gibt es eine faustformel für den radsportler wann er den regenerationstag legen soll (bei ca. mtl. 600 km)

1 Antwort

Bei jeder Art von Training ist es grundsätzlich sinnvoll, seine Trainingswochen in intensivere und weniger intensivere einzuteilen. Als Faustregel gilt 3:1, was soviel bedeutet wie, du sollst 3 Wochen lang intensiver trainieren (jede Woche die Intensität steigern) und in der 4. Woche die Intensität wieder senken. Möglich ist es auch, das ganze zu verdoppeln, d.h. 6 Wochen intensiver trainieren und 2 Wochen wieder zurückschrauben mit der Intensität.

Erholungswochen - wieviel?

Hin und wieder dürfte jeder Sportler mal ne Auszeit brauchen..... Wie lange dauert es denn wohl, bis die förderliche Erholung in Leistungsrückschritte umschlägt?

Ich hab was mit 2 Wochen in Erinnerung, ab denen die Rückschritte dann deutlich werden, solang man sich nicht anderweitig fit hält.

Allerdings mache ich momentan eine kleine Pause um ein paar WehWehchen auszukurieren und ich merke jetzt nach 7-8 Tagen, dass ich langsam faul werde. Ein Gefühl, dass mir irgendwie nicht gefällt, weil ich glaube, dass ich langsam schon zuviel runterschalte.

Sind 2 Wochen wohl schon zuviel angesetzt? Wie lange pausiert ihr z.B. komplett nach nem Marathon? d.h. so ohne jegliche Bewegung, einfach nur ausruhen?

...zur Frage

Kondition verbessern, mache ich vielleicht etwas falsch?

Ich gehe wie gesagt seit ca. 3 monaten ins fitness studio und mache dort mein Krafttraining, um meine Kondition zu verbessern wollte ich joggen gehen, ich bin 12 km "gejogged" wobei ich sagen muss das ich nie länger als 10 Minuten joggen konnte und dann wieder gehen musste weil mir die puste weg blieb. Ich muss zugeben, ich glaube mit den 12 km habe ich mich überschätzt, ich bin so gut wie es ging gejogged aber ich glaube ich habe mehr wie die hälfte der strecke nur mit gehen zurück gelegt weil ich eben nur 10 minuten am stück geschafft hab (am anfang der strecke habe ich einmal 20 minuten geschafft doch dann immer nur mal 10 minuten) die letzten 3 km bin ich dann nurnoch gegangen weil ich nicht mehr konnte. Gibt es etwas wodrauf ich achten sollte? Oder ist vielleicht joggen für einen Anfänger eher nicht so geeignet? Hat fahrrad den selben effekt? Ich empfand 12 km mit dem fahrrad zurück legen viel leichter... wie kann ich das problem das mir die puste beim joggen weg bleibt verbessern? Eisenhart einfach weiter machen?

...zur Frage

Druckmesssolhen beim Skifahren anwendbar?

Gibt es auch Druckmesssohlen die man für das Skifahren verwenden kann? Um bestimmte Kräfte zum Beispiel messen zu können? Ist es möglich die Druckmesssohlen in die Skischuhe zu legen?

...zur Frage

Longboard für Australien

Hallo,

ich mache in ein paar Monaten eine Tour durch Australien, und würde dort gerne eine lange Strecke mit dem Longboard zurück legen. Daher wollte ich hier fragen, ob jemand Erfahrungen mit längeren Strecken auf dem Longboard hat und welches Board zu empfehlen ist. Des Weiteren bin ich für Tipps für lange Strecken dankbar ( 6000 km)

viele Grüße Flo

ich hoffe auch viele hilfreiche Antworten

...zur Frage

1 woche pause beim krafttraining?!

also ich gehe jetzt ca 2 jahre ins fitnessstudio. die letzte zeit war ich ca 4-5 mal in der woche á 1stunde bis 1:30 beim training. ist es jetzt sinnvoll mal eine woche pause zu machen ?! hab nur angst das ich da wieder abbaue xD

...zur Frage

Waden- und Oberschenkelkrämpfe

seit Jahren leide ich an o.g.Krämpfen. Nach ca.40 km beim Radrennen bekomme ich Krämpfe, trotz Einnahme von 600 mg Mg. und Calc.und zusätzlich auch Salztabletten sind diese nicht in Griff zu bekommen. Vor- und während dem Rennen trinke ich ca.0,5-1,5 Lter. Wasser oder isotonische Getränke. Wer kann mir besser Tipps geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?