpfen des Kniestreckers durch Quadrizepscurls im Sitz lassen sich komplett isolieren – ohne die Einflussnahme irgend eines anderen Muskels. Aber schon beim Gesäßmuskel, sofern man ihn als einen einheitlichen Muskel ansieht, wird es schwierig, den hüftstreckenden Einfluss der hinteren Oberschenkelmuskeln und der hinteren Partien der Adduktoren zu eliminieren.

In der Regel sind an den meisten Gelenkbewegungen mehrere Muskeln in unterschiedlicher Gewichtung beteiligt. Beim Beugen des Armes sind das der Bizeps, der Armbeuger (M. brachialis) und der Oberarm-Speichenmuskel (M. brachioradialis). Ihre Beteiligung beispielsweise bei Bizepscurls lässt sich dadurch etwas verändern, indem man den Unterarm entweder einwärtsgedreht (in Pronationsstellung) oder auswärtsgedreht (in Supinationsstellung) hält.

Besonders schwierig wird das Isolieren bei Muskeln, die über Kugelgelenke (Schultergelenk, Hüftgelenk) verlaufen, weil hier stets viele Muskeln von allen Seiten auf die Gelenkbewegung Einfluss nehmen. Hier lässt sich nur durch die Gestaltung der Übungsausführung das Hauptgewicht auf den einen oder anderen Muskel verlagern. Dies fällt dann meistens auch in den Bereich Isolationsübung, z.B. die Beanspruchung des breiten Rückenmuskels (M. latissimus) durch Latziehen hinter den Kopf. Aber die Einflüsse des großen Rundmuskels (M. teres major), des langen Trizepskopfes und des hinteren Drittel des Deltamuskels lassen sich in keiner Weise und der Einfluss des Brustmuskels nur bedingt beseitigen. Selbst beim Butterfly lässt sich die Beanspruchung des Brustmuskels nicht von der Mitarbeit des vorderen Drittel des Deltamuskels trennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teletubby
17.01.2013, 11:26

super Antwort, vielen Dank für deine kompetenten Ausführungen!

0
Kommentar von Eliot
17.01.2013, 14:32

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass es keine Übung gibt, an der ausschließlich - also zu 100 % - nur ein Muskel beteiligt ist. Zu der von dir genannten Übung Quadrizepscurl im Sitzen sind sämtliche Kniebeuger und die Zwillingswadenmuskeln beteiligt. Wenn auch letztere nur in geringem Maß.

0

Hi,

Isolationsübungen trainieren gezielt nur einen bestimmten Muskel und keine Muskelgruppe wie die Mehrgelenksübungen. Isolationsübungen heißen auch Eingelenksübungen, weil eben meist nur ein Gelenk für die Übung benötig wird. Das schließt aber nicht aus, dass auch immer andere Muskeln die Übung involviert sind. Bizeps-Curl z.B. trainiert – wie ja der Name schon vermuten lässt – gezielt den Bizeps. Trotzdem arbeiten auch hier die Muskeln des Unterarms und der Hand mit. Schließlich musst Du ja irgendwie die Hantel packen.

Seitheben zählt auch zu den Isolationsübungen (Schultern) – doch auch hierbei müssen andere Muskeln mitarbeiten (z.B. Nacken). Es gibt keine Übung, bei der wirklich nur ein einziger Muskel belastet wird.

Typische Isolationsübungen sind z.B.

  • Wadenheben
  • Bizeps-Curl
  • Trizeps-Kickback
  • Crunches
  • Butterfly
  • Beinstrecken
  • Seitheben
  • Shrugs

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teletubby
17.01.2013, 11:26

vielen Dank für deine kompetenten Ausführungen!

0

Ja, gibt es. Und ich bin mir sicher dass du dich nur auf die Muskelgruppen beziehst, die man auch beim Krafttraining trainiert. Von daher ist der Wink mit den über 600 Muskeln Haarspalterei.

Also die Antwort lautet: ja!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?